Willi Bösing



Alles zur Person "Willi Bösing"


  • FC Epe: Mitgliederversammlung

    Di., 12.03.2019

    FC-Urgestein Lünterbusch beerbt Heming

    Bernd Heming (hier mit seiner Frau Hildegard) scheidet nach 16-jähriger Amtszeit als Vorsitzender beim FC Epe aus. Werner Hölscher (li.) und Manfred Schultewolter (re.) bedankten sich stellvertretend für den Verein.

    „Du warst der richtige Mann zur richtigen Zeit am richtigen Ort.“ Werner Hölscher, Ehrenvorsitzender des FC Epe, brachte auf der diesjährigen Mitgliederversammlung der Blau-Weißen die 16-jährige Amtszeit von Bernd Heming auf den Punkt.

  • Jahreshauptversammlung des FC Epe

    Do., 22.02.2018

    Lünterbusch verbreitet Zuversicht

    Zahlreiche Jubilare nahmen an der Jahreshauptversammlung teil. Stehend v.l.: Manfred Leuders, Erwin Peters, Stefan Buß, Hermann-Josef Meyer, Jürgen Leuders und Vorsitzender Bernd Heming. Sitzend v.l.: Josef Schulze-Tenberge, Paul Wilming, Wolfgang Schröder, Horst Olbrisch und Josef Ostendorf.

    Natürlich sorgte auch die Situation in der Fußball-Bezirksliga für Gesprächsstoff bei der Mitgliederversammlung des FC Epe. Reicht es zum Klassenerhalt? Zudem bestimmten Wahlen und etliche Ehrungen den Abend im Vereinslokal. Ein Mitglied wurde für 70-jährige Treue zum Verein ausgezeichnet.

  • Kegelclub Hol‘t drup feiert sein 50-jähriges Bestehen

    Mo., 11.12.2017

    Nur der Schnee ist Mangelware

    Seit einem halben Jahrhundert sind die Mitglieder des Kegelclubs Hol‘t drup eine eingeschworene Gemeinschaft.

    Wie die Zeit vergeht stellten die Mitglieder des Kegelclubs Hol’t drup fest, als sie am Freitag ihr 50-jähriges Bestehen in der Gaststätte Welmes feierten.

  • Willi Bösing gibt das Bülten Journal des FC Epe heraus – seit 1991

    Fr., 30.06.2017

    50 Ausgaben und ein „Special“

    50 Ausgaben und ein „Special“ des Bülten Journals  sind seit 1991 erschienen. Mittlerweile hat Willi Bösing, Redakteur der ersten Stunde, die Vorbereitungen für Heft Nr. 51 begonnen.

    Willi Bösing schmunzelt, wenn er heute durch die Erstausgabe des Bülten Journals blättert. Erinnerungen bleiben so über viele Jahre hinweg lebendig. Seit 1991 sind 50 Ausgaben des Vereinsmagazins erschienen. „Und ein Special“, ergänzt Bösing, „das gab es zum 90-Jährigen des FC Epe.“

  • Staffeltag der Fußball-Kreisligen Ahaus

    Fr., 17.07.2015

    Mit Kritik nicht gespart

    Auf dem Staffeltag gab es auch Erfreuliches: Staffelleiter Manfred Nieland (Mitte) überreichte die Meisterurkunden an (v.l.) Frank Schauneweg (Obmann SC Südlohn), Marius Lürick (Jugendobmann SV Heek), Sebastian Klein-Günnewyck (Spieler ASV Ellewick II) und Thomas Reiss (Geschäftsführer SG Gronau).

    Auch wenn die Atmosphäre auf dem Kreisliga-Staffeltag grundsätzlich entspannt und harmonisch war – es wurden auch eindringliche Appelle seitens des Kreisvorstands an die Vereinsvertreter gerichtet. Diese wiederum hielten mit leichter Kritik vor allem in Sachen Aufstiegsregelung nicht hinter dem Berg.

  • JHV des FC Epe

    Mo., 10.03.2014

    Viel Applaus für den Kassierer

    Nach 32 Jahren ehrenamtlicher Arbeit will es Berni Böcker ruhiger angehen lassen. Nachdem er den Kassenbericht während der Generalversammlung zur Zufriedenheit der Mitglieder vorgetragen und ein positives Jahresergebnis mitgeteilt hatte, erhielt er viel Applaus für sein langjähriges Wirken im Verein. Auch Vorsitzender Bernd Heming sprach Böcker Dank und Anerkennung aus.

  • JHV: Wahlen und Ehrungen

    Mi., 29.02.2012

    Der FC Epe wird 100 Jahre alt

    Das 100-Jährige des FC Epe war ein beherrschendes Thema der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Meyer. Die Verantwortlichen stellten einige Planungen und Termine vor.

  • Gronau

    Do., 24.02.2011

    FCE schaut voraus auf das Jubiläumsjahr

  • Nottuln

    Di., 03.11.2009

    Ein Jahr Sperre nach Tätlichkeit

    Dülmen - Ein Nachspiel hatten die Dülmener Stadtmeisterschaften im Hallenfußball vom 26. Dezember 2008 vor der Kreisspruchkammer. Das Verfahren konnte erst jetzt aufgenommen werden, da der damals als Zuschauer anwesende Spieler zu diesem Zeitpunkt keinem Verein angehört hatte und erst jetzt wieder Adler Buldern beigetreten ist. Die Kammer unter dem Vorsitz von Willi Bösing (Epe...

  • Gronau

    Fr., 23.10.2009

    Lebenslang!

    Gronau/Vreden - Nie mehr Fußball spielen in einem DFB-Verein darf Sedat S. Der Spieler des bisherigen C-Liga-Teams der SG Gronau 3 ist von der Spruchkammer des Fußballkreises Ahaus/Coesfeld am Donnerstagabend zu einer lebenslangen Sperre verurteilt worden, nachdem er im Gastspiel seiner Mannschaft bei GW Lünten 2 Schiedsrichter Rudolf Derbort (Ellewick) mit Fußtritten ins...