Volker Krobisch



Alles zur Person "Volker Krobisch"


  • Dr. Volker Krobisch als Leiter des Gymnasiums Augustinianum verabschiedet

    Sa., 29.02.2020

    „Sehr gerne hier gearbeitet“

    Nach zehn Jahren Augustinianum verlässt Dr. Volker Krobisch die Schule, um künftig für die Bezirksregierung zu arbeiten.

    Zehn Jahre war er der Leiter des Gymnasiums Augustinianum, nun hat er Abschied genommen. Im Interview blickt Dr. Volker Krobisch zurück und voraus.

  • Dr. Volker Krobisch am Gymnasium verabschiedet

    Fr., 28.02.2020

    Lehrer, Lotse und Mensch

    Krobisch wurde mit dem Golf-Cart in West I chauffiert, dort sangen Hunderte „We will rock you“.

    Er hat das Augustinianum in den letzten Jahren geprägt. Jetzt geht Dr. Volker Krobisch nach Münster zum Regierungspräsidium. Der Abschied war emotional.

  • Anmeldewoche am Gymnasium

    Sa., 22.02.2020

    149 Anmeldungen für 150 Plätze

    Andreas Henke stellvertretender Schulleiter Gymnasium Augustinianum Greven

    Sehr zufrieden mit dem Verlauf und dem Ergebnis der Anmeldewoche für den künftigen Fünfer-Jahrgang ist die Schulleitung des Gymnasiums.

  • Klassenfahrten an weiterführenden Schulen

    Do., 06.02.2020

    Flugreisen nur in Ausnahmefällen

    Grevener Gymnasiasten in den USA: Das wird auch weiterhin nicht ohne Flugzeug klappen. Doch davon abgesehen gibt es

    Die einen sind noch nie geflogen. Die anderen wollen Flüge reduzieren. CO

  • Schulleiter des Gymnasiums

    Sa., 11.01.2020

    Krobisch wechselt zur Bezirksregierung

    Dr. Volker Krobisch (l.) - hier zusammen mit Franz Müntefering  bei einer Veranstaltung des Augustinianums - wechselt zur Bezirksregierung.

    Dr. Volker Krobisch, Leiter des Grevener Gymnasiums, wird zum 1. März zur Bezirksregierung Münster wechseln und dort Fortbildungen und Qualitätszirkel für Schulentwicklungsberater und Moderatoren der Kompetenzteams koordinieren. Das wurde im Newsletter der Schule vermeldet.

  • Preise für das Augustinianum übergeben

    Mo., 04.11.2019

    Alle Tiere meiden Glyphosat

    Stolz auf die Gewinner: Dr. Volker Krobisch (l.) erhielt für das Augustinianum einen Preis von 250 Euro, weil die Schule die meisten Preise insgesamt einheimsen konnte.

    Die Dr. Hans Riegel-Stiftung zeichnete kürzlich drei SchülerInnen des Augustinianum für ihre herausragenden Facharbeiten aus. Diana Fuchs erhielt einen ersten Preis im Fach Biologie, Frieder Bez und Michel Lehmkuhl (Q2) durften sich über den zweiten Platz in der Kategorie „Chemie“ freuen und Freya Wischgoll (Q2) gewann den dritten Preis im Fachbereich „Physik“.

  • Freude am Gymnasium

    Fr., 23.08.2019

    Aufnahme ins Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC

    Das Augustinianum hat aus dem Stand heraus alle Kriterien für die MINT-EC-Zertifizierung erfüllt

    Das Augustinianum hat es geschafft: Das Grevener Gymnasium wurde als eine von zehn neuen Schulen in das nationale Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC aufgenommen.

  • Vorgestellt: der „Club of Grünzeug“ und das Projekt „Form Your Future“

    Mo., 15.07.2019

    Umweltprofis am Gymnasium

    Mitwirkende des „Club of Grünzeug“ Beim bemessen der Ems – wie viel Müll sie da wohl gefunden haben?

    Der „Club of Grünzeug“ ist eine Arbeitsgemeinschaft des Augustinianums. Hier erarbeiten sieben Schüler zusammen mit Lehrerinnen Astrid Pieper und Antje Husmann kleine Projekte. Ihr Ziel: die Schule sauberer, grüner und bunter zu gestalten.

  • Europawahl: Parteien diskutieren im Augustinianum

    Fr., 10.05.2019

    „Den Klimawandel ernst nehmen“

    Sie diskutierten über Europa (v.l.): Daniel Kerekes, Paavo Czwikla, Anna Blundell, Sarah Weiser. Daneben die Moderatoren Felix Frohning und Johanna Elshoff.

    „Selbstverständlich müssen wir den Klimawandel ernst nehmen“, so die Europakandidatin für die SPD im Münsterland, Sarah Weiser. „Wir wollen den Emissionshandel durch eine CO2-Steuer ergänzen.“

  • 129 Bewerbungen

    So., 03.03.2019

    Augustinianum bleibt fünfzügig

    129 Schüler haben sich jetzt am Gymnasium Augustinianum angemeldet. Schulleiter Dr. Volker Krobisch zeigte sich am Freitag sehr zufrieden mit dem Ergebnis: