Volker Kauder



Alles zur Person "Volker Kauder"


  • Parteien

    Sa., 11.05.2019

    Maaßen: CDU muss von innen reformiert werden

    Berlin (dpa) - Der frühere Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen hat seien Partei, die CDU, zu einem Kurswechsel aufgerufen. «Die CDU muss von innen reformiert werden», sagte er dem «Kölner Stadt-Anzeiger». Er begrüßte den Wechsel an der Parteispitze von Angela Merkel zu Annegret Kramp-Karrenbauer und an der Bundestagsfraktionsspitze von Volker Kauder zu Ralph Brinkhaus. Es bleibe allerdings «abzuwarten, ob es nun zu einem grundlegenden Politikwandel kommt». Maaßen kritisierte erneut die Ausländerpolitik der Bundesregierung.

  • Kampfabstimmung gewonnen

    Di., 09.10.2018

    Unionsfraktion wählt Andreas Jung zum Vize

    Bislang Chef der baden-württembergischen Landesgruppe: Andreas Jung ist zum neuen Vizevorsitzenden der CDU-Fraktion gewählt worden.

    Die Unionsfraktion wählt einen Juristen zum stellvertretenden Vorsitzenden für Haushalt und Finanzen. Ein Finanzexperte aus der gleichen Landesgruppe unterliegt. Doch wichtiger als die Personalien ist kurz vor den Landtagswahlen vielleicht das Diesel-Thema.

  • Kauder-Nachfolger Brinkhaus

    Do., 27.09.2018

    Neuer Unions-Fraktionschef sucht Dialog mit Protestwählern

    Ralph Brinkhaus kurz vor seiner Wahl zum neuen Fraktionsvorsitzenden der Union.

    Sein Erfolg gilt als Niederlage von Kanzlerin Merkel: Aber wofür steht Ralph Brinkhaus inhaltlich? Als neuer CDU/CSU-Fraktionschef muss sich der Finanzexperte nun auch zu gesellschaftlichen Fragen äußern.

  • CDU-Landesverband reagiert auf Fraktionswahl

    Mi., 26.09.2018

    Neue Töne für den Neuen

    Armin Laschet

    Drei Wochen etwa ist es her, da tönte Ralph Brinkhaus aus Nordrhein-Westfalen Skepsis, wenn nicht sogar Ablehnung entgegen: „Es gibt keine Notwendigkeit, Volker Kauder abzulösen“, reagierte CDU-Landeschef Armin Laschet auf Berichte, dass der Ostwestfale in eine Kampfkandidatur um den Vorsitz der Unionsfraktion im Bundestag gehen wolle. Mit drei Fraktionsvizes und zwei Bundesministern habe die NRW-CDU schon mehr Einfluss denn je. „Deshalb glaube ich, sind wir in Berlin gut vertreten“, bügelte Laschet den überraschenden Brinkhaus-Vorstoß ab: Bloß keine neue Unruhe in Berlin so kurz vor den nächsten Landtagswahlen.

  • CDU-Abgeordnete Benning im Interview

    Mi., 26.09.2018

    „Keine Entscheidung gegen Frau Merkel“

    Die CDU-Bundestagsabgeordnete Sybille Benning aus Münster im Wahlkampf 2017

    Dieselkrise, Maaßen-Hickhack und dann noch ein neuer CDU-Fraktionsvorsitzender: Münsters CDU-Bundestagsabgeordnete Sybille Benning hält trotzdem Bundeskanzlerin Merkel die Treue.

  • Kommentar

    Mi., 26.09.2018

    Der Tag nach dem Kauder-Sturz: Lauter Beruhigungspillen

    Kommentar: Der Tag nach dem Kauder-Sturz: Lauter Beruhigungspillen

    Angela Merkel ist nicht die Frau, die ihr politisches Lebenswerk aus lauter Verbitterung und Enttäuschung spontan mit einem Rücktritt beschließt. 

  • Nach Kauder-Sturz

    Mi., 26.09.2018

    Merkel sieht keinen Anlass für die Vertrauensfrage

    Angela Merkel kommt nach der Sitzung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion aus dem Bundestag. In der Sitzung wurde der neue Fraktionsvorsitzende der Union gewählt.

    Nein, seine Wahl war nicht gegen die Kanzlerin gerichtet, versichert Ralph Brinkhaus. Die Unionsfraktion stehe hinter Merkel. Ob ihm das jeder glaubt?

  • Fragen und Antworten

    Mi., 26.09.2018

    Rechtsruck mit Brinkhaus?

    Illustre Vorgänger: Unions-Fraktionschef Ralph Brinkhaus steht vor einer Fotogalerie ehemaliger Fraktionschefvorsitzender.

    Merkel-Dämmerung, Rechtsruck in der Unionsfraktion - der Überraschungssieg von Ralph Brinkhaus regt bei vielen die Fantasie an. Was ist von dem neuen Fraktionschef nun konkret zu erwarten?

  • Bundestag

    Mi., 26.09.2018

    SPD-Fraktionsvize: Laschet ein Verlierer der Brinkhaus-Wahl

    Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, verfolgt die Debatte im Landtag.

    Berlin (dpa/lnw) - SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht den nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet neben Kanzlerin Angela Merkel (beide CDU) als größten Verlierer des Wechsels an der Spitze der Unionsfraktion. «Der NRW-Ministerpräsident war strikt gegen Brinkhaus. Intern und öffentlich», sagte Post am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. «Wer einen solchen CDU-Landeschef hat, braucht keine politischen Gegner mehr.» Dass Laschet nun nach Volker Kauders Niederlage und der Übernahme der Fraktionsführung durch den Westfalen Ralph Brinkhaus von Aufbruch spreche, sei «blanker Hohn».

  • Brinkhaus löst Kauder ab

    Mi., 26.09.2018

    Ein westfälischer «Revoluzzer» übernimmt die Unions-Fraktion

    Ralph Brinkhaus, Jahrgang 1968, trat im Jahr 1984 in die Junge Union ein.

    Er galt im Rennen um den Fraktionsvorsitz der Union im Bundestag gegen Volker Kauder als chancenlos. Doch westfälisch-stur zog der bislang weithin unbekannte Finanzexperte Ralph Brinkhaus sein Ding durch. Wird er zum Gegenspieler von Merkel?