Ute Mackenstedt



Alles zur Person "Ute Mackenstedt"


  • Rätselhafter Rückgang

    Mo., 17.02.2020

    Weniger FSME-Fälle nach Zeckenstichen

    Es gibt eine Impfung, die vor FSME nach einem Zeckenstich schützt.

    Die Zahl der durch Zeckenstiche übertragenen FSME-Erkrankungen ist gesunken. Soweit so gut. Aber Entwarnung geben die Experten trotzdem nicht - denn das Risiko bleibt groß. Und es gibt noch nicht genug Erkenntnisse zu den neuen tropischen Zecken.

  • Starker Rückgang im Süden

    Mo., 17.02.2020

    Weniger FSME-Fälle nach Zeckenstichen

    Eine Hyalomma rufipes (Männchen) Zecke liegt auf einer Ein-Cent-Münze.

    Die Zahl der durch Zeckenstiche übertragenen FSME-Erkrankungen ist gesunken. Aber Entwarnung geben die Experten trotzdem nicht - denn das Risiko bleibt groß. Und es gibt noch nicht genug Erkenntnisse zu den neuen tropischen Zecken.

  • Von Durchfall bis Zecke

    Di., 20.08.2019

    Wie kann man sich vor Reisekrankheiten schützen?

    Menschen infizieren sich am häufigsten durch Bisse oder Kratzer von mit Tollwut infizierten Hunden.

    Egal ob Durchfall oder Fieber - manche Reise macht krank. Doch das Risiko, sich anzustecken, kann jeder selbst beeinflussen. Oft helfen schon einfache Maßnahmen gegen eine Infektion.

  • Nachgewiesen

    Do., 15.08.2019

    Riesenzecke überträgt Fleckfieber in Deutschland

    Eine Hyalomma rufipes (Männchen) Zecke liegt auf einer Ein-Cent-Münze.

    Forscher hatten es bereits befürchtet: Nach der ersten Überwinterung in Deutschland soll die sogenannte Hyalomma-Zecke nun erstmals das Zecken-Fleckfieber übertragen haben. Ein Pferdehalter erkrankte.

  • Nachweis der Uni Hohenheim

    Mi., 14.08.2019

    Riesenzecke überträgt Fleckfieber in Deutschland

    Die sogenannte Hyalomma-Zecke soll erstmals in Deutschland das Zecken-Fleckfieber übertragen haben.

    Forscher hatten es bereits befürchtet: Nach der ersten Überwinterung in Deutschland soll die sogenannte Hyalomma-Zecke nun erstmals das Zecken-Fleckfieber übertragen haben. Ein Pferdehalter erkrankte.

  • Hyalomma-Zecke

    Mi., 14.08.2019

    Riesenzecke überträgt Fleckfieber: Fall in NRW

    Eine Hyalomma-Zecke, aufgenommen durch ein Mikroskop.

    Erstmals soll in Deutschland ein Mensch durch den Stich einer tropischen Riesenzecke an Fleckfieber erkrankt sein. In der Zecke, die den Mann aus dem Raum Siegen gestochen hatte, sei der betreffende Erreger nachgewiesen worden, teilte die Universität Hohenheim in Stuttgart am Mittwoch mit. 

  • Überträgt den Krim-Kongo-Virus

    Di., 11.06.2019

    Gefahr durch die Hyalomma-Zecke nun auch in Deutschland?

    Die Hyalomma-Zecke hat erstmals in Deutschland überwintert. Sie kann den tödlichen Krim-Kongo-Virus übertragen.

    Normalerweise wird die große Zecke mit Zugvögeln nach Europa transportiert. Nun scheint sich die sogenannte Hyalomma-Zecke allerdings so wohl zu fühlen, dass sie in Deutschland überwintert. Welche Folgen hat das für uns?

  • Träger gefährlicher Erreger

    Di., 11.06.2019

    Tropische Riesenzecke überwintert erstmals in Deutschland

    Hyalomma-Zecken können Träger des für Menschen unter Umständen sogar tödlichen Krim-Kongo-Virus sein.

    Normalerweise wird die große Zecke mit Zugvögeln nach Europa transportiert. Nun scheint sich die sogenannte Hyalomma-Zecke allerdings so wohl zu fühlen, dass sie in Deutschland überwintert. Erstmals. Und vielleicht nicht zum letzten Mal.

  • Experten alarmiert

    Di., 14.08.2018

    Hitze bietet tropischen Zecken gute Bedingungen

    Die Zecke Hyalomma marginatum (r) ist deutlich größer als der Gemeine Holzbock (l, Ixodes ricinus) und kann Zecken-Fleckfieber auf den Menschen übertragen.

    Eigentlich reichen einem schon die heimischen Zecken, die üble Krankheitserreger in sich tragen können. Wegen der anhaltenden Hitze fühlen sich jetzt auch ihre tropischen Verwandten hierzulande wohl. Ob sie bleiben?

  • Experten alarmiert

    Di., 14.08.2018

    Hitze bietet tropischen Zecken gute Bedingungen

    Die Zecken Gemeiner Holzbock und Hyalomma marginatum liegen nebeneinander.

    Eigentlich reichen einem schon die heimischen Zecken, die üble Krankheitserreger in sich tragen können. Wegen der anhaltenden Hitze fühlen sich jetzt auch ihre tropischen Verwandten hierzulande wohl. Ob sie bleiben?