Uwe Köhler



Alles zur Person "Uwe Köhler"


  • Fass-Schieber geben den Takt vor

    So., 23.06.2019

    Générik Vapeur setzen den Flurstücke-Höhepunkt mit ihrer Fässer-Parade

    Blutrot erscheint die Szenerie, als die Parade aus Fässer-Trägern am Samstagabend über den Michaelisplatz Richtung Dom marschiert.

    Blutrote Szenerie, Teufelshörner und Punk-Frisuren und ein unwiderstehlicher, aber auch bedrohlich klingender metallischer Rhythmus: Wer in Münster am Samstagabend nicht wusste, dass gerade „Flurstücke“-Festivalzeit ist, der hätte dem Bild auch etwas Apokalyptisches abgewinnen können. Dabei waren es „nur“ die Fässerschieber der französischen Gruppe „Générik Vapeur“.

  • Theater mit „Alice on the run“ auf Welttournee

    Mo., 26.11.2018

    Mexiko feiert Münsters Titanick

    Clair Howells und Uwe Köhler waren in Mexiko gefragte TV-Gäste und sorgten für Schlagzeilen.

    Was haben Münsteraner und Mexikaner gemeinsam? Sie feiern das Theater Titanick.

  • Theater Titanick: „Traumwelten“-Aufbau

    Fr., 10.08.2018

    Drei Bäume für den Fantasie-Parcours

    Mannes- und Motorkraft waren nötig, um diesen Baum in der Eissporthalle aufzustellen.

    Ein kluger Mensch hat mal gesagt: „Wenn Bäume träumen würden, würden ihre Wurzeln in den Himmel wachsen.“ So wie bei den drei Bäumen, die jetzt in der einstigen Eissporthalle an der Steinfurter Straße himmelwärts streben. Mit dem Wurzelwerk zuoberst.

  • Theater Titanick

    Di., 29.05.2018

    „TraumWelten“ in der Eissporthalle: Stationen-Reise für Schlafwandler

    Ein Embryo gehört zu den verwunschenen Wesen, die im September die Eissporthalle bevölkern.

    Vor fast einem Jahr erging es Uwe Köhler wie so vielen Besuchern der „Skulptur-Projekte“ in Münster. Er musste erst lange anstehen, und als er endlich im Innern der von Pierre Huyghe mit einer Installation bespielten ehemaligen Eissporthalle an der Steinfurter Straße stand, war er „vollkommen baff“. 

  • Theater Titanick: Letzte Proben für „Alice on the Run“

    Fr., 05.05.2017

    Wuchtige Bilder – sensible Botschaft

    Die Zeit läuft, die „Alice“-Uraufführung naht – und die Akteure und Sponsoren freuen sich: (jeweils v. l.) Thomas Kuhnert (Theater Titanick), Andreas Ermeling (Kulturamt) und Uwe Köhler (oben), Anja Hitzler-Spital (Münster-Marketing), Hery Klaas (GGUA) und Ralf Mertins (Stadtwerke, Mitte) sowie Isabelle Bettmer, Clair Howells (beide Titanick) und Dr. Uwe Koch (Sparkasse Münsterland-Ost, unten). Auf dem Gabelstapler sitzt Uwe Lappe.

    Der mit schwarzer Plastik verhängte Bauzaun lässt ahnen, dass sich dahinter Großes tut. In der Nacht zu Freitag rollte das Theater Titanick mit seinen LKW aus Leipzig an – und ist in Münster auf dem Areal auf dem Stadtwerke-Vorplatz nun in der Aufbau- und Probenendphase zu „Alice on the Run“. Am 11. Mai wird der neue „Open-Air-Trip für bewegte Zeiten“ seine Uraufführung in Münster erleben.

  • Theater Titanick: Premiere von „Alice on the Run“ rückt näher

    So., 30.04.2017

    Anrührend und spektakulär

    Ein Schachbrett ist Teil des Bühnenbildes der neuen Titanick-Produktion „Alice on the Run“.

    Rabatz, Rührung und magische Momente – mit „Alice on the Run“ will das Theater Titanick ein neues Straßentheater-Kapitel aufschlagen. Derzeit laufen die Proben auf dem Alten Messegelände in Leipzig in der Endphase, die Uraufführung wird am 11. Mai auf Münsters Hafenplatz stattfinden.

  • Uraufführung in Münster

    Sa., 03.12.2016

    Theater Titanick führt 2017 neues Stück „Alice on the Run“ auf

    Marie Nandico (M.) als Alice kam in einer Badewanne zur Projektvorstellung. Mit im Bild: Claire Howels und Uwe Köhler vom Theater Titanick

    Open-Air-Spektakel und Fluchtgeschichte: Am 11. Mai 2017 feiert das neue Stück von Theater Titanick seine Uraufführung auf dem Hafenplatz in Münster. Es ist die wohl ambitionierteste Inszenierung der Straßentheater-Pioniere.

  • Theater Titanick zieht Tourbilanz 2016

    Fr., 25.11.2016

    Straßentheater trotz Terrors

    Waghalsige Piloten kurven bei „Firebirds“ von Titanick durch den öffentlichen Raum, was in Terrorzeiten zu höherer Sicherheitssensibilität führt.

    Quer gestellte Müllwagen in Angers, Betonblöcke auf den Straßen in Montréal (Kanada). Das waren Maßnahmen der Veranstalter für die Straßenparade „Firebirds“ von Titanick, um einen weiteren Terrorakt wie in Nizza zu verhindern. Die Stimmung auf den „Open Air“-Festivals in Europa – aber auch darüber hinaus – änderte sich.

  • Theater Titanick auf Tournee

    Do., 16.06.2016

    Münsters Flugpioniere schiffen nach Kanada ein

    Münsters tollkühne „Firebirds“ schippern über den Atlantik, um in Kanada zu spielen.

    Das größte kanadische Theaterfestival „Juste pour rire“ in Montreal ist der Gastgeber für die „Firebirds“, die Flugpioniere des Theater Titanick.

  • 25 Jahre Theater Titanick: Von einer Ruderboot-Fahrt zum erfolgreichen Unternehmen

    Sa., 12.09.2015

    Welt-Kulturbotschafter aus Münster

    Uwe Köhler vor Plakaten des Theaters Titanick, das in diesem Jahr 25 Jahre alt geworden ist.

    Alles begann in einem Ruderboot auf dem Aasee. Uwe Köhler, Stony Assmann und Clair Howells ruderten so herum und redeten so vor sich hin: Yello Submarine, Arche Noah, Titanic . . . „Titanic, das ist es“, rief die Frau im Boot aus. Und eine internationale Erfolgsgeschichte war geboren: das Theater Titanick. Seit 25 Jahren tourt diese gelungene Kooperation von Ost (Leipzig) und West (Münster) nun schon um die Welt.