Waldemar Hartmann



Alles zur Person "Waldemar Hartmann"


  • Umzug

    Fr., 14.06.2019

    Waldemar Hartmann: Berlin ist mir zu chaotisch geworden

    Waldemar Hartmann zieht nach Leipzig.

    Sportreporter-Legende Waldemar Hartmann kehrt Ende August nach Leipzig zurück. Hier moderierte er bereits die ARD-Fußball-Runde «Waldis Club«. Jetzt will sich der gebürtige Bayer aber eher entspannen - weil ihm Berlin zu anstrengend geworden ist.

  • Promotion

    Fr., 29.03.2019

    Waldemar Hartmann hat nun eine «Ehefrau mit Doktortitel»

    Waldemar Hartmann und seine Ehefrau Petra sind schon lange zusammen.

    Der Sportjournalist freut sich, dass seiner Gattin die Doktorwürde verliehen worden ist - und das soll die Welt auch ruhig wissen.

  • 75. Geburtstag

    Di., 24.04.2018

    Ali-Gegner Blin zieht Bilanz: Lieber Moneten als Medaillen

    Der ehemalige Box-Europameister Jürgen Blin hält sich mit Läufen durch ein Wäldchen in der Nähe seines Wohnorts fit. Am 24. April feiert er seinen 75. Geburtstag.

    Jürgen Blin war einst Gegner von Muhammad Ali. Jetzt wird er 75. Sein Leben kennt viele extreme Seiten. Mit Boxen hat der Hamburger immer noch zu tun. Und mit Laufen.

  • Ali-Gegner

    Di., 24.04.2018

    Promi-Geburtstag vom 24. April 2018: Jürgen Blin

    Jürgen Blin fühlt sich topfit. Heute feiert er seinen 75. Geburtstag.

    Jürgen Blin war einst Gegner von Muhammad Ali. Jetzt wird er 75. Sein Leben kennt viele extreme Seiten. Mit Boxen hat der Hamburger immer noch zu tun. Und mit Laufen.

  • Fußballexperte

    So., 04.03.2018

    Waldemar Hartmann plant WM-Einsatz im Netz

    Waldemar Hartmann bleibt dem Fußball treu.

    Der Fußball lässt Waldemar Hartmann nicht los. Kurz vor seinem 70. Geburtstag sagte er, dass ein Weg noch nicht zu Ende sei.

  • Fußball | Bezirksliga 11: FC Marl - FC Epe

    Mo., 30.10.2017

    Ein noch tieferer Tiefpunkt

    Trainer Jeroen van der Veen, der FC Epe und seine Anhänger leiden: Der Bezirksligist kassierte am Sonntag in Marl die sechste Niederlage in Serie.

    Fast fühlt man sich ein wenig an 2003 erinnert. An das legendäre Interview von ARD-Mann Waldemar Hartmann und Teamchef Rudi Völler, der sich daraufhin in Rage redete. Erinnert insofern, als dass der FC Epe nochmals einen tieferen Tiefpunkt erlebt. Denn nach mittlerweile sechs Niederlagen in Folge und nun sogar dem zweiten Spiel ohne ein eigenes Tor ist selbiger erreicht.

  • Über Video-Assistent

    So., 27.08.2017

    Völler schimpft: «Vor Fernseher eingeschlafen»

    Ist vom Viedobeweis noch nicht so richtig überzeugt: Leverkusens Sportchef Rudi Völler

    Zweimal gut gespielt, zweimal nicht gewonnen. So lautet die frustrierende Bilanz von Bayer Leverkusen unter dem neuen Trainer Heiko Herrlich. Die Schuld daran trug in den Augen von Rudi Völler vor allem der Video-Assistent.

  • Fußball

    Mo., 13.06.2016

    Waldemar Hartmann über Rudi Völler und Weißbier

    Rudi Völler (r), 2003 in Reykjavik bei einem Interview im ARD-Studio im Gespräch mit Moderator Waldemar Hartmann (l).

    «Waldi» Hartmann gehört zu den schillernden Figuren im deutschen Sportjournalismus. Sein Interview mit Rudi Völler ist legendär - auch sein misslungener Auftritt als Telefonjoker bei «Wer wird Millionär?»

  • Medien

    Di., 31.05.2016

    Günther Jauchs Jubiläums-Quiz mit guter Quote

    Waldemar Hartmann hat alles richtig gemacht.

    Starker Auftritt von Günther Jauch bei der 1250. Ausgabe seines Quiz-Dauerbrenners, den mehr als sechs Millionen sehen wollten.

  • Auszeichnungen

    Di., 17.02.2015

    «Schlagkräftiges Wort» - Schlappmaulorden für Hartmann

    Waldemar Hartmann bei der Prunksitzung der Kitzinger Karnevalsgesellschaft.

    Kitzingen (dpa) - Der Sportmoderator Waldemar Hartmann ist nun ganz offiziell ein Schlappmaul. Die Kitzinger Karnevalsgesellschaft überreichte ihm am Montag während ihrer Rosenmontagssitzung den Orden für seine «gar trefflich lockere Zunge» und «sein schlagkräftiges Wort». Hartmann nahm die Ehre mit Humor entgegen. «Es muss Anreiz für die Zukunft sein, mein Maul weiterhin nicht zu halten», sagte der 66-Jährige nach der Verleihung.