Ursula Heinen



Alles zur Person "Ursula Heinen"


  • Klima

    Do., 12.12.2019

    NRW will eigenes Klimawandel-Gesetz: Förderung für Kommunen

    Nordrhein-Westfalens Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (CDU).

    Es wird heißer in NRW - so viel ist sicher. Und das Land muss sehr viel Geld in die Hand nehmen, um die Städte so gut es geht klimafest zu machen. NRW-Umweltministerin Heinen-Esser will für den schwierigen Anpassungsprozess ein eigenes Gesetz.

  • Umwelt

    Mi., 11.12.2019

    Prüfung von Abwasserkanälen nur noch bei konkretem Verdacht

    Der nordrhein-westfälische Landtag debattiert zu aktuellen politischen Themen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die umstrittene Dichtheitsprüfung für private Abwasserleitungen in Nordrhein-Westfalen wird weitgehend abgeschafft. Die Kontrolle der Abwasserkanäle auf undichte Stellen soll in Wasserschutzgebieten nur noch bei Neubauten, wesentlichen Änderungen und in begründeten Verdachtsfällen vorgeschrieben werden. Das sieht ein Antrag der Regierungsfraktionen von CDU und FDP vor, über den der Landtag in der kommenden Woche beraten wird. Nach der geltenden Rechtslage hätten die Abwasserkanäle von nach dem 1. Januar 1965 gebauten Häusern bis Ende kommenden Jahres überprüft werden müssen. Das sollte dem Trinkwasserschutz dienen.

  • Klima

    Di., 10.12.2019

    Nordrhein-Westfalen schließt einen Pakt für den Wald

    Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von NRW, gibt während einer Konferenz ein Interview.

    Der Wald ist Klimaschützer, CO2-Speicher, Holzlieferant und Erholungsraum. Stürme, Borkenkäfer und Trockenheit setzen ihm aber immer mehr zu. Mit einem Waldpakt bekennen sich Regierung und zahlreiche Verbände jetzt in NRW zu ihrer gemeinsamen Verantwortung.

  • Vorstoß aus Umweltministerium

    Fr., 06.12.2019

    Kampf gegen Plastikfolie und Einwegbecher

    Einwegverpackungen sollen reduziert werden.

    Sie verursachen Abfallberge. Plastikfolien, Einwegbecher – doch die Politik hat ihnen den Kampf angesagt. Jetzt wird NRW-Umweltministerin Heinen-Esser konkret.

  • Justiz

    Mi., 27.11.2019

    Drohendes Fahrverbot in Essen: Stillschweigen zu Gesprächen

    Die Auspuffrohre eines Diesel-Pkw.

    Münster (dpa/lnw) - Im Streit um drohende Fahrverbote für die Ruhrgebietsstadt Essen hat das Land Nordrhein-Westfalen am Mittwoch ein Vergleichsgespräch mit der Deutschen Umwelthilfe (DUH) begonnen.

  • Umwelt

    Mo., 25.11.2019

    Waldzustand schlechter denn je: Nur jeder fünfte Baum intakt

    Abgestorbene Fichten in der Sonne.

    Hitzewellen und Trockenheit haben den Forst weiter geschädigt. Der Waldzustandsbericht 2019 spricht von der bislang schlechtesten Lage. Gesunde Bäume sind in der Minderheit. Und die Borkenkäferplage ist nach Einschätzung der Fachleute nicht vorbei.

  • Agrar

    Mo., 25.11.2019

    NRW-Ministerin zu Bauern-Protesten: «Preise müssen stimmen»

    Ursula Heinen-Esser, die Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz in NRW.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalens Agrarministerin Ursula Heinen-Esser (CDU) sieht die Verbraucher in der Verantwortung für eine nachhaltige und auskömmliche Landwirtschaft. «Wir schaffen nur dann mehr Tierwohl, wenn tatsächlich die Preise stimmen», sagte Heinen-Esser am Montag vor demonstrierenden Bauern in Düsseldorf.

  • Tagung in Nottuln

    Mo., 18.11.2019

    Neues Gefahrtiergesetz kommt

    Gute Laune zu Beginn der Tagung (v.l.): Bodo Nöckel (Finanzvorstand Landestierschutzverband), Peer Fiesel (Präsident Landestierschutzverband), Dr. Ralf Unna (Vizepräsident Landestierschutzverband), die Nottulnerin Sandra Kassenböhmer (Vorstandsmitglied Landestierschutzverband), Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr, Ministerin Ursula Heinen-Esser, stellv. Bürgermeister Paul Leufke, Thomas Schröder (Präsident Deutscher Tierschutzbund) und Lutz Kaczmarsch (Vizepräsident Landestierschutzverband).

    Der Landestierschutzverband Nordrhein-Westfalen tagte in Nottuln. Auch Ministerin Ursula Heinen-Esser kam – und geriet ins Schwärmen.

  • Feste

    So., 17.11.2019

    Ministerin übt Kritik an Kräftemessen um Weihnachtsbaum

    Ursula Heinen-Esser (CDU), Umweltministerin in Nordrhein-Westfalen.

    Viele Städte stellen in diesen Tagen große Weihnachtsbäume auf ihren Marktplätzen auf. Für NRW-Umweltministern Ursula Heinen-Esser wird das kritisch, wenn es in ein «Kräftemessen» ausarte.

  • Agrarministerin Heinen-Esser zur Lage der Landwirte

    Mo., 11.11.2019

    Kampfansage an die Preisdrücker

    NRW-Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser (hier im Landtag) will das Nitratkontrollsystem verbessern.

    Die Probleme sind groß: Preisdumping, Streit um Nitratrichtwerte und das Höfesterben auch im Münsterland - die NRW-Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser will dabei auch die Verbraucher mit in die Pflicht nehmen.