Wim Wenders



Alles zur Person "Wim Wenders"


  • Film

    Do., 15.10.2020

    Wim Wenders Stipendium für sechs junge Filmemacher

    Kinosessel in einem Kinosaal.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Sechs junge Filmemacher werden in diesem Jahr mit dem Wim Wenders Stipendium der Film- und Medienstiftung NRW gefördert. Damit setzten der preisgekrönte Regisseur und die Filmstiftung auch ein Statement für das Kino in Corona-Zeiten. Denn 2020 würden bewusst mehr Projekte ausgezeichnet, «weil die Einreichungen uns in ihrer Vielseitigkeit überzeugt haben», teilte Wenders am Donnerstag mit.

  • Drehen in Corona-Zeiten

    Mi., 09.09.2020

    Wim Wenders über Geburtstage und seinen neuen Film

    Wim Wenders bei der Hamburg-Premiere des Films "Desperado" im Zeise Kino.

    Beim Filmfest Venedig ist der deutsche Regisseur Wim Wenders an einer digitalen Gesprächsreihe beteiligt. Ein guter Anlass für ein Interview mit dem 75-Jährigen.

  • Kino-Poet

    Do., 13.08.2020

    Mit dem Leben spielen: Regisseur Wim Wenders wird 75

    Wim Wenders will seinen 75. Geburtstag nicht groß feiern.

    Seine Filme gehören zum Kanon des Kinos: Mit Werken wie «Der amerikanische Freund», «Paris, Texas» oder «Der Himmel über Berlin» gehört Wim Wenders zu den großen Filmregisseuren. Jetzt wird er 75.

  • Hamburger Zeise-Kino

    Do., 16.07.2020

    Wim Wenders und Campino feiern «Desperado»-Premiere

    Die Filmregisseure Wim Wenders (l) und Andreas «Campino» Frege bei der Premiere des Films «Desperado» in Hamburg.

    Der neue Dokumentarfilm über den deutschen Regisseur und Fotografen Wim Wenders feierte in der Hansestadt Weltpremiere.

  • Freunde

    Mo., 13.07.2020

    Campino bewundert Wim Wenders: «Seine Filme haben Kraft»

    Campino (Andreas Frege) hat sich ausgiebig mit Wim Wenders beschäftigt.

    Der Frontman der Toten Hosen fühlt sich dem Regisseur vebunden, seit er ihm das erste Mal begegnet ist. Jetzt hat er einen Film über ihn gedreht.

  • Das „Alle Jahre wieder“-Projekt

    Sa., 27.06.2020

    Die Jäger der verlorenen Schauplätze

    Das „Alle Jahre wieder“-Projekt: Die Jäger der verlorenen Schauplätze

    Einige Filmschau-Plätze des Jahres 1966 sind längst selbst Geschichte. Dennoch hat das "Alle Jahre wieder"-Projekt Szenen von einst an diesen Stellen positionsgetreu nachgestellt. Mit dabei: vier bunte Damen anstatt grauer Herren - und ein Entertainer.

  • Neuer Deutscher Film

    Mo., 02.03.2020

    «800 Mal einsam»: Ein Tag mit Filmemacher Edgar Reitz

    Filmregisseur Egar Reitz prägte das Kino des sogenannten Neuen Deutschen Films.

    Sein Filmzyklus «Heimat» wurde mit Kritikerlob und Preisen überhäuft. Der Filmemacher Edgar Reitz und sein Schaffen stehen im Mittelpunkt dieser Dokumentation.

  • Nachwuchsförderung

    Di., 25.02.2020

    Wim Wenders: In der Filmwelt ist viel in Bewegung

    Wim Wenders fordert ein anderes Kino.

    Bei der Berlinale macht der deutsche Regisseur jungen Filmemachern Mut - und spricht im dpa-Interview über den Anteil von Frauen im Filmgeschäft, Streamingdienste und das neue Berlinale-Duo.

  • Filmregisseur

    Do., 20.02.2020

    Wim Wenders war von erstem Kinobesuch traumatisiert

    Wim Wenders blickt zurück und erzählt von seinem ersten Kinobesuch in den 50er Jahren.

    Er habe ein positives Verhältnis zum Kino entwickelt, scherzte der Regisseur in Berlin. Dabei sei sein erstes Filmerlebnis durchaus traumatisch für ihn gewesen - der reinste Horror.

  • Stärkung gefordert

    Do., 20.02.2020

    Deutsche Filmemacher für unabhängige Kinos

    Das «Moviemento» in Berlin-Kreuzberg.

    Bühnen und Orchester werden oft öffentlich gefördert, kleine Filmtheater aber nicht. Das werfe ein schräges Licht auf den Kulturbegriff, findet der Regisseur Wim Wenders - und dürfte mit dieser Meinung nicht allein stehen.