Wilfried Grewing



Alles zur Person "Wilfried Grewing"


  • Burg Kakesbeck: Die Stiftung führt Regie

    Mi., 11.11.2020

    Aufgabe und Verpflichtung zugleich

    Bernd Sparenberg hat nach dem Tod von Wilfried Grewing auf Wunsch von dessen Witwe den Vorsitz der „Stiftung Dr. Wilfried und Hildegard Grewing – Burg Kakesbeck“ übernommen. Gemeinsam mit seinen Mitstreitern aus Stiftung und Kuratorium will er weiter daran arbeiten, die Anlage für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

    Nachdem im September Dr. Wilfried Grewing, Inhaber der Burg Kakesbeck, verstorben ist, übernimmt jetzt der Stiftungsvorstand die Regie auf dem alten Herrensitz. Dessen Verantwortliche wollen das Projekt, die Anlage der Öffentlichkeit zugänglich zu machen im Sinne Grewings weiter verfolgen.

  • Wilfried Grewing ist gestorben

    Mi., 07.10.2020

    Eigenwillig und liebenswert

    Im Alter von 92 Jahren ist jetzt Wilfried Grewing, Herr auf Burg Kakesbeck, gestorben.

    Dr. Wilfried Grewing, Herr auf Burg Kakesbeck, ist im Alter von 92 Jahren verstorben. Seit 1971 hat er sich dem Erhalt der historischen Anlage verschrieben.

  • Lambert von Oer auf Burg Kakesbeck

    Di., 04.06.2019

    Mehr als eine Halsband-Affäre

    Für Dr. Wilfried Grewing, Burgherr auf Kakesbeck, sollte der Ritter Lambert von Oer nicht allein auf seine Halsband-Affäre reduziert werden.

    Lambert von Oer, Anfang des 16. Jahrhunderts Herr auf Burg Kakesbeck, erlangte im Jahr 1520 noch heute bekannte Berühmtheit. Ein Kontrahent legte ihm das „eiserne Halsband“ um. Der heutige Burgherr Dr. Wilfried Grewing mag den Rittersmann allerdings nicht alleine auf diese Geschichte reduziert sehen. Dafür führt er gewichtige Gründe an.

  • Kreuzweg durch die Bauerschaft Bechtrup

    Di., 03.04.2018

    Leidensgeschichte Jesu nacherzählt

    Rund 100 Christen liefen am Karfreitagabend beim Kreuzweg durch die Bauerschaft Bechtrup mit. Start war an der Burg Kakesbeck.

    Durch die Basuerschaft Bechtrup führte am Karfreitag der Kreuzweg. Rund 100 Christen nahmen daran teil.

  • „Schlösser- und Burgentag“ am 17./18. Juni

    Mi., 24.05.2017

    „Wir machen die Nacht durch“

    Die diversen Akteure des „Schlösser- und Burgentages“ trafen sich am Dienstag vor der Kulisse von Burg Vischering.

    35 alte Herrensitze im Münsterland beteiligen sich am ersten „Schlösser- und Burgentag“ am 17. und 18. Juni. Das umfangreiche Programm stellten am Dienstag auf Burg Vischering Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr und Klaus Ehling, Vorstand des Münsterland e.V., vor.

  • Ein Jahr Stiftung Burg Kakesbeck

    Do., 08.09.2016

    „Erkennbar und erlebbar machen“

    Burgherr Wilfried Grewing hat noch viel vor mit der Burg Kakesbeck. Dort soll in den kommenden Jahren nicht nur ein Museum entstehen, sondern auch eine Gemäldegalerie.

    Seit 45 Jahren arbeitet Dr. Wilfried Grewing an der Restaurierung der Burg Kakesbeck. Vor einem Jahr wurde sein Besitz in eine Stiftung überführt, die unter seinem Vorsitz große Pläne für die historische Anlage verfolgt. So soll dort ein Museum mit unterschiedlichen Sammlungen entstehen.

  • Tour für Daheimgebliebene

    Di., 02.08.2016

    Mit dem Rad zur Burg

    Über die Burganlage führte Dr. Wilfried Gerwing (Mitte, blaues Hemd) die Besucher von der Gemeinschaft Mühlenpaot.

    Erst wurde zur „Bank der Frauen“ geradelt, dann ging es weiter zur Burg Kakesbeck. Dort wartete bereits Burgherr Dr. Wilfried Grewing auf die Teilnehmer der Radtour.

  • „Stiftung Burg Kakesbeck“ gegründet

    Mi., 09.09.2015

    „Sein Lebenswerk“

    Regierungspräsident Reinhard Klenke  (Mitte) überreichte die Anerkennungsurkunde zur „Stiftung Burg Kakesbeck“ an Hildegard und Wilfried Grewing.

    „Als wir vor 45 Jahren angefangen haben, wussten wir nicht, was auf uns zukommt“, blickte Dr. Wilfried Grewing zurück, als am Dienstagnachmittag Regierungspräsident Prof. Dr. Reinhard Klenke ihm und seiner Frau die Anerkennungsurkunde für die „Stiftung Dr. Wilfried und Hildegard Grewing – Burg Kakesbeck“ überreichte. Denn noch immer sehen wesentliche Teile der großzügigen Anlage ihrer Restaurierung entgegen.

  • Ein wenig verrückt darf sein

    Di., 08.09.2015

    Restaurierung der Burg Kakesbeck

    Dass er doch ein wenig verrückt sei, das habe ihm seine Frau in den vergangenen 45 Jahren nicht nur einmal gesagt, gesteht Wilfried Grewing. Aber sie habe ihm doch immer Rückhalt gegeben bei dem Plan, die marode Burg Kakesbeck wieder erstehen zu lassen.

  • Besuch aus Ghana:

    Fr., 14.11.2014

    „Geht‘s auch etwas einfacher?“

    Burgherr Dr. Wilfried Grewing (r.) informierte Father Lazarus Annyereh (4.v.l.) über die moderne Klärtechnik im Außenbereich. Beeindruckt von der modernen Kläranlage war auch Bürgermeister Richard Borgmann (2.v.r.).

    Lazarus Annyereh Pfarrer in der 7500-Seelen-Stadt Busunu in Ghana, informierte sich jetzt über moderne Klärtechnik auf Burg Kakesbeck. „Sein“ Dorf wird durch das Land, die Stadt Selm und weiteren Partnern speziell gefördert und gilt als „Vorzeige-Ortschaft“.