Wolfgang Amadeus Mozart



Alles zur Person "Wolfgang Amadeus Mozart"


  • Umfangreiches Konzertprogramm

    Do., 10.12.2020

    Salzburger Festspiele planen weitgehend normale Saison 2021

    In Salzburg geht man zuversichtlich in die nächste Festspiel-Saison.

    Die Salzburger Festspiele machten im Sommer mit einem ausgeklügelten Corona-Präventionsprogramm Furore. 2021 soll es wieder (fast) normale Festspiele geben - die Auswirkungen der Pandemie werden sich wohl dennoch bemerkbar machen.

  • Klassik-Star

    Do., 12.11.2020

    Rolando Villazón: «Mozart zeigt: Das Leben geht weiter»

    Der Intendant der Salzburger Mozartwoche Rolando Villazón ist zuversichtlich.

    Die Mozartwoche soll inmitten der Corona-Pandemie Ende Januar stattfinden. Ihr künstlerischer Leiter, der Star-Tenor Rolando Villazón, sieht dafür viele gute Gründe. Einer davon hat mit Ohrfeigen zu tun.

  • Freimaurerzeichen

    Di., 06.10.2020

    Drei Briefe der Familie Mozart wandern nach Österreich

    Ein Brief des Musikgenies Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) an seinen schwerkranken Vater vom 4. April 1787.

    Die Briefe waren in den USA in Privatbesitz. Jetzt konnte die Stiftung Mozarteum sie erwerben.

  • Interpretation von Mozarts Requiem in St. Dionysius beeindruckte

    Di., 06.10.2020

    Opernhaft dramatisch und galant

    Besondere Abstände der Ausführenden untereinander mussten auch bei der Aufführung des Requiems in der St.-Dionysius-Kirche eingehalten werden.

    Es war ein musikalisches Highlight, das die Besucher in der St.-Dionysius-Kirche geboten bekamen: Der Chor Venestra musica, mehrere Solisten und Mitglieder des Kourionorchesters Münster führten das Requiem von Wolfgang Amadeus Mozart auf.

  • Düsternis und Zuversicht

    So., 04.10.2020

    «The Messenger»: Hélène Grimaud kehrt zu Mozart zurück

    Mozart-Werke in eher düsterem Moll: Hélène Grimaud.

    Leidenschaft und Unabhängigkeit - Hélène Grimaud hat sich stets als eigenständige Künstlerin verstanden. Diese Haltung zeigt die Pianistin auch mit ihrer neuen CD.

  • Requiem wird bei zwei Konzerten aufgeführt

    Di., 22.09.2020

    Mit Mozart aus der Corona-Pause

    Thorsten Schlepphorst hält das Plakat mit der Ankündigung für das Mozart-Requiem in der Hand. Am 4. und 5. Oktober führen der Chor Venestra musica, das Kourionorchester und einige Solisten das Stück in der St.-Dionysius-Kirche auf.

    Die Corona-Pandemie hat lange Zeit nicht nur Konzerte unmöglich gemacht, sondern schon die Chorproben. Beides ist mittlerweile wieder machbar, wenn auch mit Einschränkungen. Dennoch dürfte nicht nur beim Chor Venestra musica die Freude groß sein, dass Anfang Oktober wieder Konzerte im Terminkalender stehen – mit einem populären Stück: Mozarts Requiem.

  • „Xenon Saxophonquartett“ gab Kammerkonzert im Bürgerhaus

    Mo., 21.09.2020

    Akkuratesse, Energie und Brillanz

    Das „Xenon Saxophonquartett“ sorgte für eine großartige Kammermusikveranstaltung.
  • Reduziertes Programm

    Do., 30.07.2020

    100 Jahre Salzburger Festspiele im Zeichen von Corona

    Am Eröffnungsabend steht «Elektra» mit Ausrine Stundyte (Elektra) und Tanja Ariane Baumgartner (Klytämnestra) auf dem Programm.

    Die Salzburger Festspiele feiern in diesem Jahr trotz Corona-Pandemie ihr 100-jähriges Bestehen. Mit einem verkürzten und modifizierten Programm soll ein Zeichen für die Kunst in schwierigen Zeiten gesetzt werden.

  • Spielzeit 2018/19

    Do., 30.07.2020

    Mozart und Shakespeare sind die Bühnen-Könige

    Das Denkmal von William Shakespeare im Park an der Ilm in Weimar.

    Seine Stücke sind vor mehr als 400 Jahren entstanden. Und Shakespeares zeitlose Klassiker dominieren noch immer die deutschen Bühnen. Mozart steht ihm in nichts nach.

  • «Covid fan tutte?»

    Mi., 15.07.2020

    Salzburger Festspiele in Pandemie-Zeiten

    Das Plakat der Salzburger Festspiele 2020 zum 100-jährigen Jubiläum.

    In prekären Zeiten feiern die Salzburger Festspiele mit einem verkürzten und modifizierten Programm ihr 100-jähriges Bestehen. Strenge Hygieneregeln sollen dafür sorgen, dass Corona nicht die Hauptrolle spielt.