Wilfried Thöne



Alles zur Person "Wilfried Thöne"


  • Wilfried Thöne und Manfred Döpper planen Projekt

    Fr., 03.04.2020

    Eine WG nur für Senioren

    Wilfried Thöne (l.) und Manfred Döpper wollen mit einigen anderen Interessierten ein ganz besonderes Wohnprojekt in der Steverstadt umsetzen. Vorbild ist eine Senioren-Wohngemeinschaft, die der ehemalige Bremer Bürgermeister Henning Scherf realisiert hat.

    Eine Senioren-WG planen Wilfried Thöne und Manfred Döpper gemeinsam mit einer Gruppe von Gleichgesinnten. Um die Idee umsetzen zu können, sind sie auf der Suche nach einem passenden Grundstück. Rund 2000 Quadratmeter sollte es umfassen. Erste Gespräche mit dem Bürgermeister haben schon stattgefunden.

  • Kunstwerk für die neue Autobahnanschlussstelle

    Fr., 05.06.2015

    Oben auf dem Treppchen

    Aufgestellt wird die Stahlskulptur erst in zweieinhalb Wochen am 23. Juni – einen ersten Blick auf das Kunstwerk hat der Künstler Alfred Gockel bereits jetzt zugelassen. Derzeit befindet sich die Arbeit noch in Nordkirchen in der Firma Stahl- und Maschinenbau Josef Wierling. Am künftigen Standort an der neuen Autobahnanschlussstelle Hiltrup/Amelsbüren wird das sieben Meter große Kunstwerk einfach unübersehbar sein.

  • Skulptur des Lüdinghauser Künstlers Alfred Gockel ziert künftig neue A1-Anschlussstelle

    Do., 25.09.2014

    Sieben Meter hohes Wahrzeichen

    Er ließ neueste Radierungen exklusiv von einem Gabelstapler drucken, malte bei einem Jazz-Festival vor 20 000 Besuchern auf der Bühne oder kreierte einen Aufsehen erregenden „Gelben Engel“-Helikopter für das Kamener Autobahnkreuz. Jetzt arbeitet der international renommierte Künstler Alfred Gockel an einer Stahl-Skulptur für die A 1-Anschlussstelle in Hiltrup/Amelsbüren.

  • Lüdinghausener Künstler gestaltet Objekt für Autobahnanschluss Hiltrup/Amelsbüren

    Di., 23.09.2014

    Gockel-Skulptur signalisiert Dynamik, Auftrieb und Erfolg

    Ein 20 Zentimeter großes Modell seiner später sieben Meter hohen Skulptur präsentierte Alfred Gockel (2.v.r.) jetzt an ihrem späteren Standort, der A1-Anschlussstelle Münster-Hiltrup/Amelsbüren im Beisein (v.l.) von Thomas Oehler, Dr. Thomas Robbers und Wilfried Thöne.

    Er ließ neueste Radierungen exklusiv von einem Gabelstapler drucken und kreierte einen Aufsehen erregenden „Gelben Engel“-Helikopter für das Kamener Autobahnkreuz. Jetzt arbeitet der international renommierte Künstler Alfred Gockel an einer Stahl-Skulptur für die A1-Anschlussstelle in Münster-Hiltrup/Amelsbüren.