Ulrich Reuter



Alles zur Person "Ulrich Reuter"


  • Delegation in Düsseldorf

    Sa., 28.09.2019

    Uneingeschränktes Bekenntnis zur Ortsumgehung

    Waren sich einig, dass die Ortsumgehung Freckenhorst auf der geplanten Trasse zügig realisiert werden soll (v.l.): Achim Hensdieck,Ulrich Reuter, Daniel Hagemeier, Willi Schöning, Verkehrsminister Hendrik Wüst, Martin Richter, Bürgermeister Axel Linke, August Finkenbrink und Franz-Josef Strotmeier.

    „Wir sind dem Minister sehr dankbar, dass er ein uneingeschränktes Bekenntnis zur Ortsumgehung Freckenhorst abgegeben hat und auch im Rahmen des Möglichen dieses Projekt mit hoher Dringlichkeit realisieren will“, fassten die Freckenhorster Ratsmitglieder August Finkenbrink und Martin Richter das Gespräch mit Minister Hendrik Wüst zusammen.

  • FDP Lotte und Kreis-FDP im Schulterschluss gegen Reaktivierungspläne

    Di., 10.04.2018

    „Geht gar nicht am Strotheweg“

    Der Bahnübergang Richard-Eberlein-Straße wird täglich besonders stark von Kindern und Jugendlichen frequentiert. Denn hier geht es nicht nur vom Strotheweg (links) und der dortigen Bushaltestelle zu den Sportanlagen, sondern auch zur Regenbogen-Grundschule, zu zwei Kindergärten und zum Jugendtreff.

    Die FDP in Lotte bekräftigt ebenso wie die Kreistagsfraktion der Liberalen ihre ablehnende Haltung im Hinblick auf die Reaktivierung der Tecklenburger Nordbahn (TNB) für den Personennahverkehr. Mit einer Gesprächsrunde in Steinfurt, bei der auch der verkehrspolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Ulrich Reuter, zu Gast war, unterstrich sie ihre Bedenken.

  • Keineswegs eingestaubt

    Do., 31.08.2017

    Filmorchester Babelsberg bringt «seelische Tiefenschärfe»

    Trotz harter Konkurrenz aus dem digitalen Bereich ist das Berliner Ensemble bei Filmschaffenden sehr gefragt.

    Das Filmorchester Babelsberg hat eine lange Tradition - und hat von Fritz Langs Stummfilm-Klassiker «Metropolis» bis zu «Timm Thaler» deutschen Filmen emotionale Tiefe verliehen. Inzwischen ist das Ensemble auch in ganz anderem Kontext zu hören.