Viktoria Rebensburg



Alles zur Person "Viktoria Rebensburg"


  • Saisonfazit

    Do., 21.03.2019

    Das Zeugnis der deutschen Wintersportler

    Arnd Peiffer feiert sein WM-Gold in Österreich.

    Klassenbester: Die Bobfahrer mit allen Titel bei der WM. Doch auch Skispringer, Snowboarder, Rodler und Biathleten können mit den Noten für diesen Winter durchaus zufrieden sein. Doch eine Sportart bekommt von den dpa-Korrespondenten dagegen eine sehr schlechte Zensur.

  • Absagen und Kunstschnee

    Mo., 18.03.2019

    Das Klima macht Wintersportlern Sorge: «problematisch»

    Absagen und Kunstschnee: Das Klima macht Wintersportlern Sorge: «problematisch»

    Schnee, Regen, zu warme Temperaturen oder Sturm: Das wechselhafte Klima setzt auch dem Wintersport zu. Während die Biathleten ohne großen Sorgen durchkommen, wirbelt das Wetter den Alpin-Kalender kräftig durch. Der Sport versucht, weiter Anpassungen vorzunehmen.

  • Abschied eines Großen

    So., 17.03.2019

    Neureuther beendet seine Karriere mit Rang sieben im Slalom

    Abschied eines Großen: Neureuther beendet seine Karriere mit Rang sieben im Slalom

    Wenn Konkurrenten das Ende einer Karriere aufrichtig bedauern, war sie besonders. Felix Neureuther hat zwar nie Olympia-Gold geholt oder einen Einzeltitel bei einer WM gewonnen, dafür aber die Menschen mit seiner Art. In seinem letzten Rennen gelingt ihm ein würdiges Ende.

  • Ski alpin

    So., 17.03.2019

    Felix Neureuther beendet Karriere mit Rang sieben im Slalom

    Soldeu (dpa) - Felix Neureuther hat beim Weltcup-Finale den siebten Platz belegt und seine Karriere mit dem besten Resultat dieser Saison beendet. Deutschlands über Jahre erfolgreichster Skirennfahrer wurde im Ziel von Viktoria Rebensburg und Kollegen aus anderen Ländern empfangen, mit Schampus und Schnee bespritzt und herzlich umarmt. Neureuther hatte gestern sein Karriereende angekündigt. Das letzte Rennen des Winters gewann der Franzose Clement Noel vor Manuel Feller aus Österreich und dem Schweizer Daniel Yule.

  • Weltcup in Soldeu

    So., 17.03.2019

    Rebensburg Riesenslalom-Fünfte - Kugel für Shiffrin

    Vergab durch einen Patzer einen Podestplatz beim Riesenslalom: Viktoria Rebensburg.

    Der dritte Podestplatz beim Weltcup-Finale in Soldeu war möglich, dann aber erlaubte sich Viktoria Rebensburg einen Fehler kurz vor dem Ziel. Den 17. Saisonsieg von Mikaela Shiffrin konnte sie deswegen nicht mehr verhindern - und scherzte danach über ein Karriereende.

  • Ski-Weltcup

    Fr., 15.03.2019

    DSV-Quartett auf Rang drei bei Team-Event

    Das deutsche Team (r) wurde in Andorra Dritter.

    Dritter Renntag, drittes Podium: Beim alpinen Weltcup-Finale in Andorra sind die Deutschen im Team-Event auf Platz drei gefahren und haben den DSV positiv überrascht. Vor allem ein junger Allgäuer sorgte für zufriedene Gesichter in den Pyrenäen.

  • Ski alpin

    Do., 14.03.2019

    Rebensburg gewinnt finalen Super-G - Shiffrin holt Kugel

    Viktoria Rebensburg gewann den Super-G in Andorra.

    Nach der kleinen Enttäuschung über Platz zwei in der Abfahrt konnte Viktoria Rebensburg über ihren Sieg im Super-G nur noch jubeln. Für das deutsche Ski-Ass war der Erfolg eine Erlösung und soll zusätzlich Schub geben für die Sommer-Vorbereitung und die nächsten Saison.

  • Weltcup-Finale in Soldeu

    Do., 14.03.2019

    Ski-Ass Paris gewinnt Super-G und Disziplin-Kugel

    Dominik Paris gewann auch den Super-G beim Weltcup-Finale in Andorra.

    Anders als Viktoria Rebensburg hat Josef Ferstl beim Saisonfinale im Super-G nicht jubeln können. Der Oberbayer landete nach einer verkorksten Fahrt außerhalb der Top Ten. Nicht zu schlagen und mit Kristall geehrt war der beste Speedfahrer der vergangenen Monate.

  • Ski alpin

    Mi., 13.03.2019

    Rebensburg und das Hundertstelpech: Nur Zweite in Abfahrt

    Viktoria Rebensburg verpasste ihren ersten Abfahrtssieg nur hauchdünn.

    Mickrige drei Hundertstelsekunden fehlen Viktoria Rebensburg zum ersten Weltcupsieg in einer Abfahrt. In Andorra muss die Oberbayerin lange zittern - und am Ende werden ihr die wechselnden Bedingungen zum Verhängnis. Sie erlebt ein bitteres Déjà-vu.

  • Ski alpin

    Di., 12.03.2019

    DSV mit zehnköpfigem Team beim Weltcup-Finale

    Bei der Abfahrt in Andorra ist Josef Ferstl DSV-Einzelkämpfer.

    Soldeu/Andorra (dpa) - Mit fünf Damen und fünf Herren ist der Deutsche Skiverband beim Weltcup-Finale der Alpinen vom 13. bis zum 17. März in Andorra vertreten. Den Anfang machen die Speedfahrer.