Ute Plaasch



Alles zur Person "Ute Plaasch"


  • KuKADuH bietet eine Bühne für unbekannte Autoren

    Mo., 04.11.2019

    Wo spannendes Lesefutter gedeiht

    Uta Hansen (hinten Mitte) vom „Kukaduh“ hatte sieben Nachwuchsautoren aus der Region zu einer Lesung ins Bürgerforum eingeladen. Durch den Abend führte Oliver Uschmann (l.).

    Was für Obst und Gemüse gilt, betrifft vielleicht auch die Bücherernte. Denn der Ascheberger Kunst- und Kulturverein „Kukaduh“ zeigte am Sonntag, dass spannendes Lesefutter auch in und um Ascheberg bestens gedeiht.

  • Aktionstag des Seniorenbeirates

    Sa., 08.12.2018

    Für Barrierefreiheit auf die Straße

    Über 50 Teilnehmer folgten dem Aufruf des Seniorenbeirates und schlossen sich dem Demonstrationszug für mehr Barrierefreiheit an.

    Mit Transparenten und Trillerpfeifen zogen am Freitagnachmittag über 50 Teilnehmer im Rahmen eines vom Seniorenbeirat organisierten Aktionstages durch die Innenstadt. Lautstark wiesen sie auf viele Punkte hin, an denen es in der Steverstadt mit der Barrierefreiheit hapert.

  • Aktionstag zur Barrierefreiheit in Lüdinghausen

    Di., 13.11.2018

    „Wir wollen uns Gehör verschaffen“

    Trotz Umgestaltung ist der Platz vor dem Pfarrheim St. Felizitas nicht barrierefrei.

    Sie haben schon viele Gespräche geführt und Anträge gestellt – ohne Erfolg. Daher wollen die Initiatoren vom Seniorenbeirat ihrem Anliegen nun mit einem Aktionstag zur Barrierefreiheit Gehör verschaffen. Am 7. Dezember ist ein Demonstrationszug von der Stadtbücherei St. Felizitas über die Mühlenstraße und den Adventsmarkt zum Pfarrheim geplant.

  • Hospiz-Initiative wird 15 Jahre alt:

    Do., 18.06.2015

    Lebendiger Austausch war Gewinn

    „Hospiz-Arbeit“ – dieser Begriff steht inzwischen für eine weltweite Bewegung, deren Ziel es ist, die Menschenwürde bis in die letzte Lebensphase hinein zu respektieren und zu ermöglichen und Themen wie Sterben, Tod und Trauer „besprechbar“ zu machen. Seit mittlerweile 15 Jahren auch in Lüdinghausen und Seppenrade.

  • Seniorenratgeber der Stadt Lüdinghausen erscheinen

    Mi., 03.06.2015

    Informativ, übersichtlich, umfassend

    Das Redaktionsteam des Seniorenratgebers 2015 stellte das fertige Produkt am Dienstag gemeinsam mit Norbert Lütke Entrup (3.v.r), dem Vorsitzenden des Seniorenbeirats, der Öffentlichkeit vor. Beeindruckt von dem Ergebnis zeigten sich Bürgermeister Richard Borgmann (4.v.l.) und Fachbereichsleiter Berthold Hölscher (r.).

    Geballte Informationen auf 60 Seiten bietet der neue Seniorenratgeber der Stadt Lüdinghausen, den am Dienstag Vertreter des Redaktionsteams des Seniorenbeirats im Rathaus vorstellten. Endlich sei das Geheimnis gelüftet, so Bürgermeister Richard Borgmann, der seinen ersten Eindruck von der Broschüre so umschrieb: „Informativ, übersichtlich, umfassend.“ Und: Sie koste die Stadt keinen Cent.