Udo Lohoff



Alles zur Person "Udo Lohoff"


  • Aktionskreis Pater Beda bittet um Spenden für Lebensmittelpakete

    Di., 12.05.2020

    Genozid in Brasilien befürchtet

    Besonders bei den armen Bevölkerungsgruppen in Brasilien wirkt sich die Corona-Pandemie mit existenziellen Nöten aus. Der Aktionskreis Pater Beda will in der Situation helfen.

    Der Aktionskreis Pater Beda warnt vor einem Genozid in Brasilien. Das Coronavirus spalte das Land in eine moderne Form von „Herren und Sklaven“, sagt der Geschäftsführer des Aktionskreises Pater Beda, Udo Lohoff.

  • „Aktionskreis Pater Beda“ und Erich Rump rufen auf

    Fr., 01.05.2020

    Hilfe ist dringend nötig

    Mit Lebensmittelspenden unterstützt der „Aktionskreis Pater Beda“ die armen Familien in Brasilien. Sein 2. Vorsitzender, der Nottulner Erich Rump, bittet um Hilfe.

    Die Corona-Pandemie trifft die Ärmsten am härtesten. Das weiß auch Erich Rump. Der Nottulner, der 2. Vorsitzender des „Aktionskreises Pater Beda“ ist, ruft zu einer Spendensammlung auf.

  • Aktionkreis Pater Beda bittet um Spenden

    Mi., 01.04.2020

    Regierung lässt die Ärmsten der Armen in der Krise im Stich

    Der Aktionskreis Pater Beda sorgt mit Spenden dafür, dass die Ärmsten der Armen in Brasilien während der Corona-Krise mit Lebensmittelpaketen versorgt werden können.

    Auch in Brasilien sind die Menschen aufgefordert, wegen der Corona-Pandemie zu Hause zu bleiben. Doch für die zahlreichen armen Menschen in diesem Land kommt diese Aufforderung einer existenziellen Bedrohung gleich. Ihnen will der Aktionskreis Pater Beda nun mit Lebensmittelpaketen helfen.

  • Strickgruppe der KFD Epe war wieder fleißig

    Di., 19.03.2019

    43 Decken für Menschen in Brasilien

    43 neue Decken hat die Strickgruppe der KFD Epe jetzt wieder fertiggestellt und an Udo Lohoff und seine Frau vom Aktionskreis Pater Beda übergeben.

    Die Strickgruppe der KFD Epe strickt und häkelt wärmende Decken in den unterschiedlichsten Größen, Farben und Mustern für Bedürftige in Brasilien. Innerhalb nur eines Jahres sind wieder 43 Decken fertig geworden. Die zehn Frauen übergaben die bunten Decken jetzt an Udo Lohoff und seine Frau. Lohoff ist Geschäftsführer des Aktionskreises Pater Beda für Entwicklungsarbeit. Er bringt diese Decken zunächst zum Kloster Bardel. Zusammen mit weiteren Spenden – unter anderem Decken anderer Strickgruppen – werden sie dann auf die Reise in den Nordosten Brasiliens geschickt.

  • Ländliche Entwicklung in Brasilien und Deutschland ist Thema am 28. März

    Sa., 16.03.2019

    Bischof Andrade bei Gesprächsrunde

    Vertreter der organisierenden Verbände machen auf die Talkrunde mit Bischof Andrade aufmerksam.

    Die Verbundenheit zwischen Epe und der brasilianischen Diözese Floriano/Piaui ist nach wie vor eng. In diesem Monat kommt Bischof Dom Edivalter Andrade ins Münsterland. Am 28. März (Donnerstag) wird er an einer Talkrunde im Pfarrhof St. Agatha teilnehmen. Das Thema lautet: „Was macht uns heute satt? Ländliche Entwicklung in Brasilien und Deutschland.“

  • Aktionskreis Pater Beda

    Mi., 13.02.2019

    Nottulner gegen Bolsonaro

    Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro winkt, während er mit seiner Ehefrau Michelle in einem offenen Rolls Royce durch die Hauptstadt Brasilia fährt. Viele Hilfsorganisation befürchten, dass Bolsonaros Politik ihre Arbeit erschweren wird.

    Die politische Entwicklung in Brasilien ist für den Aktionskreis Pater Beda ein großer Grund zur Sorge. Der neue Präsident Jair Bolsonaro ist in den Augen von Erich Rump, 2. Vorsitzender des Aktionskreises, klar konservativ-reaktionär und sei eine Gefahr für die soziale Unterstützung von allen Benachteiligten.

  • Brasilienarbeit der Franziskaner aus der Bardel

    Fr., 01.02.2019

    Es könnte gefährlich werden

    Großer Auftritt zur Amtseinführung: Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro winkt, während er mit seiner Ehefrau Michelle in einem offenen Rolls Royce durch die Hauptstadt Brasilia fährt. Der ultrarechte Ex-Militär Jair Bolsonaro ist vor einem Monat als neuer Präsident Brasiliens vereidigt worden. Pater Wilhelm (kleines Foto links) und Udo Lohoff sind über diese Entwicklung besorgt.

    Mindestens 13 Flugstunden ist der Nordosten Brasiliens vom Münsterland entfernt. Doch wer mit Udo Lohoff spricht, könnte den Eindruck gewinnen, er wäre gleich um die Ecke. Lohoff ist Geschäftsführer des Pater-Beda-Kreises und steht im täglichen Austausch mit Menschen, die in dem südamerikanischen Land leben und arbeiten – per Whats­app. Ein Thema, das in den Whatsapp-Gruppen viel diskutiert wird, ist die aktuelle politische Entwicklung in Brasilien. Seit einem Monat ist der ultrarechte Präsident Jair Bolsonaro im Amt – und treibt den sozial Engagierten diesseits und jenseits des Atlantiks Sorgenfalten auf die Stirn.

  • St. Agatha Epe

    Mo., 22.01.2018

    Frauentag der KFD: Kompliment für den Teddybär

    Einen kabarettistischen Leckerbissen servierte die „Dietutnix“-Frau Ingrid Helmer beim Frauentag der KFD. Dabei nahm sie auch Pastor Reckers aufs Korn.

    Die KFD St. Agatha startete am Sonntag mit ihrem Frauentag ins neue Verbandsjahr. Dazu hatte das Leitungsteam einen abwechslungsreichen Vormittag mit Informationen und Unterhaltung vorbereitet.

  • Udo Lohoff ausgezeichnet

    Do., 02.11.2017

    Ehrung für Pater-Beda-Kreis

    Als Vertreter des Vorstands des Aktionskreises nahm Eckart Deitermann aus Nordhorn (l.) und Maria Detert (r.), die Vorsitzende von „Soli-Vida“ teil. Links die Eheleute Maria und Udo Lohoff.

    Im Stadtrat von Juazeiro do Norte wurde jüngst Udo Lohoff, Geschäftsführer des Aktionskreises Pater Beda, die Ehrenbürgerschaft der Stadt Juazeiro do Norte verliehen.

  • Aktionskreis Pater Beda setzt Arbeit fort

    Mi., 20.09.2017

    „Die Hilfe zur Selbsthilfe wirkt“

    Fast 150 Mitglieder des Aktionskreises Pater Beda kamen jetzt zur Mitgliederversammlung ins Kloster Bardel. Der Kreis will auch künftig die von Pater Beda begonnene Arbeit in Brasilien und Haiti fortsetzen.

    Der Aktionskreis Pater Beda für Entwicklungsarbeit hält auch nach dem Tod von Pater Beda an seinen Hilfsprojekten in Brasilien und Haiti fest. Das ergab jetzt die Mitgliederversammlung im Kloster Bardel.