Werner Storck



Alles zur Person "Werner Storck"


  • Schützen-Begeisterung in der Storck-Familie

    Fr., 12.07.2019

    Vier Brüder – eine Leidenschaft

    Thomas, Rolf, Bernd, Marco, Alexander und Werner Storck (v. l.) sind leidenschaftliche Schützenbrüder. Darunter sind ehemalige Könige und aktuelle Kommandeure.

    „Bei uns stand das Schützenfest schon immer ganz oben an. In der Nachbarschaft, etwa bei Hülsmann wurde uns das vorgelebt“, erklärt Werner Storck die starke Affinität seiner Familie zu den Grün-Weißen. Schon die Großeltern Wilhelm und Maria waren auf dem Thron und Mutter Anni 1971 sogar Königin. Damals hatte Nachbar Theo Hülsmann sie zu seiner Regentin gewählt.

  • Schützenverein Sassenberg stellt Thron vor

    Di., 10.07.2018

    Die „unfassbare Geschichte“

    Nachdem er acht Mal in einer Throngesellschaft Mitglied war, ist Bernhard Kunstleve nun endlich König eines eigenen Hofstaates.

    Es war eine geradezu historische Krönungszeremonie, die auf die feierliche Polonäse durch die Stadt folgte. Schließlich ging am Montagabend der lange unerfüllt gebliebene Traum von Bernhard Kunstleve in Erfüllung: einmal König des Bürgerschützenvereins zu sein.

  • Bogengemeinschaft Christian-Rath-Straße feiert 20. Geburtstag

    Fr., 06.07.2018

    Bogen erstrahlt nun dreidimensional

    Die Bogengemeinschaft Christian-Rath-Straße feiert ihr 20-jähriges Bestehen und hat dazu den Bogen in ein besonderes Licht gerückt.

    Mit schon 20 Jahren zählt die Bogengemeinschaft Christian-Rath-Straße trotzdem noch zu den jüngeren Bogengemeinschaften.

  • Führungswechsel bei Jahreshauptversammlung

    Mo., 26.10.2015

    Werner Storck führt „Corps der Alten Könige“

    Das „Corps der Alten Könige“ feiert in diesem Jahr das 50-Jährige Jubiläum. Während des Schützenfestes wurde dieser Geburtstag mit vielen Gästen gefeiert.

  • Konzert des Gebrasa Blasorchesters

    So., 05.05.2013

    Musikalische Reise

    Alphornbläser Franz Winkels verstärkte das Gebrasa-Blasorchester mit ungewöhnlichen Klängen.

    Lange hatten sich die Musiker des Gebrasa-Blasorchesters auf diesen Abend vorbereitet. Am Samstag war es nun endlich soweit. Auf dem Gebrasa­gelände luden sie unter Leitung ihres Dirigenten Christian Borgmann zu einer Reise ins Abenteuerland ein.