Uwe Volmer



Alles zur Person "Uwe Volmer"


  • Reiten: Springturnier RuF Greven

    So., 11.03.2018

    Vera Brinck auf Platz fünf

    Vera Brinck blieb mit Cornelius ohne Abwurf und erreichte beim S-Springen, dem Highlight des Turniers, den sehr guten fünften Platz. Eine starke Leistung der Grevenerin. Hendrik Zurich gewann die Prüfung.

    Gut besucht war das Springturnier des RuF Greven am vergangenen Wochenende.

  • Reiten: Rosendorf-Classics

    Mi., 15.03.2017

    Lars Volmer ist mit 18 Jahren schon ein alter Hase

    Lars Volmer und Maja H – hier beim K+K-Cup in Münster – gewannen 2016 in Seppenrade.

    Mit 17 Jahren das Goldene Reitabzeichen – Springreiter Lars Volmer ist bereits ein alter Hase im Geschäft. Bei den Rosendorf-Classics in Seppenrade will der Legdener am Sonntag seinen Titel verteidigen.

  • Sonstiges

    Mo., 20.07.2015

    Eva Deimel siegt auch in Herbern

    Wie in Roxel war Eva Deimel auch in Herbern mit Sakrileg nicht zu schlagen.

    Es läuft derzeit für Eva Deimel. Nach ihrem Sieg beim Roxeler Zwei-Sterne-Springen gewann die Reiterin des RV St. Hubertus Wolbeck mit Sakrileg auch in Herbern. Im Stechen der mit einem Stern gekennzeichneten Prüfung verwies sie mit ihrem acht Jahre alten Hengst Uwe Volmer (ZRFV Legden) mit Cudieblue auf Platz zwei, war dabei satte 7,5 Sekunden schneller.

  • Ohne Nullrunde geht nichts

    So., 03.05.2015

    Uwe Volmer gewinnt auf „Virgina 173“ das S*-Springen um den Cavallo-Cup

    Johannes Baberg aus Saerbeck ritt auf „Pacolino“ als einziger Lokalmatador eine Nullrunde: Bei Uwe Volmers Sieg reichte das für Rang sieben.

    Perfekte äußere Bedingungen und Spannung bis zum Schluss – das S*-Springen um den Cavallo-Preis rundete den Samstag ab. Beim Kampf um die Trophäe der Sparkasse mit Gastspiel von Reitsport-Größen wie Ingrid Klimke und Philipp Winkelhaus setzte sich einer der nominell renommiertesten Starter des Feldes durch: Uwe Volmer (ZRFV Legden) sicherte sich den Platz an der Sonne und gewann auf „Virginia 173“. Dass er dabei ohne Fehlerpunkte blieb, versteht sich fast von selbst – insgesamt 10 Starter legten Nullrunden hin. Volmer siegte aufgrund der schnellsten Zeit (62,90 Sekunden). Allenfalls Lars Hauschild aus Lingen auf „Missy Elliot“ wäre wahrscheinlich in die Nähe dieser Traumzeit gekommen, der Moderator wollte ihn bereits als neuen Spitzenreiter ansagen. Aber: Am allerletzten Hindernis war ihm doch noch ein Abwurf unterlaufen, der ihn vier Strafpunkte und wichtige Sekunden kostete. Bei den Reitern der hiesigen Vereine schepperte es noch deutlich häufiger: Nur Johannes Baberg (RV St. Georg Saerbeck) auf „Pacolino“ schaffte es in den Kreis der „Nullinger“ und wurde Siebter, Hendrik Funke (RFV Greven, Pl. 13) konnte sich noch so gerade platzieren. Alle anderen landeten unter ferner liefen.

  • Die Ochtruper Reitertage 2014

    Di., 17.06.2014

    Spektakuläres Programm

    Markus Merschformann vom RV Osterwick gewann im vergangenen Jahr auf Baloupetra den Großen Preis von Ochtrup.

    Am Donnerstag (19. Juni) beginnen die Reitertage des RV Ochtrup. An vier Turniertagen reiht sich ein sportlicher Höhepunkt an den nächsten, bevor die Wettbewerbe in der Töpferstadt am Sonntag (22. Juni) mit dem Großen Preis zu Ende gehen.

  • Turnier des RZFV Epe

    Mo., 10.06.2013

    Gold auch für Elmar Vinkelau

    Bernhard Sibbing gratuliert der Gronauerin Franziska Kernebeck zu ihrem Sieg in der Springprüfung Klasse L, die sie auf Action Painting deutlich für sich entschied.

    Im Bülten-Derby hatte Elmar Vinkelau den Lorbeerkranz für den Sieg um gerade mal sechs Hundertstelsekunden verpasst. Doch in der Springprüfung der Klasse M* mit Stechen landete Vinkelau noch einen großen Wurf.

  • Hallenreitturnier des LZRFV Gronau

    So., 28.10.2012

    Undercover nicht abgetaucht

    Hallenreitturnier des LZRFV Gronau : Undercover nicht abgetaucht

    Es waren die bekannten Namen, die in der Platzierungsliste des ersten von drei S-Springen am Dinkelhof auftauchten. Felix Haßmann vom RV Lienen war es, der am Samstag auf Horse Gym‘s Kira letztlich den Sieg im Preis des Turnier- und Ausbildungsstalles Klaas für mindestens 7-jährige Pferde einheimste.

  • Hallen-Reitturnier des RZFV Epe

    Fr., 12.10.2012

    Wer tritt in Volmers Fußstapfen?

    Uwe Volmer aus Legden gewann im Vorjahr die Premiere des Bülten-Championats. Am heutigen Freitag ab 20 Uhr sucht der RZFV Epe bei seinem Hallen-Reitturnier den Nachfolger des Legdeners. Das Teilnehmerfeld beim S*-Springen mit Siegerrunde umfasst einige prominente Namen.

  • Beeindrucker Sieg im Stechen des S-Springen beim Reitturnier des RSC Buchenhof

    So., 16.09.2012

    Duffy „fliegt“ durch das Stechen

    Beeindrucker Sieg im Stechen des S-Springen beim Reitturnier des RSC Buchenhof : Duffy „fliegt“ durch das Stechen

    Ein Stechen wie es ein soll, mit Spannung bis zum letzten Sprung beim Turnier des RSC Buchenhof. Am Ende war Alexander Duffy vom RFV Rulle auf seinem „Romeos Child“ der strahlende Sieger in dem erstmalig ausgeschriebenen S*Springen auf diesem Turnier.

  • Erst das S*-Springen, dann die Party

    So., 01.07.2012

    Hendrik Zurich und Lucaine sind nicht zu toppen

    Erst das S*-Springen, dann die Party : Hendrik Zurich und Lucaine sind nicht zu toppen

    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt. Am Samstag zum „Herforder Abend“, der großen Open-Air-Reiterparty für Aktive und Zuschauer, aus gleichem Grunde das Springen der Klasse S* auf der Reitanlage in der Metelener Heide. Mit all den mächtigen Oxern und Ehrfurcht gebietenden Steilsprüngen. Sie machten Hendrik Zurich (Ländlicher ZRFV Gronau) jedoch sichtbar wenig aus, denn er führte Lucaine sicher durch den Parcours. Zunächst im ersten Umlauf und dann beim Stechen, das beide strafpunktfrei in 34.41 Sekunden beendeten.