Verena Altenberger



Alles zur Person "Verena Altenberger"


  • TV-Tipp

    So., 08.12.2019

    Polizeiruf: Die Lüge, die wir Zukunft nennen

    Verena Altenberger muss als Elisabeth Eyckhoff diesmal in einem Fall von Insiderhandel an der Börse ermitteln.

    Auch Polizisten sind nur Menschen - das macht der neue «Polizeiruf» deutlich. TV-Kommissarin Elisabeth Eyckhoff muss in einem Fall von Insiderhandel an der Börse ermitteln. Schmutzige Geschäfte, in die auch Kollegen verwickelt sind. Bei der Münchner Polizei geht es rund.

  • Einschaltquoten

    Mo., 16.09.2019

    5,93 Millionen Zuschauer für «Polizeiruf 110»

    Verena Altenberger als Elisabeth «Bessie» Eyckhoff zwischen ihren Kollegen Andreas Bittl als Wolfgang Maurer (l) und Cem Lukas Yeginer als Cem Halac.

    Beim Zuschauerinteresse liegt der «Polizeiruf 110» aus München klar vorn. Nach dem Abschied von Matthias Brandt hat Verena Altenberger ihren ersten Auftritt. Es läuft ganz gut, aber nicht optimal.

  • TV-Tipp

    So., 15.09.2019

    Polizeiruf 110: Der Ort, von dem die Wolken kommen

    Verena Altenberger als Elisabeth «Bessie» Eyckhoff zwischen ihren Kollegen Andreas Bittl als Wolfgang Maurer (l) und Cem Lukas Yeginer als Cem Halac.

    Hanns von Meuffels war ein Grübler. Geselligkeit und Ausgelassenheit lagen ihm eher fern. Sieben Jahre lang spielte Matthias Brandt die Rolle des Münchner «Polizeiruf»-Ermittlers. Nun startet Verena Altenberger als seine Nachfolgerin - und macht vieles anders.

  • Einstand beim «Polizeiruf 110»

    Mi., 11.09.2019

    Verena Altenberger wollte schon immer Schauspielerin werden

    Verena Altenberger ist ab 15. September auf Verbrecherjagd in der bayerischen Landeshauptstadt - als Polizeioberkommissarin in Uniform.

    Die Schauspielerin gibt in wenigen Tagen ihr Debüt in der Krimireihe «Polizeiruf 110» im Ersten. Ihre Rolle verlangt den Umgang mit einer Waffe. Im wirklichen Leben würde sie die niemals gebrauchen.

  • Es geht wieder los

    Di., 06.08.2019

    «Polizeiruf 110» zwischen Neustart und Abschied

    Die Kommissare Olga Lenski (Maria Simon) und Adam Raczek (Lucas Gregorowicz) bekommen es Ende August mit rätselhaften Anschlägen auf einen polnischen Bauernhof zu tun.

    Beim kleinen Bruder des «Tatorts», dem «Polizeiruf 110», passiert in den kommenden Monaten einiges. In München tritt Verena Altenberger an, in Magdeburg Matthias Matschke ab. Ein Überblick mit allen Teams.

  • Karriere

    Mo., 25.03.2019

    «Polizeiruf»: Verena Altenberger ist keine Kommissarin

    Verena Altenberger spielt die Streifenpolizistin Elisabeth Eyckhoff beim «Polizeiruf 110».

    Werden junge Frauen bei der Polizei genauso befördert wie Männer? Das ist eine der Fragen, die die Schauspielerin umtreibt.

  • In München

    Mi., 27.02.2019

    Verena Altenberger dreht ihren ersten «Polizeiruf»

    Verena Altenberger steigt beim Münchner «Polizeiruf» ein.

    München (dpa) - Schauspielerin Verena Altenberger (31) hat ihren neuen Job als Fernseh-Kommissarin angetreten. In München dreht sie derzeit ihren ersten «Polizeiruf 110», wie der Bayerische Rundfunk (BR) am Mittwoch mitteilte.

  • Matthias Brandt geht

    So., 12.08.2018

    Verena Altenberger beim Münchner «Polizeiruf 110»

    Verena Altenberger 2017 in Köln beim Deutschen Comedy Preis.

    Ein neues Gesicht in München: Verena Altenberger ermittelt ab 2019 beim «Polizeiruf 110».

  • Leute

    So., 12.08.2018

    Verena Altenberger neue Kommissarin bei «Polizeiruf 110»

    München (dpa) - Wechsel beim «Polizeiruf 110»: Die österreichische Schauspielerin Verena Altenberger wird beim Münchner Ableger der Krimireihe Nachfolgerin von Matthias Brandt. Im Winter dieses Jahres löse Brandt im Polizeiruf «Tatorte» seinen letzten Fall als Hauptkommissar Hanns von Meuffels, teilte der Bayerische Rundfunk mit. Ab 2019 soll Altenberger dann als Hauptkommissarin Elisabeth Eyckhoff in München ermitteln. Zuerst hatte die «Bild»-Zeitung über die Neubesetzung berichtet.

  • Auszeichnung

    Mo., 06.11.2017

    Regiepreis für Kinofilm «Nebel im August»

    Die Regisseure Kai Wessel (l-r), Marvin Kren und Ali Samadi Ahadi bei der Verleihung des Deutschen Regiepreises «Metropolis».

    Der Regiepreis «Metropolios» wurde zum siebten Mal an der Filmhochschule in München verliehen. Der Preis wird von dem Bundesverband Regie für herausragende Leistung an Regisseure vergeben.