Tore Schwefer



Alles zur Person "Tore Schwefer"


  • Tischtennis: Weihnachtsturnier des SV Cheruskia Laggenbeck

    Fr., 28.12.2018

    Spiele bis tief in die Nacht

    Der Ex-Lengericher Max Kruse ging mit dem aktuellen Lengericher Philipp Gräler an den Start.

    Wenn der Turnierorganisator stets ein Grinsen auf den Lippen hat, dann spricht das sicherlich für eine gelungene Veranstaltung. So darf auch die 39. Auflage des großen Tischtennis-Weihnachtsturniers des SV Cheruskia Laggenbeck als voller Erfolg gewertet werden.

  • Tischtennis: Kreispokalspiele in Rheine

    Mo., 08.01.2018

    TTV Mettingen überrascht Herbstmeister TVI

    Die Herren des SC VelpeSüd mit (von links) Andre Dobiat, Markus Gohmann und Tobias Skalischus verpassten knapp den Einzug ins Halbfinale.

    Nicht ganz an die Erfolge früherer Jahre konnte die Tischtennis-Vereine aus dem Tecklenburger Land bei den Kreispokalspielen in Rheine, an denen 53 Dreier-Mannschaften teilnahmen, anknüpfen.

  • Tischtennis: Kreispokalspiele in Rheine

    Mo., 08.01.2018

    Leedens Nachwuchs erkämpft sich Platz drei

    Die Jungen des BSV Leeden/Ledde mit (von links) Pascal Uies, Jannek Brackmann und Sander Klein landeten auf dem dritten Platz.

    Nicht ganz an die Erfolge früherer Jahre konnte die Tischtennis-Vereine aus dem Tecklenburger Land bei den Kreispokalspielen in Rheine, an denen 53 Dreier-Mannschaften teilnahmen, anknüpfen.

  • Tischtennis: Laggenbecker Weihnachtsturnier

    Fr., 30.12.2016

    Letzter Ballwechsel um Mitternacht

    Auch am zweiten Tag  des Tischtennisturniers in Laggenbeck lief sportlich und organisatorisch alles reibungslos. 359 Teilnehmer, darunter auch der Ex-Lengericher Alexander Dubs, waren am Ende exakt dabei.

    Es war genau Mitternacht am Mittwochabend, als der letzte Ballwechsel beim 37. Laggenbecker Weihnachtsturnier ausgespielt wurde. Es war das Finale der Senioren-40-Klasse.

  • Nur 35 Teams bei den Tischtennis-Kreispokalspielen

    Mo., 15.12.2014

    Zwei Westfalia-Triumphe - Ladbergen zwei Mal Zweiter

    Lediglich 35 Mannschaften traten zu den Tischtennis-Kreispokalspielen in Westerkappeln, 26 weniger als zuletzt in Ibbenbüren, an. „Das ist ein absoluter Minusrekord und stellt ein weiteres Pokalturnier in dieser Form stark in Frage“, zeigte sich Kreissportwart Ludger Keller über die Resonanz der 29 Kreisvereine, die vor zehn Jahren noch 84 Teams nach Westerkappeln entsandten, sehr enttäuscht. Mangels Teilnehmer mussten die drei weiblichen Nachwuchsklassen sogar ganz gestrichen werden.