Wernher von Braun



Alles zur Person "Wernher von Braun"


  • 50 Jahre Mondlandung

    Sa., 20.07.2019

    Der Wettlauf im All

    Mit der Sonde Chang’e 4 landeten die Chinesen auf der Rückseite des Mondes.  China greift nach den Sternen: Mit der Raumsonde „Chang‘e 4“ gelingt erstmals eine Landung auf der Mond-Rückseite. Ein Roboterfahrzeug – hier eine Computersimulation – erkundet die Oberfläche des Erdtrabanten. XinHua/dpa

    Seit Jahrzehnten übt die internationale Raumfahrt eine große Faszination aus. Die Landung eines Menschen auf dem Mond gilt als Triumph der Wissenschaft. Doch es geht dabei um mehr als um Prestige. Die Weltmächte ringen im All um Macht und Vorherrschaft. Militärische Motive gewinnen an Schubkraft.

  • 50 Jahre Mondlandung

    Sa., 20.07.2019

    Tim und Struppi: Früher als Armstrong

    Tim und Co. begrüßen Neil Armstrong auf dem Mond. Ein junger Mann betrachtet die Grußkarte, die Hergé 1969 zeichnete, auf einem Tablet-PC.

    Tim und Struppi waren eher da: Das Album über die Mondreise der Comic-Helden erschien 1953, 16 Jahre bevor Neil Armstrong als erster Mensch den Fuß auf den Mond setzte. Und die Sowjets schossen erst 1957 im Sputnik 2 das erste Lebewesen ins All: die Hündin Laika. Auch da war Struppi schneller. Das Verblüffende: Viele Details der Mondfahrt der Comic-Helden stimmen mit den späteren Apollo-Missionen überein.

  • Meisterwerk «Moonfire»

    Fr., 19.07.2019

    Norman Mailer: Mondlandung als Weltliteratur

    «Moonfire» von Norman Mailer mit unveröffentlichten Fotos der Mondlandung.

    Im Auftrag eines Magazins schildert der preisgekrönte US-Autor Norman Mailer vor 50 Jahren die Mondlandung. Es ist ein Stück großer Erzählkunst.

  • Von Alabama auf den Mond

    Di., 04.12.2018

    Das Nasa-Raketenmuseum in Huntsville

    Nicht nur über die Reisen zum Mond informiert das US Space & Rocket Center in Huntsville - mit dem im Freien ausgestellten Testmodell «Pathfinder» wird auch das Space-Shuttle-Programm der Nasa gewürdigt.

    Vor bald 50 Jahren betrat der erste Mensch den Mond. Im Rückblick auf das Apolloprogramm denkt man an Raketenstarts in Florida und Stress in Texas («Houston, wir haben ein Problem»). Doch ohne einen Ort in Alabama wären die Reisen unmöglich gewesen.

  • «Club der Nobelpreisträger»

    Di., 01.05.2018

    Die Geschichte des Berliner Harnack-Hauses

    «Der Club der Nobelpreisträger. Wie im Harnack-Haus das 20. Jahrhundert neu erfunden wurde» von Michael Kroeher.

    Otto Hahn und Werner Heisenberg erforschen die Kernspaltung, Max Planck die Quantenphysik und Otto Warburg sucht nach den Ursachen der Krebserkrankung: Ein eher unscheinbares Gebäude im Berliner Villenviertel wird vor dem Zweiten Weltkrieg zum Treffpunkt eines «Clubs der Nobelpreisträger».

  • Grundsatz steht zur Diskussion : Rat gibt zwei Straßen neue Namen

    Sa., 09.03.2013

    Wernher von Braun

    Er machte sich einen Namen als Pionier der Raumfahrt, baute Trägerraketen für NASA-Missionen. Doch hat der deutsche Wissenschaftler Wernher von Braun (1912–1977) eine dunkle Vergangenheit. Ehe er 1945 in die USA ging, entwickelte er für die Nazis als technischer Leiter der Heeresversuchsanstalt Peenemünde auf Usedom militärisch nutzbare Raketen. Und organisierte deren Produktion – etwa die der weltweit ersten voll funktionstüchtigen Großrakete mit Flüssigtreibstoff, wofür er unter anderem Zwangsarbeiter und KZ-Häftlinge einsetzte. Die Nazis bezeichneten diese Rakete als ihre „Vergeltungswaffe 2“ und schossen sie überwiegend Richtung London und Antwerpen ab. Von Braun war sowohl NSDAP- als auch SS-Mitglied, stieg in der Schutzstaffel zum Sturmbannführer auf (heute vergleichbar mit dem Rang eines Majors).

  • Riegert berichtet über die V2

    Mo., 19.12.2011

    Anfrage der Uni

    Willi Riegert ist ein gefragter Mann. An seinem Wissen um den Luftkrieg über dem Münsterland ist gerade die Universität Münster interessiert. Der Borghorster soll bei einer Veranstaltungsreihe Rede und Antwort stehen, in der es um (fast) Vergessenes aus dem hiesigen Raum geht. „Das Thema werden die Einsätze der V2 sein“, berichtet der Hobby-Forscher.