Winfried Schmidt



Alles zur Person "Winfried Schmidt"


  • Gut betreut

    Sa., 05.10.2019

    „Biberbande“ unterwegs

    Bürgermeister Wolfgang Annen (l.) und AWO-Mitarbeiter Daniel Frieling stellten die Pläne und das Konzept der neuen Kita im Baugebiet Kohkamp III vor.

    Die Pläne für die neue AWO-Kita im Baugebiet Kohkamp III nehmen immer mehr Form an. Bereits am 1. August kommenden Jahres soll die Kita an den Start gehen. Die Gemeinde Ostbevern hat ihre Hausaufgaben dafür insofern gemacht, als dass ein geeignetes Grundstück gefunden ist, das mit deutlich über 1000 Quadratmetern viel Platz für die Einrichtung mit fünf Gruppen bieten wird.

  • Vibrierende Entspannung

    Mi., 16.01.2019

    Klangwiege im Clemenshospital

    Musiktherapeutin Verena Lodde zupft die Saiten der neuen Klangwiege, in der die junge Patientin Vivien Platz genommen hat. Die Wiege hat nahezu den gleichen Effekt wie die aus Fernost bekannten Klangschalen.

    Etwas Holz und ein paar Saiten – auf den ersten Blick ist kaum zu erkennen, was wirklich in der neuen Wiege des Clemenshospitals steckt.

  • Wer ist die beste Oma?

    Fr., 14.10.2016

    Wenn Großeltern um die Enkel konkurrieren

    In manchen Familien konkurrieren Großeltern um die Zuneigung und Aufmerksamkeit ihrer Enkelkinder. Darunter hat auf lange Sicht die ganze Familie zu leiden.

    Noch ein größeres Geschenk, noch ein aufregenderer Ausflug, noch mehr Freiheiten: Nicht selten versuchen Großeltern sich gegenseitig zu übertrumpfen, um die Zuneigung der Enkel zu ergattern. Aber so eine Konkurrenz schadet der ganzen Familie.

  • Annette-Schule

    Do., 28.04.2016

    2500 Euro fürs freie Lernen

    Annette-Schule : 2500 Euro fürs freie Lernen

    Mit Hilfe einer großzügigen Spende hat Schulleiterin Meike Brandt Unterrichtsmaterialien gekauft, die das freie, individuelle Lernen der Kinder der Annette-von-Droste-Hülshoff-Grundschule fördern.

  • Auto

    Di., 09.07.2013

    Richtig bremsen will gelernt sein - Fahrtrainings für Autobesitzer

    Bonn (dpa/tmn) - Ein Kind springt zwischen parkenden Autos hervor, auf der Straße ist plötzlich Öl. Was nun? Rund 300 000 Fahrer pro Jahr lernen bei Fahrsicherheitstrainings, auf Verkehrsgefahren besser als vorher zu reagieren. Zu wenige, wie Experten finden.