Werner Schulik



Alles zur Person "Werner Schulik"


  • Neue Regelung an der Wolbecker Straße

    Mo., 18.05.2020

    Der Radweg ist nicht länger Pflicht

    Für Radfahrer wird es komfortabler, für Autofahrer anspruchsvoller: Die einen dürfen sich an der Wolbecker Straße aussuchen, ob sie auf dem Fahrradweg oder auf der Straße fahren möchten – die anderem müssen in jedem Fall sicheren Abstand halten.

    Radfahrer dürfen innerhalb des Rings seit Montag auch die Fahrbahn der Wolbecker Straße nutzen. Die Stadt erwartet allerdings, dass das kaum jemand nutzen wird.

  • Verkehrsüberwachung

    Mi., 04.12.2019

    Autofahrer passen sich offenbar an

    Verkehrsüberwachung: Autofahrer passen sich offenbar an

    Zweifelsohne – Navis im Auto haben ihre guten Seiten, aber sie finden nun auch wirklich jeden Schleichweg heraus. Das freut nicht jeden Anwohner und Anlieger, wenn da immer häufiger Autos über Wege wie die Altenroxeler Straße rollen und dann auch noch zu schnell unterwegs sind. Insgesamt drei Mal wurde dort 2018 und 2019 gemessen. Das jüngste Ergebnis liegt jetzt vor.

  • Versammlung des Fischereivereins

    Di., 12.11.2019

    Klimawandel bereitet Anglern Kopfzerbrechen

    Der Vorstand des Fischereivereins ehrte während der Versammlung einige langjährige sowie erfolgreiche Mitglieder.

    Freudige Anlässe wie die Ehrung von langjährigen beziehungsweise die Auszeichnung erfolgreicher Mitglieder gab es während der Versammlung des Fischereivereins einige. Doch der Vorsitzende Ulrich Scholz schlug mit dem Klimawandel und dessen Auswirkungen auch sehr ernste Töne an.

  • Gefährlicher Überweg zur Kita Kanalhaie

    Sa., 26.10.2019

    Eltern fordern Tempo 30

    Schon mehrfach ist es laut Dorothea Deppermann beim Versuch, den Düesbergweg zu überqueren, zu brenzligen Situationen gekommen. Ein Stück weiter entfernt gibt es zwar eine Ampel, „doch dann müssten wir den Radweg ein ganzes Stück auf der falschen Seite nutzen“, sagt Deppermann.

    Ein gefährlicher Überweg zur Kita Kanalhaie am Düesbergweg bereitet Eltern Sorge. Sie fordern dort die Einführung von Tempo 30. Doch darin sieht das städtische Ordnungsamt ein Problem.

  • Abgestellte E-Scooter

    Mo., 05.08.2019

    Anzahl der Beschwerden rückläufig

    Genau wie Fahrräder gehören auch E-Scooter so abgestellt, dass sie andere Verkehrsteilnehmer möglichst wenig beeinträchtigen.

    Die Klagen um rücksichtslos abgestellte E-Scooter mehren sich. Allerdings nicht in Münster. Die Stadt gibt sich entspannt. Der Anbieter lobt die Münsteraner.

  • Polizei hat Ermittlungen aufgenommen

    Do., 03.01.2019

    Und dann ging alles ganz schnell

    Gestern Vormittag noch aktuell, gestern Nachmittag bereits ein überholtes Bild: Diese Ampelanlage auf der Umgehungsstraße wurde in rasantem Tempo wieder funktionstüchtig gemacht.

    Eine von unbekannten beschädigte Ampelanlage gefährdete bis gestern Vormittag den Verkehr auf der Umgehungsstraße. Das Straßenbauamt der Stadt Münster sorgte für eine schnelle Behebung des Schadens.

  • Umgestaltung am Aegidiitor

    Mi., 07.11.2018

    Sicherheit der kleinen Schritte

    Umgestaltung am Aegidiitor: Sicherheit der kleinen Schritte

    Stadt und Polizei möchten am Aegidiitor die Sicherheit der Radfahrer erhöhen. Die stark frequentierte Kreuzung wird gerade entschärft.

  • Ein wenig Schilda auf der Tibusstraße

    Sa., 08.09.2018

    Ein Schilderbaum gibt Rätsel auf

    So sieht es an der Tibusstraße in Münsters Innenstadt aus. Alles klar und alles verstanden?

    Münster steckt voller Merkwürdigkeiten. Und das gilt bisweilen auch parktechnisch. Zumindest an der Tibusstraße wirft eine schon seit vielen Jahren bestehende Schilder-Konstruktion immer wieder Fragen auf – und der Verwirrung sind wohl einige Knöllchen geschuldet.

  • Spur in der „kleinen“ Bahnhofstraße

    Di., 14.08.2018

    Taxis blockieren „Kiss & Ride“

    Ein eingeschränktes Haltverbot gilt neuerdings auf diesem Seitenstreifen in der „kleinen“ Bahnhofstraße. Hier sollen nur noch Autos stehen, die Bahn-Reisende absetzen oder abholen. Stattdessen wird die Spur vor allem abends von Taxis als Wartebereich genutzt.

    Die Stadt hat auf der „kleinen“ Bahnhofstraße eine Spur eingerichtet, auf der Autos kurz halten dürfen, um Bahn-Reisende abzuholen oder wegzubringen. Doch vor allem morgens und abends wird die Spur von Taxis blockiert, die auf Kunden warten.

  • Kita bislang ohne Tempo 30

    Fr., 10.08.2018

    Eltern hoffen auf Tempo 30 vor Kita

    Gespräch (oben) über die Verkehrssituation vor der Kita „Die Minis“: Elternvertreter tauschen sich mit Stadtverwaltung, Polizei und Politik aus. Um Autofahrer auf die Kita aufmerksam zu machen, haben die Eltern vor Kurzem die grünen Figuren erworben.

    Die Kita „Die Minis“ liegt im Außenbereich und hat deshalb bis jetzt noch nicht Tempo 30 vor ihrer Tür. Die Eltern hoffen, dass sich das ändert.