Vfl Senden



Alles zur Person "Vfl Senden"


  • Neuzugänge beim VfL Senden

    Mo., 27.07.2020

    Junges Team setzt auf Angriff

    Treten jetzt wieder mit der Mannschaft vor den Ball (vorne v.l.): Pascal Karaterzi, Mirkan Arslan, Ali Shinawi, Navid Ahmad, Connor Glover, Niklas Castelle und Jan Henrik Springeneer – es fehlen Ben Rahlenbeck und Charles Ndefru. Dahinter das Kompetenz-Team des VfL vor dem Aufgang zum neuen Kabinengebäude (v.l.): Trainer-Duo Rabah Abed und Thomas Morzonek, die sportlichen Leiter Taylan Berik und Christian Arends sowie der frischgebackene Vorsitzende Ingo Pallas

    Unter veränderten Corona-Bedingungen ist die erste Mannschaft wieder ins Training eingestiegen. Mit verjüngtem Team setzen die Sendener auf Angriff.

  • Fußball: Landesliga 4

    Mi., 20.05.2020

    VfL Senden: Castelle bleibt, Shinawi kommt

    Wechselt im Sommer zum VfL: Ali Shinawi (M.).

    Der VfL Senden hat einen jungen Angreifer, Ali Shinawi, für die kommende Spielzeit verpflichtet. Der 22-Jährige kommt von Ligarivale BSV Roxel. Ein anderer, hochtalentierter Offensivmann bleibt im Sportpark.

  • Fußball: Landesliga 4

    Di., 07.04.2020

    Junges Quartett für Abed und Morzonek

    Schließt sich im Sommer dem VfL an: Navid Ahmad (r.).

    Zwei weitere externe Neuzugänge für die kommende Spielzeit vermeldet der VfL Senden. Zudem kommt Verstärkung aus dem eigenen Stall. Und noch eine gute Nachricht gibt es.

  • Fußball: Landesliga 4

    Di., 31.03.2020

    Karriereende: Rabah Abed beim VfL Senden „nur“ noch Bankangestellter

    Zur neuen Saison „nur“ noch Bankangestellter beim VfL Senden: Torjäger Rabah Abed.

    Auch in diesen fußballlosen Zeiten tut sich etwas beim VfL Senden. Taylan Berik, Sportlicher Leiter des Fußball-Landesligisten, zurrt Schritt für Schritt das Paket für die kommende Saison fest. 16 Zusagen, darunter zwei Neuzugänge aus der Kategorie „junge Wilde“, liegen vor – und auf der Trainerbank bleibt alles beim Alten. Zumindest fast, denn Rabah Abed wird künftig nicht mehr selbst dem Ball hinterherjagen.

  • Fußball: Landesliga 4

    Mo., 23.12.2019

    André Bertelsbeck: „Bin doch kein Lügner“

    Wehrt sich gegen den Vorwurf, er habe die Unwahrheit erzählt: An­dré Bertelsbeck (l.), hier mit Torwarttrainer Christian Balke.

    André Bertelsbeck, Ex-Coach des VfL Senden, wehrt sich gegen den Vorwurf in einer Pressemitteilung des Vereins, er habe nach dem Rauswurf die Unwahrheit erzählt. Im Vorstand rumort es weiter.

  • Fußball: Landesliga 4

    Fr., 20.12.2019

    Hauptsponsor des VfL Senden: „Dann bin ich raus“

    VfL-Spielertrainer Rabah Abed (l.) und Co. kommen aus den Schlagzeilen nicht raus.  

    Die Woche beim VfL Senden endet so, wie sie begonnen hat: Mit einem Knall. Jetzt schaltet sich der Mann, für dessen Firma die Spieler auf ihren Jerseys werben, in die Diskussion ein. Die Vorwürfe haben es in sich.

  • Fußball: Landesliga 4

    Mi., 18.12.2019

    Bertelsbeck-Rauswurf: „Aussagen unwahr“

    Der Vorstand des VfL (hier: Taylan Berik) verwahrt sich gegen die Aussagen des beurlaubten Trainers.

    André Bertelsbeck, Ex-Coach des VfL Senden, sparte nach seiner Freistellung nicht mit Kritik an der sportlichen Leitung. Die Verantwortlichen wehren sich. Nicht alle Aussagen des Geschassten entsprächen der Wahrheit.

  • Fußball: Landesliga 4

    Di., 17.12.2019

    Beredtes Schweigen – VfL Senden entlässt André Bertelsbeck

    Zweieinhalb Jahre war André Bertelsbeck – zunächst gemeinsam mit Rainer Leifken – im Sportpark tätig. Jetzt hat sich der Vorstand vom Coach getrennt.

    Der VfL Senden und André Bertelsbeck gehen ab sofort getrennte Wege. Die Gründe für den Rauswurf liegen nicht so sehr im sportlichen Bereich. Vielmehr war das Verhältnis zwischen Cheftrainer und sportlichem Leiter schwer belastet.

  • Pavillon weicht einem Neubau

    So., 13.10.2019

    Am Kreisel kreist der Abrissbagger

    Kistenpacken vor dem Abriss des Pavillons am Kreisel: Taylan und Anette Berik – und auch Tochter Filis packt mit an.

    Am Kreisel Bulderner Straße kreist noch in diesem Monat der Abrissbagger. Denn der Pavillon, den bisher Taylan Berik für seine Versicherungsagentur nutzt, weicht einem Neubau. Daneben finden sich dort auch Wohnungen. Der Bauherr ist froh, dass die Arbeiten starten, denn der Vorlauf des Projektes zog sich hin.

  • Fußball: Online-TV

    Do., 15.08.2019

    VfL und Union aufgeschlossen, SVH skeptisch

    Spiele von VfL Senden und SV Herbern könnten bald online zu sehen sein – und nicht nur die direkten Duelle wie hier die Partie um den dritten Platz beim Fuchs-Cup 2019: SVH-Spieler Marcel Scholtysik versucht, die Sendener Mauer zu überwinden.

    Wenn alles glatt geht, können die Spiele der heimischen Fußballer bald live im im Internet verfolgt werden. Der VfL Senden und Union Lüdinghausen stehen dem Angebot der Sparkasse und eines Start-Up-Unternehmens aufgeschlossen gegenüber, der SV Herbern ist aus finanziellen Gründen skeptisch.