Werner Bajorath



Alles zur Person "Werner Bajorath"


  • Kurt Rehbein, Wolfgang Lemke und Werner Bajorath behalten stets den Überblick

    So., 05.01.2020

    Immer chaotisch – mit gutem Ende

    Prinzen-Mariechen Ronja Reimer sorgte für eine kurze Schrecksekunde, verletzte sich bei einem Sturz aber zum Glück nicht schwer.

    Der Gronauer Karneval ist bunt. Davon konnten sich die mehr als 1000 Besucher gestern live in der Bürgerhalle überzeugen, denn mit dem Einmarsch aller Gronauer Karnevalsvereine fiel dort der Startschuss zum ersten karnevalistischen Highlight im neuen Jahr: dem 40. Internationalen Frühschoppen der Gronauer Narrengilde.

  • Bürgerausschuss Karneval Gronau

    Di., 03.09.2019

    Blöding ist neuer Präsident

    Der neu gewählte Vorstand des Bürgerausschusses Karneval Gronau und Epe nahm fürs Foto den alten Präsidenten und neuen Ehrenpräsidenten Werner Bajorath in die Mitte. Rechts neben ihm steht der neue Präsident, Ralf-Udo Blöding.

    Der Bürgerausschuss Karneval Gronau und Epe (BAK) hat nach vielen Jahren einen neuen Präsidenten: Ralf-Udo Blöding folgt auf Werner Bajorath. Der Wechsel an der Spitze wurde am Sonntag bei der Mitgliederversammlung in der Gaststätte Nienhaus vollzogen.

  • Gronau soll sich der Aktion „Bürgermeister für den Frieden“ anschließen

    Do., 08.08.2019

    Auf Achse für Frieden und Abrüstung

    Die Teilnehmer der Friedens-Fahrradtour kamen am Donnerstagvormittag am Gronauer Rathaus an.

    Die rund 30 Radfahrer, die am Donnerstag das Gronauer Radhaus anfahren, sind „Auf Achse für Frieden und Abrüstung“. So lautet das Motto der Friedensfahrradtour, die sie seit Samstag durch das Land führt. Von Düsseldorf bis Bielefeld sind die Aktiven der „Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte Kriegsdienstgegner“ (DFG-VK) unterwegs. Im Gepäck haben sie eine Bitte: Ob sich die Stadt Gronau nicht der Initiative „Bürgermeister für den Frieden“ anschließen wolle, wirbt der Landesgeschäftsführer der DFG-VK, Johannes Schramm, für einen Beitritt der Stadt. „Die Initiative wurde vom Bürgermeister von Hiroshima gegründet“, sagt er. Mit seinem Amtskollegen der ebenfalls im August 1945 durch eine Atombombe zerstörten Stadt Nagasaki und gemeinsam mit den Städten der Welt setzt Kazumi Matsui sich für die Abschaffung der Kernwaffen bis zum Jahr 2020 ein. Dieser Initiative haben sich laut Schramm mittlerweile 8000 Bürgermeister weltweit angeschlossen. Schramm übergab eine Abschrift des Aufrufs an Gronaus zweiten stellvertretenden Bürgermeister Werner Bajorath.

  • Entlassfeier am Driland-Kolleg

    Mo., 08.07.2019

    Aufrecht durchs Leben gehen

    Neben den Zeugnissen erhielten die Absolventen des Driland-Kollegs auch eine Rose zum Abschied.

    Sie sind berufstätig, haben ihren Vollzeitjob als Erzieherin oder Berufssoldat. Daneben haben sie sich in den vergangenen zwei bis vier Jahren auf den Mittleren Schulabschluss, auf die Fachhochschulreife oder das Abitur vorbereitet. Das war manchmal hart, wenn spätabends nach Feierabend um 21.15 Uhr noch der Biologie-Unterricht am Driland-Kolleg begann. 62 Studierende nahmen jetzt aus der Hand des Schulleiters Oliver Keesen ihre Zeugnisse in Empfang.

  • Letzte Schüler verlassen die Anne-Frank-Schule

    Sa., 29.06.2019

    Bester Jahrgang, den die Schule hatte

    57 Schülerinnen und Schüler des letzten Jahrgangs der Anne-Frank-Schule wurden am Freitag aus der Bildungseinrichtung entlassen, die zum Ende dieses Schuljahres aufhört zu existieren.

    „Die Besten gehen zum Schluss“ – so lautete das Motto der Abschlussfeier, zu der am Freitagmittag Schulleiter Josef Ferling die letzten Entlassschüler der Anne-Frank-Schule im Schulgebäude an der Konrad-Adeauer-Straße mit ihren Familienangehörigen begrüßte.

  • Rainer Doetkotte vereidigt

    Mi., 10.04.2019

    Dank und Bitte um Vertrauen

    Werner Bajorath gratulierte dem neuen Bürgermeister Rainer Doetkotte (r.).

    Der neue Bürgermeister Rainer Doetkotte ist am Mittwochabend im Stadtrat offiziell in sein Amt eingeführt worden. Die Eidesformel, dass er das ihm übertragene Amt nach bestem Wissen und Können verwalten, Verfassung und Gesetz befolgen und verteidigen, seine Pflicht gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde, schloss er mit den Worten „so wahr mir Gott helfe“ ab. Stellvertretender Bürgermeister Werner Bajorath nahm ihm den Eid ab, legte ihm die Amtskette um und gratulierte.

  • Johannesschule verabschiedet 19 Schülerinnen und Schüler

    Mo., 09.07.2018

    „Reisebüro Zukunft“ als Leitgedanke

    19 Schülerinnen und Schüler der Johannesschule wurden am Freitagabend in einen neuen Lebensabschnitt entlassen. Links im Bild Schulleiterin Jutta Thier-Mechelhoff.

    Unter dem Leitgedanken „Reisebüro Zukunft“ stand die Entlassfeier für die Abschlussschüler der Johannesschule Gronau. Insgesamt 19 Schülerinnen und Schüler wurden während einer Feierstunde von Schulleiterin Jutta Thier-Mechelhoff am Freitagabend in ein neues Kapitel ihres Lebens entlassen.

  • Driland-Kolleg verabschiedet Absolventen

    Mo., 09.07.2018

    Der Anfang ist gemacht

    Zum Gruppenfoto ging’s raus in die Sommersonne.

    Zwei Standorte, drei verschiedene Abschlüsse, Studierende aus der ganzen Region. Bei der Verabschiedung der Absolventen wurde deutlich: Das Driland-Kolleg ist gut aufgestellt.

  • Imam Mustafa Ince verabschiedet

    Di., 26.06.2018

    „Dialogisches Engagement“

    Imam Mustafa Ince (2.v.r.) wurde durch den Vorsitzenden der Türkisch-Islamischen Gemeinde, Abdulselam Gürbüz (links), Pastorin Bettina Roth-Tyburski, Pastoralreferentin Christiane Hölscher und den stellv. Bürgermeister Werner Bajorath verabschiedet.

    Vor fünf Jahren hat Mustafa Ince seinen Dienst als Imam der Türkisch-Islamischen Gemeinde Gronau angetreten. Jetzt verlässt er Gronau.

  • Ehrungen bei den Brooker Schützen

    Mi., 20.06.2018

    Dank für Treue und Mitarbeit

    Ein prächtiges Bild im Festzelt vom Brook-Spechtholtshook: Die Jubilar- und Gästeehrung der Schützengesellschaft war ein Höhepunkt des Festes im Gronauer Stadtwesten.

    Die Liste der Jubilarehrungen beim Schützenfest der Schützengesellschaft Brook-Spechtholtshook war lang. Im Rahmen des Königsschießens wurden langjährige Mitglieder, ehemalige Majestäten und die musikalischen Gäste aus dem niederländischen Epe und vom Ev. Posaunenchor der Erlöserkirche geehrt.