Veronika Hofmeister



Alles zur Person "Veronika Hofmeister"


  • Overbergschule wird zur Manege: 800 Zuschauer im Zirkuszelt

    Mo., 06.02.2017

    Zirkus am Anfang und am Ende

    Eine großen Pyramide: Die Bodenakrobaten hatten einige Kunststücke eingeübt und begeisterten das Publikum in der Turnhalle der Overberg-Grundschule.

    800 Besucher, überwiegend Eltern und Verwandte, kamen in die Manege. Und es hatte sich gelohnt. Tolle Zaubershows, Kunststücke und witzige Einlagen boten die kleinen Stars. Tosender Applaus war den Schülern der Overbergschule mit ihrem Zirkusprojekt sicher.

  • Großer Bahnhof: Schüler verabschieden sich von Veronika Hofmeister

    Fr., 03.02.2017

    Per Bimmelbahn in den Ruhestand

    Barbara Licht ist die „neue Frau Hofmeister“, wie die ehemalige Schulleiterin selbst ihre Nachfolgerin vorstellte.

    Nach der offiziellen Verabschiedung der langjährigen Leiterin der Overbergschule am Freitag zuvor waren gestern die Schüler an der Reihe. Und die hatten sich mit Hilfe ihrer Lehrer mächtig ins Zeug gelegt!

  • Abschied nach 27 Jahren

    Fr., 27.01.2017

    Zwischen Hingabe und Verantwortung

    Als Schulleiterin hatte Veronika Hofmeister (l.) jahrelang den Hut auf. Bei ihrer Verabschiedung gestern trug sie ihn während eines Zaubertricks der Personalratsvorsitzenden Julia Göpfert.

    Die offizielle Verabschiedung hat Veronika Hofmeister jetzt geschafft. In ihren Reden würdigten Vorgesetzte und Mitstreiter sie als eine leidenschaftlich engagierte Pädagogin mit Blick für die Entwicklung der ihr anvertrauten Kinder.

  • Veronika Hofmeister geht in den Ruhestand

    Mo., 23.01.2017

    Von Grießbrei und Manager-Alltag

    Veronika Hofmeister wird am Freitag nach 26-jähriger Tätigkeit an der Overbergschule offiziell in den Ruhestand verabschiedet.

    26 Jahre lang ist sie an der Overbergschule tätig gewesen, zunächst als Lehrerin, dann als Konrektorin, seit 2007 als Schulleiterin. Am Freitag wird Veronika Hofmeister in den Ruhestand verabschiedet. Offiziell. Inoffiziell verabschiedet sie sich von Schülern und Lehrern Anfang Februar anlässlich eines Zirkusprojektes. Mit einem solchen hatte ihre Zeit als Schulleiterin begonnen. Und von „Zirkus“ konnte damals im doppelten Wortsinn die Rede sein.

  • Schulsport

    Do., 29.09.2016

    Smartphone statt Seilspringen

    In einer Turnhalle, irgendwo in Deutschland: Auch die heimischen Grundschulleiterinnen stellen Defizite im Bewegungsablauf ihrer Schüler fest. Dabei hängen Bewegung und Lernen ganz eng zusammen.

    „Die Kinder bewegen sich nicht mehr so viel wie noch vor 20 Jahren“, bedauert die Schulleiterin der Wilhelm-Achtermann-Schule, Andrea Schulz. „Auch hier ‚auf dem Land‘ sehen wir Kinder, die auffällige Defizite im Bewegungsablauf haben oder bei denen man von einer Entwicklungsverzögerung sprechen muss. Das betrifft unter anderem die Feinmotorik.“ Wer nun glaubt, derartige Probleme seien nur im Sportunterricht von Nachteil, irrt gewaltig. „Bewegung und Lernen hängen ganz eng zusammen.“

  • Stiefmütterliche Behandlung

    Mo., 19.09.2016

    OGS braucht mehr Geld und Personal

    Machen sich stark für eine bessere Ausstattung der OGS: (v. l.) Herbert Kraft, Veronika Hofmeister, Sebastian Wirtz und Josef Hörnemann.

    Es sind umfangreiche Leistungen, die Offene Ganztagsschulen anbieten können – und müssen. Ein gutes Beispiel ist die Overbergschule. Doch es gibt Probleme: Der Charakter des Angebots habe sich im Laufe der Jahre immer stärker verändert. Einem deutlichen Mehr an Arbeit stehe kein entsprechender Ausbau des Personalschlüssels gegenüber, klagen die Verantwortlichen.

  • Vandalismus in Overbergschule kein Dumme-Jungen-Streich

    Di., 21.06.2016

    Umkleide unter Wasser gesetzt

    Der Einbruch in die Turnhalle der Overbergschule und der Vandalismus in der Umkleide sind laut ersten Einschätzungen von Schulleiterin Veronika Hofmeister „relativ glimpflich“ abgelaufen. Sie gehe von keinerlei Einschränkungen aus; an der üblichen Hallennutzung werde sich nichts ändern.

    „Das Wasser stand gut fünf Zentimeter hoch“, berichtet Schulleiterin Veronika Hofmeister. Besonders ärgerlich: Da die Duschen noch aus den 1960er Jahren stammen, verfügen diese nicht über eine Zeitsteuerung. Sprich: Einmal betätigt, läuft das Wasser ohne Unterbrechung. Der Einbruch in die Turnhalle der Overbergschule und der Vandalismus sind laut ersten Einschätzungen der Schulleiterin aber „relativ glimpflich“ abgelaufen. Ein finanzieller Schaden sei dennoch entstanden.

  • Räumliche Situation an Overbergschule hat sich verbessert

    Do., 13.08.2015

    Mehr Platz im Sekretariat

    Freuen sich über das größere Sekretariat: Schulleiterin Veronika Hofmeister (links) und Schulsekretärin Brigitte Niestert.

    Ein Durchbruch durch die Wand hat es möglich gemacht. Wände wurden in den Sommerferien versetzt, das frühere Lehrerzimmer zur Hälfte Sekretariat und zur anderen Hälfte Besprechungs- und Förderraum. Die Lehrer sind in ein ehemaliges Klassenzimmer gezogen. Alles auf einer Ebene im ersten Stock. Und im früheren Sekretariat steht jetzt der Kopierer. Veronika Hofmeister, Schulleiterin der Overbergschule, ist zufrieden.

  • Overberg-Grundschule

    So., 22.03.2015

    Gegen die Ungerechtigkeit

    Eine muntere und engagierte Truppe: Die Kinder der Overberg-Grundschule beschäftigten sich mit dem fairen Handel und konnten dabei eine Menge über Wirtschaft lernen.

    In den Ohren einiger Zuhörer dürfte es wie eine Anklage gegen die Ungerechtigkeiten des globalisierten Handels geklungen haben. „Wir müssen und wir werden etwas tun“, sangen die Schüler der Overbergschule in der Turnhalle.

  • 40 Jahre im Schuldienst: Veronika Hofmeister

    Mi., 07.01.2015

    „Aufgeben gilt nicht“

    Zum 40-jährigen Dienstjubiläum überraschten die 234 Schüler und 20 Lehrer ihre Schulleiterin mit einem umgetexteten Lied. Schüler aus jeder Klasse überreichten Veronika Hofmeister insgesamt 40 Rosen. Der Overbergschule wird die Schulleiterin noch bis .2017 erhalten bleiben. „Dann bin ich 65. Dann ist Schluss.“.

    Veronika Hofmeister ist Lehrerin aus Leidenschaft – trotz aller Reformen, die die Schullandschaft verändert und auf die sie sich hat einstellen müssen. „Aufgeben gilt nicht. Ich schaffe das.“ Keine Frage, Veronika Hofmeister meldet sich, setzt sich ein, kämpft für ihre Schule. Die Schulleiterin der Overberg-Grundschule feierte jetzt ihr 40-jähriges Dienstjubiläum.