Uwe Kunze



Alles zur Person "Uwe Kunze"


  • Nach Verfassungsgerichtsurteil: Stadt muss bei Wahlbezirken nachbessern

    Do., 16.01.2020

    Zu große Abweichungen

    Makulatur: Bei der Bezirkseinteilung für die Wahl des Rates muss die Stadt jetzt nachbessern. Die Bezirke 5 und 12 weichen jeweils zu stark nach oben (WK 5) bzw. nach unten (WK 12) von der zulässigen Durchschnittsgröße, 1.914 Einwohnern pro Wahlbezirk, ab.Quelle:

    Eigentlich hatte der Wahlausschuss die Bezirke für die im Herbst anstehende Stadtratswahl bereits abgesegnet. Weil das Verfassungsgericht in Münster jetzt aber neue Vorgaben macht, müssen Verwaltung und Politiker nachsitzen. Zu groß sind die Abweichungen in zwei Wahlkreisen.

  • Auseinandersetzung wegen eines Knöllchens

    Di., 12.03.2019

    Fußweg oder Parkstreifen?

    Was ist das? Ein Radweg? Ein Fußweg oder nur ein zufälliger Randstreifen, auf dem man auch parken kann? Letzteres bestreitet die Stadtverwaltung, sieht den Streifen als Fußweg an und verteilt deshalb Knöllchen, wenn dort geparkt wird.

    Ein Knöllchen wegen Falschparkens, das eine Studentin aus Göttingen am Max-Klemens-Kanal bekommen hat, wirf die Frage auf, ob dort klar ersichtlich ist, dass das Parken dort verboten ist oder nicht. Die Stadt sagt ja, die Studentin sieht das ganz anders.

  • Besetzung der Stelle des Leiters der Feuer- und Rettungswache

    Fr., 08.02.2019

    Erst getrennt – dann zusammen

    Ohne die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr geht in Greven nichts. Mittelfristig hofft die Stadtverwaltung darauf, dass die Ämter des Leiters der Rettungswache und des Leiters der Freiwilligen Feuerwehr wieder in Personalunion besetzt werden können.

    Die Stadt sucht derzeit einen hauptamtlicher Leiter der Feuer-und Rettungswache. Die Ausschreibung läuft. Mittelfristig soll der dann auch die Leitung der Freiwilligen Feuerwehr übernehmen.

  • Stadt hat keine Kräfte für die Kontrolle – und ist auch nicht zuständig

    Sa., 28.04.2018

    Rüpel im Naturschutzgebiet

    Naturschutzgebiete sind nicht zu übersehen

    Freilaufende Hunde in den Emsauen, Moto Cross-Fahrer in den Bockholter Bergen – wer ist eigentlich dafür zuständig, so etwas zu kontrollieren? Die Stadt jedenfalls nicht, sagt Uwe Kunze, Fachbereichsleiter für Bürgerdienste und Recht im Rathaus

  • Schlüter-Haus

    Mi., 11.04.2018

    Streit geht weiter: Entscheidet jetzt der EU-Gerichtshof?

    Schlüter-Haus: Streit geht weiter: Entscheidet jetzt der EU-Gerichtshof?

    Schönes Haus an der Ems. Aber: Dort zu wohnen ist verboten. Jetzt will der Besitzer, Architekt Bernd Schlüter, sein Wohnrecht vor dem EU-Gerichtshof erstreiten.

  • Hitzige Debatte im Hauptausschuss

    Mi., 20.12.2017

    Was darf Sachkunde kosten?

    Immer den Durchblick: Um in allen Ausschüssen mitarbeiten zu können, setzen Fraktionen auf die Mitarbeit von sachkundigen Bürgern. Doch wieviele braucht man wirklich?  

    Wie groß soll Grevens Rat sein? Und wie teuer sind sachkundige Bürger? Über diese Themen gab es im Hauptausschuss jetzt eine hitzige Debatte. Entschieden wird heute Abend bei der Ratssitzung.

  • Abriss der Josefskirche

    Sa., 23.09.2017

    Auf die lange Bank geschoben

    Innenraum der St. Josefskirche, die nach den bisherigen Planungen abgerissen werden soll, um Platz für eine neue Kirche und ein Gemeindezentrum zu bieten.

    Soviel steht schon mal fest, bis August nächsten Jahres – wie geplant – wird es am St. Josef-Kindergarten keinen neuen Kita-Anbau geben. Im Planungs- und Umweltausschuss (ASU) wurde am Donnerstag die Entscheidung über den dafür nötigen Bebauungsplan auf Eis gelegt.

  • Abriss der Josefskirche

    Sa., 02.09.2017

    Druck auf die Kirchengemeinde

    Gilt als nicht denkmalswürdig: Das Innere der Josefskirche an der Nordwalder Straße, die in den 50er Jahren entstanden ist und vor dem Abriss steht.

    Eigentlich sind die Pläne der Martinus-Gemeinde, die Josefskirche abzureißen, schon seit Monaten bekannt. Jetzt regt sich Widerstand in der Politik – auch bei der CDU.

  • Ecke Paulusstraße / Montargisstraße

    Do., 13.07.2017

    Ausschuss gibt grünes Licht für Bebauung

    Auf dem Gelände der früheren Neuapostolischen Kirche (Paulusstraße / Montargisstraße) soll neu gebaut werden.  

    Der Ausschuss für Stadtentwicklung hat grünes Licht für dreigeschossige Bebauung auf dem Grundstück der ehemaligen neuapostolischen Kirche gegeben. Jetzt droht eine Klage der Anwohner.

  • An der Münsterstraße

    Di., 11.07.2017

    Shisha-Bar erzürnt Nachbarn

    In einem leer stehenden Ladenlokal (zuvor Zweirad Dütsch)  wurde eine Shisha-Bar eingerichtet.

    An der Münsterstraße gibt es seit wenigen Tagen eine Shisha-Bar. Die anwohner klagen, dass sie unter Lärm und Belästigung zu leiden haben.