Wassili Nebensja



Alles zur Person "Wassili Nebensja"


  • Warnungen vor Folgen

    Do., 09.07.2020

    Sicherheitsrat bei Syrien-Hilfe blockiert

    Gebäude in der Provinz Idlib sind völlig zerstört worden.

    Seit 2014 bekommen Notleidende in Syrien humanitäre Hilfe von den UN - nun steht die Unterstützung mitten in der Corona-Pandemie auf der Kippe. Bis Freitag muss der UN-Sicherheitsrat eine Lösung finden.

  • Sitzung des UN-Sicherheitsrats

    Do., 27.02.2020

    Maas prangert Kriegsverbrechen in Syrien an

    Aussenminister Heiko Maas (SPD) äußert sich bei der Sitzung des UN-Sicherheitsrats zur humanitären Situation in Syrien.

    Die Lage im syrischen Idlib spitzt sich immer weiter zu. Außenminister Maas findet im UN-Sicherheitsrat klare Worte. Eine Lösung ist trotzdem nicht in Sicht.

  • Regierung

    Sa., 26.01.2019

    Deutschland und Russland liefern sich Schlagabtausch

    New York (dpa) – Deutschland und Russland haben sich bei einer Sitzung des UN-Sicherheitsrates zur Venezuela-Krise einen verbalen Schlagabtausch geliefert. Moskaus Botschafter bei den Vereinten Nationen, Wassili Nebensja, warf den «USA und ihren Verbündeten» vor, in Venezuela einen «Staatsstreich» zu arrangieren. Zudem nannte er die Frist von acht Tagen, die Deutschland und weitere europäische Staaten Maduro gesetzt hatten, um Wahlen anzukündigen, «absurd». Deutschlands UN-Botschafter Christoph Heusgen widersprach und sagte, die Krise sei eine «klare Bedrohung für den internationalen Frieden».

  • Schaffung einer eigenen Armee

    Di., 18.12.2018

    Präsidenten von Kosovo und Serbien geraten aneinander

    Aleksandar Vucic, Präsident von Serbien, spricht während des Treffens des UN-Sicherheitsrates im Hauptquartier der Vereinten Nationen.

    Zehn Jahre nach Ausrufung seiner Unabhängigkeit will das kleine Kosovo eine kleine Armee aufbauen. Das empört den großen Nachbarn Serbien und das noch größere Russland, die plötzlich um die Sicherheit der Region am Balkan fürchten.

  • Giftanschlag auf Ex-Agenten

    Do., 06.09.2018

    Bündnispartner stützen Londons Skripal-Ermittlungsergebnisse

    Das Standbild einer Überwachungskamera zeigt Alexander Petrow und Ruslan Boschirow, die zwei Verdächtigen im Fall des Attentats auf den ehemaligen russischen Doppelagenten Skripal.

    Die westlichen Verbündeten halten im Fall Skripal zusammen. Sie sehen die Verantwortung für den ominösen Giftanschlag in Großbritannien auf russischer Seite. Moskau spricht von einem «verlogenen Cocktail».

  • Kriminalität

    Do., 06.09.2018

    Skripal-Fall: Russlands UN-Botschafter sieht «Lügen»

    New York (dpa) - Russlands UN-Botschafter Wassili Nebensja hat die britischen Erkenntnisse im Skripal-Fall als «wiederholte Lügen» bezeichnet und den Vorwurf gegen Moskau als Provokation kritisiert. «Ich werde die Liste dieses haltlosen und verlogenen Cocktails an Fakten nicht durchgehen», sagte Nebensja in einer Sitzung des UN-Sicherheitsrats in New York. «Die Zahl der Widersprüche ist jenseits von Gut und Böse.» Großbritannien habe eine «widerliche, anti-russische Hysterie entfesselt» und andere Länder mit einbezogen, die Zusammenarbeit mit Russland dabei aber abgelehnt, sagte Nebensja.

  • Unterhaltsames

    Di., 10.07.2018

    Fußball statt Krise: Vereinte Nationen im WM-Fieber

    Die Botschafter des UN-Sicherheitsrats posieren für ein Foto mit den Trikots der Fußballmannschaften ihres Landes.

    Auch am Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York ist das Fußballfieber zu spüren: Diplomaten und Mitarbeiter tragen Trikots und feuern vor den Bildschirmen ihre Teams an. Die Begeisterung für den Sport könnte sich auch auf die Diplomatie auswirken.

  • Konflikte

    Do., 05.07.2018

    UN-Sicherheitsrat findet keine gemeinsame Haltung zu Syrien

    New York (dpa) - Der UN-Sicherheitsrat hat sich nicht auf eine Haltung zur Lage in Syrien nach den verstärkten Luftangriffen auf die Rebellengebiete im Süden des Landes einigen können. Russland stelle Angaben der Vereinten Nationen zu den dort Vertriebenen infrage, sagte der russische UN-Botschafter Wassili Nebensja nach einer nicht-öffentlichen Sitzung. Kuwait und Schweden, das derzeit den Vorsitz im Rat hat, hatten das Gremium zum Handeln bewegen wollen. Die syrische Luftwaffe hatte ihre Angriffe mit ihrem Verbündeten Russland auf Rebellengebiete im Süden zuletzt noch einmal verschärft.

  • Konflikte

    Mi., 18.04.2018

    Russland zerschlägt Hoffnungen auf UN-Resolution zu Syrien

    New York (dpa) - Der von Frankreich vorgelegte Entwurf einer neuen UN-Resolution zum Syrien-Konflikt hat nach russischer Einschätzung keine Chancen auf Erfolg. Russlands UN-Botschafter Wassili Nebensja sagte, die in dem Entwurf enthaltenen Vorschläge würden schon von bestehenden Resolutionen gedeckt und müssten schlicht umgesetzt werden. Seit vergangenem Mittwoch waren im UN-Sicherheitsrat vier Resolutionen zu Syrien gescheitert.

  • Moskau droht mit Konsequenzen

    Sa., 14.04.2018

    USA und Allierte werten Angriffe in Syrien als vollen Erfolg

    Ein Forschungszentrum in Barsah wurde bei Angriffen der USA, Großbritannien und Frankreich stark beschädigt.

    Mehr als 100 Marschflugkörper und Raketen haben die USA, Großbritannien und Frankreich auf Ziele in Syrien abgefeuert. Ihr Ziel: Die Assad-Regierung soll nie mehr Giftgas einsetzen. Doch ist die Mission tatsächlich erfüllt, wie der US-Präsident jubelt?