Ursula Hüvel



Alles zur Person "Ursula Hüvel"


  • Drei Jahrzehnte an der Ostwallschule

    Sa., 01.02.2020

    Beratungslehrerin für jedermann

    Drei Jahrzehnte hat Gisela Distelkamp (Mitte) an der Ostwallschule unterrichtet. Am Freitag wurde sie von Rektorin Ursula Hüvel (l.), ihrer Stellvertreterin Cordula Biesenbach sowie der gesamten Schulgemeinde in den Ruhestand verabschiedet.

    Nach drei Jahrzehnten an der Ostwallschule wurde Pädagogin Gisela Distelkamp am Freitag in den Ruhestand verabschiedet. Dazu waren neben der ganzen Schulgemeinde auch viele ehemalige ihrer Schüler erschienen.

  • Was kommt in die Schultüte?

    Fr., 23.08.2019

    Süßes nur als i-Tüpfelchen

    Zum ersten Schultag gehört die Schultüte einfach dazu.

    Was kommt in die Schultüte? Etwas, das Lust aufs Lesen und Lernen macht sowie die Fähigkeiten der Kinder fördert, empfiehlt Ursula Hüvel, Rektorin der Ostwallschule. Es dürfe ruhig auch etwas Süßes sein, findet Ernährungsberaterin Lioba Birkenhauer. „Aber es sollte maßvoll damit umgegangen werden“, betont sie.

  • Hans Albus nach 33 Jahren an der Ostwallschule verabschiedet

    Do., 01.02.2018

    Ein Lehrer mit Leidenschaft

    Hans Albus wurde nach über 33 Jahren als Lehrer an der Ostwallgrundschule in den Ruhestand verabschiedet. Schulleiterin Ursula Hüvel dankte ihm für seinen Einsatz.

    Sein gesamtes Lehrerleben hat Hans Albus an der Ostwallgrundschule in Lüdinghausen verbracht. Am Mittwoch wurde er nach 33 Jahren verabschiedet. Dabei flossen auf allen Seiten Tränen.

  • Martina Wulff verlässt Ostwallschule

    Do., 13.07.2017

    Konrektorin geht nach Senden

    Martina Wullff (l.) wurde als Konrektorin an der Ostwallschule verabschiedet.

    Martina Wulff verlässt mit Ende des Schuljahres die Ostwallschule. Die Konrektorin ist künftig in gleicher Funktion in Senden tätig.

  • Lüdinghausen

    Mi., 12.07.2017

    Situation an den Grundschulen

    Beim Thema Versetzung gehen die Grundschulen einen etwas anderen Weg. Der Wechsel von der ersten in die zweiten Klasse findet automatisch statt. „Dafür braucht es keine Versetzung“, so Ursula Hüvel, Leiterin der Ostwallschule. Danach gehe es in erster Linie um einen pädagogischen Ansatz. „Wir entscheiden immer in enger Abstimmung mit den Eltern, ob ein Schüler ein Jahr wiederholt oder es vielleicht sogar überspringen kann.“ Und auch für Martin Flügel von der Marienschule „geht es nur im Einvernehmen mit den Eltern“. Manchmal seien die Kinder in ihrer Entwicklung noch nicht so weit. „Dann kann es zum Beispiel Sinn machen, mit einer Rückstufung ihnen einfach mehr Zeit zu geben.“ -ben-

  • Unbekannte brechen in Ludgeri- und Ostwallschule ein

    Mo., 31.10.2016

    Mit roher Gewalt

    Mit roher Gewalt brachen die Täter die Türen in der Ostwallschule auf. Sogar die abgeschlossenen Fächer der Lehrer wurden geknackt. Entdeckt wurde der Einbruch am Sonntagmittag von Referendar Jan-Simon Saamen (r.)

    Gleich zwei Einbrüche in Schulen verzeichnet die Polizei an diesem Wochenende. In der Nacht zu Samstag brachen Unbekannte in die Ludgerischule ein – Schaden rund 2000 Euro. Weit größeren Schaden richteten die Einbrecher in der Ostwallschule an. Dort wurden verschiedene Türen aufgebrochen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 10 000 Euro.

  • Ostwallschule begrüßte neue Konrektorin Martina Wulff

    Do., 13.08.2015

    „Endlich wieder im Team“

    Den Blumenstrauß erhielt die neue Konrektorin, Martin Wulff (Mitte) von Bürgermeister Richard Borgmann (l.). Weitere Gratulanten waren Claudia Scholle vom Kreis-Schulamt, Schulleiterin ... Hüwel sowie der künftige erste beigeordnete, Matthias Kortendieck (v.l.)

    „Ich wollte unbedingt hierher und habe mich deswegen auch nicht parallel an einer anderen Schule beworben“, brachte die neue Konrektorin der Ostwallgrundschule, Martina Wulff, bei ihrer Einführung am Mittwochmorgen die Freude auf ihre neue Aufgabe zum Ausdruck.

  • An der Ostwallschule

    Fr., 29.05.2015

    Hymne sorgt für Gänsehaut

    Viel Bewegung ist in der Projektwoche angesagt. Beliebt bei den Jungs ist Hip Hop mit Patrick Courteaux (r.).

    Mit dem Schul- und Spielfest endet am kommenden Samstag die Projektwoche an der Ostwallschule. Musik, Tanz und Bewegung stand dabei drei Tage lang im Mittelpunkt.

  • Nachbarn des künftigen Gesundheits-Campus zum Parkdeck-Standort

    Fr., 27.02.2015

    „Mehr Kundenfrequenz“

    Drei Standorte für ein Parkdeck, das auch den Bedarf des geplanten Gesundheits-Campus abdecken soll, sollen geprüft werden: der Krankenhaus-eigene Parkplatz (v.l.), das Areal der Ostwall-Turnhalle sowie die Parkfläche am Ostwall.

    Auch die Nachbarn des geplanten Gesundheits-Campus diskutieren über den geplanten Standort eines Parkdecks. Seit der jüngsten Ratssitzung stehen jetzt drei zur Debatte: auf der Fläche der noch bestehenden Ostwall-Turnhalle, als Aufstockung des Ostwallparkplatzes oder auf dem Gelände des Krankenhaus-eigenen Parkplatzes an der Neustraße (WN berichteten). „Ich sehe das als Geschäftsmann. Ein Parkdeck bringt mehr Kundenfrequenz“, hätte Geschäftsmann Thomas Langer an der Mühlenstraße kein Problem mit einem Parkdeck am Ostwallparkplatz. Zugleich gibt er zu: „Eine optische Bereicherung ist das nicht.“ Zudem könnte es Probleme mit den Bewohnern der an die Parkflächen angrenzenden Wohnungen geben, mutmaßt Langer.

  • Dritte Auflage des Lehrersprechtags im Kapitelsaal

    Do., 20.11.2014

    „Sind sie gut angekommen?“

    Lehrer der Grundschulen aus Lüdinghausen und Umgebung tauschten sich mit den Klassenlehrern der Fünftklässler der weiterführenden Schulen der Steverstadt aus.

    Diese Frage stellen sich die Grundschullehrer, die im Sommer „ihre“ vierten Klassen an die weiterführenden Schulen abgegeben haben, immer wieder: „Sind sie gut angekommen?“ Antworten auf diese Frage erhielten sie am Mittwoch beim Lehrersprechtag im Kapitelsaal der Burg Lüdinghausen. Da saßen Grundschullehrer aus Lüdinghausen, Ascheberg, Olfen und Nordkirchen den Fünfer-Klassenlehrern aller weiterführenden Schulen in der Steverstadt gegenüber, um sich auszutauschen.