Torsten Lieberknecht



Alles zur Person "Torsten Lieberknecht"


  • 2. Liga

    So., 12.05.2019

    MSV Duisburg nach Sieg gegen Heidenheim abgestiegen

    Heidenheims Robert Glatzel (M)und die Duisburger Dustin Bomheuer (l) und Enis Hajri versuchen an den Ball zu kommen.

    Duisburg (dpa) - Der MSV Duisburg ist zum vierten Mal nach 1986, 2013 und 2016 aus der 2. Fußball-Bundesliga abgestiegen.

  • Fußball

    Sa., 11.05.2019

    MSV Duisburg will an Trainer und Sportdirektor festhalten

    Der Sportdirektor von MSV Duisburg, Ivo Grlic.

    Duisburg (dpa) - Fußball-Zweitligist MSV Duisburg will auch im Fall eines Abstiegs an Trainer Torsten Lieberknecht und Sportdirektor Ivo Grlic festhalten. «Ivo Grlic, Torsten Lieberknecht und Uwe Schubert sind und bleiben unsere sportlich Verantwortlichen», sagte der MSV-Vorstandsvorsitzende Ingo Wald in einem am Samstag auf der Club-Homepage veröffentlichten Interview. Duisburg liegt zwei Spieltage vor dem Saisonende auf dem letzten Tabellenplatz und hat vier Punkte Rückstand auf Relegationsrang 16. Lieberknecht ist seit dem 1. Oktober 2018 Trainer in Duisburg.

  • Trainer und Sportdirektor

    Sa., 11.05.2019

    MSV Duisburg will an Liberknecht und Grlic festhalten

    Sollen auch im Falle des Abstiegs bleiben: Duisburgs Trainer Torsten Lieberknecht (l) und Sportdirektor Ivo Grlic.

    Duisburg (dpa) - Fußball-Zweitligist MSV Duisburg will auch im Fall eines Abstiegs an Trainer Torsten Lieberknecht und Sportdirektor Ivo Grlic festhalten.

  • Fußball

    Fr., 03.05.2019

    DFB verhängt Geldstrafe gegen Duisburg-Trainer Lieberknecht

    Fußball: DFB verhängt Geldstrafe gegen Duisburg-Trainer Lieberknecht

    Frankfurt/Main (dpa/lnw) - Wegen «unsportlichen Verhaltens» hat das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes Torsten Lieberknecht mit einer 5000-Euro-Geldstrafe belegt. Das teilte der DFB am Freitag mit. Der 45 Jahre alte Trainer des abstiegsbedrohten MSV Duisburg hatte das Schiedsrichterteam um Robert Kempter während des Zweitligaspiels am 6. April gegen den FC Ingolstadt (2:4) mehrfach unsportlich behandelt.

  • 2. Liga

    Di., 30.04.2019

    MSV-Absturz fast real

    2. Liga: MSV-Absturz fast real

    Sie holten zweimal einen Rückstand auf und am Ende einen Punkt - doch das war für den MSV Duisburg viel zu wenig. Der Abstieg in die 3. Liga ist kaum noch zu vermeiden. Das weiß auch Trainer Torsten Lieberknecht. Für ihn könnte es am Sonntag ein Déjà-vu geben.

  • Fußball

    Fr., 26.04.2019

    Trainer Lieberknecht überzeugt von Duisburger Klassenerhalt

    MSV Duisburg Trainer Torsten Lieberknecht steht am Spielfeldrand.

    Duisburg (dpa/lnw) - Fußball-Lehrer Torsten Lieberknecht ist davon überzeugt, dass der Tabellenletzte MSV Duisburg im Abstiegskampf der 2. Liga bestehen kann. «Ich bin komplett angstfrei nach Duisburg gekommen. Ich gehe davon aus, dass wir den Klassenerhalt schaffen werden», sagte Lieberknecht am Freitag. Er hatte den MSV im Oktober auf Platz 18 übernommen und steht vier Runden vor dem Saisonabschluss unter Druck. «Die Sicht auf den Relegationsplatz ist da. Die Hausaufgaben, die man selbst bewerkstelligen muss, sind die wichtigsten», meinte Lieberknecht.

  • Fußball

    Fr., 05.04.2019

    MSV Duisburg muss gegen Ingolstadt die Abwehr umbauen

    Torsten Lieberknecht, Trainer vom MSV Duisburg, gibt seiner Mannschaft Anweisungen.

    Duisburg (dpa/lby) - Fußballtrainer Torsten Lieberknecht muss im wichtigen Spiel des MSV Duisburg um den Klassenverbleib in der 2. Liga gegen den FC Ingolstadt erneut seine Abwehr umbauen. Mit dem gesperrten Teamkapitän Gerrit Nauber und Dustin Bomheuer, der weiterhin wegen muskulärer Probleme nicht auflaufen kann, fehlen dem MSV am Samstag (13.00 Uhr) zwei Innenverteidiger. «Wir haben mehrere Optionen», sagte Lieberknecht. Möglich ist ebenso das Startelf-Debüt des 19 Jahre alten Vincent Gembalies wie der Einsatz von Joseph Baffoe, der einen Sehnenriss auskuriert hat.

  • 2. Liga

    Fr., 22.02.2019

    MSV Duisburg: Taschtschi fällt lange aus

    Borys Taschtschi wird dem MSV Duisburg länger fehlen.

    Duisburg (dpa) – Der MSV Duisburg muss für den weiteren Saisonverlauf in der 2. Fußball-Bundesliga auf Angreifer Borys Taschtschi verzichten.

  • Fußball

    Fr., 22.02.2019

    MSV muss auf Taschtschi verzichten: Sukuta-Pasu vor Wechsel

    Duisburgs Borys Taschtschi spielt den Ball.

    Duisburg (dpa/lnw) - Der MSV Duisburg muss für den weiteren Saisonverlauf in der 2. Fußball-Bundesliga auf Angreifer Borys Taschtschi verzichten. Der 25-Jährige hatte sich bereits im Januar eine Sehnenreizung im Oberschenkel zugezogen und erlitt nun im Zuge der Genesung einen Rückschlag. «Die Ärzte hatten Taschtschi grünes Licht gegeben. Leider hat er sich jetzt wieder an der gleichen Stelle verletzt, so dass er wahrscheinlich komplett für den Rest der Saison ausfallen wird», erklärte MSV-Trainer Torsten Lieberknecht am Freitag vor der Partie bei Erzgebirge Aue am Sonntag (13.30 Uhr/Sky).

  • 2. Liga

    Do., 21.02.2019

    MSV-Chef Wald: Klassenverbleib «alternativlos»

    Ingo Wald ist der Präsident des MSV Duisburg.

    Duisburg (dpa) - Ingo Wald, Vorsitzender des MSV Duisburg, hält den Klassenverbleib in der 2. Fußball-Bundesliga als unabdingbar für den Fortbestand des Traditionsclubs.