Willi Graf



Alles zur Person "Willi Graf"


  • Geschwister-Scholl-Gymnasium Kinderhaus

    So., 24.02.2019

    „Die Erinnerung weitertragen“

    Ulrich Beumer (vorne, 4.v.l.), früherer Schulleiter des „Scholl“ und Ralf Cyrus (vorne, 5.v.l.) beglückwünschten die Preisträger. Auch die Enkel von Willi Graf waren angereist: Gabriel und Simon Knoop (vorne, 3.u.2.v.r.). Auch Klaus Schelp (vorne, r.), ehemaliger Landgerichts-Präsident, und Manfred Schneider (hinten, r.) von der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, wirkten bei der Preisverleihung mit.

    Nach Willi Graf, der Mitglied der „Weißen Rose“ war und von den Nazis hingerichtet wurde, ist der Willi-Graf-Preis des Kinderhauser Gymnasiums benannt. Nach mehrjähriger Pause soll er fortan wieder regelmäßig verliehen werden. Jetzt wurde damit wieder begonnen.

  • Geschwister-Scholl-Gymnasium verleiht Willi-Graf-Preis

    Mi., 13.02.2019

    Eine verlässliche Schulgemeinschaft

    Franziska Potz (Schülerstiftung Courage) (v.l.) sowie Frieda Janzing und Carolin Niehues von der Schülervertretung des Geschwister-Scholl-Gymnasiums stellten mit Schulleiter Ralf Cyrus ihre Projekte am Tag der Willi-Graf-Preis-Verleihung vor.

    Das Geschwister-Scholl-Gymnasium wird am 22. Februar nach längerer Pause wieder den Willi-Graf-Preis verleihen. Zugleich beziehen die Schüler Position.

  • 75. Todestag der Geschwister Scholl

    Do., 22.02.2018

    Nottulnerin hat Widerstand der „Weißen Rose“ hautnah miterlebt

    Hans und Sophie Scholl sind am 22. Februar vor 75 Jahren zum Tode verurteilt und am selben Tag hingerichtet worden. Das Flugblatt ist ein Dokument ihres Widerstandes.

    Den heldenhaften Widerstand der Geschwister Scholl gegen das Nazi-Regime dokumentiert ein Flugblatt – die Nottulnerin Marietheres Wübken hat ein Original davon.

  • Frauke Geyken las beim Literaturverein

    Mo., 14.07.2014

    Vom großen Mut vorbildhafter Frauen

    Frauke Geyken präsentiert ihr Buch vor der Lesung in der Stadtbücherei.

    Georg Elser oder Graf von Stauffenberg. Spätestens seit Klaus Maria Brandauer und Tom Cruise diese beiden Figuren im Kino verkörpert haben, ist der Widerstand gegen das NS-Regime im allgemeinen Bewusstsein verankert. Doch es gab auch Frauen, die im Widerstand ihr Leben riskierten und das ihrer Familien gefährdeten. Mit Ausnahme von Sophie Scholl sind deren Biografien aber kaum bekannt. Das ändert sich mit dem neuen Buch „Wir standen nicht abseits. Frauen im Widerstand gegen Hitler“, das Historikerin Dr. Frauke Geyken am Freitagabend auf Einladung des Literaturvereins in der Stadtbücherei vorstellte.

  • Realschüler mit dem Anneliese-Knoop-Graf-Preis ausgezeichnet

    So., 18.03.2012

    Großartiges soziales Engagement

    Realschüler mit dem Anneliese-Knoop-Graf-Preis ausgezeichnet : Großartiges soziales Engagement

    Mit einem musikalisch bunt gemischten Benefizkonzert wurde am Freitagabend die Verleihung des Anneliese-Knoop-Graf-Preises in der Geschwister-Scholl-Realschule umrahmt.

  • Kinderhaus

    So., 10.01.2010

    Einsatz für Freiheit und Werte

  • Kinderhaus

    Di., 01.09.2009

    „Sie war ein Geschenk“

  • Kinderhaus

    Mo., 12.11.2007

    Gymnasium verleiht Willi-Graf-Preis