Viktoria Micke



Alles zur Person "Viktoria Micke"


  • Volleyball: 3. Liga Frauen

    So., 03.02.2019

    ASV Senden bei Emlichheim 2: Ein rabenschwarzer Tag

    Wenigstens der ASV-Block – hier Doreen Luther (r.) – bot zeitweise Lichtblicke.

    Die erste Partie ohne Routinier Viktoria Micke setzte der ASV Senden in den Sand. Nach der Niederlage beim SC Union Emlichheim 2 nahm Trainer Yaglioglu kein Blatt vor den Mund.

  • Volleyball: 3. Liga West

    Do., 31.01.2019

    Fehler auf ein Minimum reduzieren: ASV Senden zu Gast in Emlichheim

    Mögliche Anführerin: Pia Schulte-Döinghaus.

    Der ASV Senden gastiert am Samstag, 20 Uhr, beim SC Union Emlichheim. Wer nach dem Abschied von Kapitänin Viktoria Micke das junge Team auf dem Feld anleiten soll? ASV-Coach Suha Yaglioglu wüsste da wen.

  • Volleyball: 3. Liga Frauen

    Mi., 30.01.2019

    ASV Senden: Die Kapitänin geht von Bord

    Viktoria Micke hat (zumindest vorerst) zum letzten Mal für den ASV aufgeschlagen. Trainer Suha Yaglioglu muss ohne sie den Kampf gegen den Abstieg fortsetzen.

    Der ASV Senden muss von nun an auf Kapitänin Viktoria Micke verzichten. Die 22-Jährige zieht für ein Praktikum nach München – ob sie je zum ASV zurückkehren wird, ist ungewiss. In Senden hinterlässt sie eine große Lücke.

  • Volleyball: 3. Liga Frauen

    So., 02.12.2018

    Erst Enttäuschung – dann der Jubel: ASV Senden feiert ersten Heimsieg

    Keine Grenzen kannte der Jubel nach dem gewonnenen Tiebreak-Drama. Zwei Matchbälle hatte der ASV abgewehrt, den sechsten eigenen genutzt. Da war er dann, der erste Heimsieg.

    Achterbahn fuhr der ASV Senden mit den Gefühlen und Nerven seiner Anhänger – und der eigenen. Den fast schon gebuchten Heimsieg nach drei Sätzen hatte der Gastgeber verdaddelt. Am Ende musste er gegen den VfL Lintorf sogar in den Tiebreak. Dann begann das Drama erst richtig.

  • Volleyball: 3. Liga West

    Do., 08.11.2018

    Erster Heimsieg erstrebenswert – ASV Senden hat SSF Fortuna Bonn zu Gast

    Privat verhindert: ASV-Außenangreiferin Emira Peci (l.).

    Nach zuletzt zwei Auswärtssiegen will der ASV Senden endlich auch daheim gewinnen. Zu den SSF Fortuna Bonn, am Samstag, 19 Uhr, im Sportpark zu Besuch, hat ASV-Coach Suha Yaglioglu eine besondere Beziehung.

  • Volleyball: 3. Liga Frauen

    So., 30.09.2018

    ASV Senden in Bremen: Steigerung nutzt nichts

    Warten noch immer auf die ersten Punkte: die ASV-Spielerinnen Doreen Luther (v.l.), Leonie Hoffmann, Chiara Claassen und Marie Nagel.

    Drittes Spiel, dritte Niederlage – nach dem 0:3 beim TV Eiche Horn Bremen ist der ASV Senden auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht.

  • Volleyball: 3. Liga Frauen

    So., 11.03.2018

    ASV Senden: Nicht viel Licht in Niedersachsen

    Ohne Coach und mit nur acht Spielerinnen war für den ASV – hier Kapitänin Marion Koenig (v.l.), Viktoria Micke und Emira Peci – in Cloppenburg nicht viel zu holen.

    Unter schlechten Vorzeichen stand die Auswärtsfahrt des ASV Senden zum TV Cloppenburg. Am Ende verloren die Gäste deutlich.

  • Volleyball: 3. Liga

    So., 04.02.2018

    ASV-Mini-Kader maximal erfolgreich

    Mal Libera, mal Außenangreiferin: Merve Altas trug entscheidend zum ASV-Sieg bei.

    Beliebig auswechseln konnte Suha Yaglioglu, Coach des ASV Senden, seine Spielerinnen in Emlichheim nicht. Doch ein anderer Kniff des Trainerfuchses brachte die dezimierten Gäste in die Erfolgsspur.

  • Volleyball: 3. Liga Frauen

    So., 14.01.2018

    Nicht der Tag des ASV Senden gegen den TV Eiche Horn Bremen

    Marion Koenig (14) musste auf der Mittelblockposition aushelfen. Hier versucht die Sendener Kapitänin mit Felicitas Täger vergeblich, einen Bremer Angriff abzuwehren.

    Eine junge Mannschaft mit Personalproblemen traf auf ein erfahrenes, eingespieltes Team. Der ASV Senden hatte noch dazu einen schlechten Tag und so gegen den TV Eiche Horn Bremen wenig zu melden.

  • Volleyball: 3. Liga

    Do., 14.09.2017

    ASV geht ohne Druck in die neue Saison

    ASV-Coach Suha Yaglioglu mit den Neuzugängen (v.l.) Felice Lyn Lethaus, Erika Kildau, Kim Lea Telaar, Ermira Peci und Ruth Lichte.

    Der ASV Senden bekommt ein völlig neues Gesicht. Viele Leistungsträgerinnen haben das Team im Sommer verlassen. Cheftrainer Suha Yaglioglu ist vor dem ersten Heimspiel am Samstag gegen Tuspo Weende trotzdem die Ruhe selbst.