Wilhelm Pieck



Alles zur Person "Wilhelm Pieck"


  • «Die Moskauer»

    Di., 16.04.2019

    Erschütternde Lebensgeschichten der DDR-Gründerzeit

    «Die Moskauer - Wie das Stalintrauma die DDR prägte» von Andreas Petersen.

    Heimkehrer aus dem sowjetischen Exil haben die DDR als Statthalter von Stalins Gnaden aufgebaut. Sie selbst waren für immer geprägt von dessen Terrorherrschaft. «Die Moskauer» präsentiert auf schreckliche Weise fesselnde Biografien deutscher Kommunisten aus dieser Zeit.

  • „Comrade, where are you today“

    Do., 18.08.2016

    Spannend

    „Comrade, where are you today“ : Spannend

    Der Verlust politischer Utopien, der 1989 mit rapider Geschwindigkeit einsetzte, ist Thema des Dokumentarfilms „Comrade, where are you today?“ der finnischen Regisseurin Kirsi Liimatainen.

  • Film

    Sa., 13.08.2016

    «Comrade, Where Are You Today?»: Doku über linke Ideale

    Berlin (dpa) - In ihrer Dokumentation wirft Kirsi Marie Liimatainen einen Blick auf Geschichte und Gegenwart linker Bewegungen. Vor 28 Jahren war die finnische Regisseurin zum Studium der Lehren von Marx und Lenin in die damals gerade noch existierende DDR gereist.

  • Heinz Rudolf Kunze veröffentlicht sein 34. Album – und spricht über Engagement in Liedern

    Di., 22.10.2013

    „Ich mache kein Kabarett“

     

    Er meldet sich vor dem Interview mit einem Wort. „Kunze.“ Das muss reichen. Reicht auch. Denn Heinz-Rudolf Kunze („Dein ist mein ganzes Herz“) ist ein Begriff für anspruchsvolle deutsche Musik. Seine neue CD erscheint in diesen Tagen, danach geht es auf Tour. Mit Kunze sprach unser Redaktionsmitglied Frank Polke – über Spießigkeit und Haltbarkeit seiner Lieder. Und über sein Verhältnis zu Münster.

  • Kultur

    Fr., 08.03.2013

    Theaterstück über Jugendwiderstand

    Schauspieler Philipp Reinheimer auf der Bühne des Landestheaters Altenburg in dem Stück «Die im Dunkeln». Foto: Stephan Walzl/Landestheater Altenburg

    Altenburg (dpa) - Die Idee ist kühn. Flugblätter verteilen reicht den von Nazi-Diktatur und Zweitem Weltkrieg traumatisierten Jugendlichen im ostthüringischen Altenburg nicht mehr aus.

  • Kultur

    Di., 04.12.2012

    Sybil Volks über ein Haus mit viel Geschichte

    Kultur : Sybil Volks über ein Haus mit viel Geschichte

    München (dpa) - Dieses Haus hat einiges mitgemacht. Es steht an der Torstraße in Berlin. Erst gehörte es einem jüdischen Kaufmann, dann zog ausgerechnet die Verwaltung der Hitlerjugend dort ein, später das Zentralkomitee der SED.