Trixi Worrack



Alles zur Person "Trixi Worrack"


  • Rad-WM

    Di., 25.09.2018

    Worrack und Brennauer enttäuschen: Keine Zeitfahr-Medaillen

    Fuhr nur auf Rang 15: Trixi Worrack.

    Das Gold im Teamzeitfahren zum WM-Auftakt wird nicht in die Länderwertung eingerechnet. Deshalb wartet der BDR weiter auf die ersten Medaillen bei der WM in Innsbruck. Trixi Worrack und Lisa Brennauer verpassen im Einzelzeitfahren deutlich Podiumsplätze.

  • Rad-WM in Innsbruck

    So., 23.09.2018

    Goldener WM-Start für Worrack und Schachmann

    Team Quick-Step holte sich in 1:07:25 Stunden den Titel.

    Senkrechtstarter Maximilan Schachmann macht weiter Schlagzeilen: Zum Auftakt der WM holte der Berliner mit seinem Quick-Step-Team Gold im Mannschafts-Zeitfahren. Davor hatte Trixi Worrack ihren fünften WM-Titel perfekt gemacht.

  • Radsport

    So., 23.09.2018

    Teamzeitfahr-WM: Gold für Schachmann und Worrack

    Innsbruck (dpa) - Der Berliner Radprofi Maximilian Schachmann hat sich zum Auftakt der Rad-WM in Innsbruck im Teamzeitfahren mit Quick-Step die Goldmedaille geholt. Die Sieger-Equipe fuhr in Innsbruck über 62,4 Kilometer 1:07:25 Stunden. Zuvor hatte sich die 36 Jahre alte Trixi Worrack mit Canyon-Sram zum fünften Mal den Titel geholt. Tony Martin mit Katusha-Alpecin ging auf Rang elf nach einem Defekt von Nils Pollit abgeschlagen leer aus.

  • Elfmalige deutsche Meisterin

    Mi., 19.09.2018

    Trixi Worrack wechselt zum neuen Trek-Team

    Radsportlerin Trixi Worrack wechselt zur neu gegründeten Frauen-Mannschaft von Trek.

    Cottbus (dpa) - Trixi Worrack aus Cottbus setzt ihre Karriere fort und wechselt nach drei Jahren in Diensten des Canyon SRAM-Teams zur neu gegründeten Frauen-Mannschaft von Trek.

  • European Championships

    Mi., 08.08.2018

    Gold-Coup von Edinburgh - Zwei Rad-Medaillen im Stark-Regen

    Tina Punzel und Lou Massenberg haben die Goldmedaille im Mixed-Synchronspringen gewonnen.

    Das war mit sechs Medaillen erneut ein großartiger Tag für die deutschen Athleten bei den European Championships in Schottland. Die Wasserspringer zogen Gold und Bronze aus dem Becken, und auf regennasser Straße überraschten zwei lange verletzte Radsportler.

  • European Championships

    Mi., 08.08.2018

    Zeitfahr-Bronze für Schachmann und Worrack im Dauer-Regen

    Maximilian Schachmann feiert seinen dritten Platz im Zeitfahren.

    Vor zwei Jahren musste Trixi Worrack nach einem schweren Sturz eine Niere entfernt werden. Mit einer überraschenden Bronzemedaille meldet sich die Cottbuserin bei der EM ebenso eindrucksvoll zurück wie Max Schachmann nach seiner langen Pause wegen einer Fersen-OP.

  • European Championships

    Mi., 08.08.2018

    Bronze nach Nieren-Drama: Worrack glänzt in Glasgow

    Trixi Worrack (r.) gewann Bronze im Einzelzeitfahren.

    Vor zwei Jahren musste Trixi Worrack nach einem schweren Sturz eine Niere entfernt werden. Mit der völlig überraschenden Bronzemedaille meldete sich die Cottbuserin bei der EM im strömenden Regen von Glasgow eindrucksvoll zurück. Lisa Brennauer stürzte.

  • Deutschland droht Nullnummer

    Di., 19.09.2017

    WM-Pleite für Frauen - Martin will Bronze

    Peilt in Bergen das Podium im Zeitfahren an: Titelverteidiger Tony Martin.

    Deutschland, das Land der Zeitfahrer? In diesem Jahr passt es nicht. Erstmals seit 2006 könnte der BDR in der einstigen Domäne ohne Medaille bleiben. Nach der Pleite der Frauen ist Rekord-Weltmeister Tony Martin der letzte Hoffnungsträger.

  • Ladies Tour

    Di., 18.07.2017

    Brennauer gewinnt Thüringen-Rundfahrt - Worrack Vierte

    Lisa Brennauer gewann die Thüringen-Rundfahrt.

    Greiz (dpa) - Radrennfahrerin Lisa Brennauer hat erstmals die Thüringen-Rundfahrt gewonnen. Die 29-Jährige fuhr in Gotha jubelnd als 13. mit dem Hauptfeld ins Ziel und feierte damit einen großen Erfolg.

  • Mit hauchdünnem Vorsprung

    Fr., 23.06.2017

    Trixi Worrack wieder deutsche Meisterin

    Trixi Worrack hat sich ihre zehnte deutsche Rad-Meisterschaft geholt.

    Chemnitz (dpa) - Trixi Worrack aus Dissen hat sich ihre zehnte deutsche Rad-Meisterschaft geholt. Die 35-Jährige war zum Auftakt der nationalen Titelkämpfe in Chemnitz im Zeitfahren nach 31,2 Kilometern aber in 41:02 Minuten nur zwei Sekunden schneller als die Vizemeisterin Lisa Brennauer.