Wolfgang Griesert



Alles zur Person "Wolfgang Griesert"


  • 26 Religionen in Münsters Rathaus

    Di., 29.10.2019

    Flammendes Zeichen für Toleranz

    Religionsgemeinschaften und Vertreter der Politik aus Münster und Osnabrück kamen im Rathaus zusammen. Um ein Zeichen für Frieden, Solidarität und Toleranz zu setzen, zündeten die Teilnehmer Friedenskerzen an.

    Die Friedensstädte Osnabrück und Münster sind im jährlichen Wechsel Gastgeber für die Religionsgemeinschaften aus beiden Städten. Diesmal haben die Oberbürgermeister Markus Lewe und Wolfgang Griesert nach Münster eingeladen.

  • Investor zieht Vorhaben zurück

    Fr., 14.06.2019

    Kein Einkaufszentrum am Osnabrücker Neumarkt

    Vorerst wird sich dieser Anblick am Osnabrücker Neumarkt wohl nicht wesentlich verändern.

    Der Plan eines Einkaufszentrums am Osnabrücker Neumarkt ist Geschichte. Am Freitagmorgen informierte die Stadt in einer Pressemitteilung darüber, dass der Investor Unibail Rodamco Westfield (URW) von diesem Vorhaben Abstand genommen habe.

  • Herrenabend: Glänzend aufgelegte Redner und ein grantiger Abgang

    So., 10.03.2019

    Wersen wird das Zentrum von allem !

    Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann steht für ein Jahr im Zentrum der Macht beim Bürgervereoin Wersen – hier umrahmt von seinen Vorgängern und Gastgebern (von links): Friedhelm Ost, Olaf Wienhaus, Rainer Lammers, Wolfgang Griesert, Karl-Josef Laumann, Markus Pieper, Ernst Schwanhold, Thomas Kubendorff, Horst Wermeyer, Hans-Jürgen Fip und Manfred Hugo.

    „Wersen wird das Zentrum von allem!“ Das ist Teil des Fünf-Punkte-Plans, den der niedersächsische Wirtschaftsminister Bernd Althusmann zu Beginn seiner Regierungszeit als Krautkönig des Bürgervereins Wersen verkündete. Der 44. Traditionelle Herrenabend hat wieder gehalten, was sich die gut 330 Männer im Saal der „Ratsstuben“ von ihm versprochen hatten. Eine Veranstaltung mit grandiosen Reden, aber einem grantigen Abgang.

  • 44. Traditioneller Herrenabend

    Fr., 08.03.2019

    Wersener Männerrunde wählt Bernd Althusmann zum neuen Krautkönig

    44. Traditioneller Herrenabend: Wersener Männerrunde wählt Bernd Althusmann zum neuen Krautkönig

    Der niedersächsische stellvertretende Ministerpräsident und Wirtschaftsminister Bernd Althusmann ist am Freitagabend zum neuen Krautkönig des Bürgervereins Wersen gewählt worden. Wie ein roter Faden zog sich die amüsante Tatsache durch den 44. Traditionellen Herrenabend, dass ausgerechnet die Wersener Männerrunde den Internationalen Frauentag beschloss.

  • Probeessen an Weiberfastnacht für den Herrenabend am Weltfrauentag

    Fr., 01.03.2019

    Selbsthilfegruppe der Männer

    Krautkönig Wolfgang Griesert konnte es offensichtlich gar nicht abwarten, die von Koch Manfred Wilke köstlich zubereiteten Haxen anzuschneiden. Olaf Wienhaus` (rechts) Wunsch für eine „gedeihliche Esslust“ ging beim Probemahl für den 44. Herrenabend in Erfüllung, so dass der Vorsitzende des Bürgervereins auch am 8. März Haxen und Kraut kredenzen lässt.

    An Weiberfastnacht hat die Damenwelt das Zepter fest in der Hand. Selbst im närrischen Niemandsland Wersen ist das so, wenn die Frauen vom Land im Saal der „Ratsstuben“ außer Rand und Band geraten. Das tun sie an der Stelle aber nur alle zwei Jahre und so sind die Männer vom Bürgerverein Wersen am Donnerstag ganz unter sich geblieben und verbrachten – weniger schrill als die Weiberwelt – einen durchaus humorvollen Herrenabend.

  • Vorstand des Bürgervereins Wersen diskutiert mit OB Griesert

    Fr., 08.02.2019

    Krautkönig hält Hof im Osnabrücker Rathaus

    Im Friedenssaal beeindruckte der Hausherr seine Gäste (von links) Wilfried Freier, Helmut Börst und Rainer Lammers mit profundem historischen Wissen

    Einen Monat vor Ablauf seiner Regentschaft hat Wersens Krautkönig Wolfgang Griesert eine Delegation des Bürgervereins an seiner Wirkungsstätte im Osnabrücker Rathaus empfangen. Während der gut vierstündigen Audienz ging es um friedliche Gebietsansprüche, fußballerische Rivalitäten und angeblich fortgesetzten Sexismus.

  • Bürgerverein pflegt VVO-Kontakt

    So., 03.02.2019

    Grünkohlessen läutet Krautjahr ein

    Ein Dokument der Männerfreundschaft zwischen Wersen und Osnabrück (von rechts): Wilfried Freier, VVO-Chef Felix Osterheide, Ernst Schwanhold (SPD), Andreas Pache, Hans-Christian Vollmer, SPD-Ministerpräsident von Niedersachsen Stephan Weil mit Osnabrücker Königskette, Dirk Noske, OB Wolfgang Griesert mit Wersener Königskette, Oliver Rahe, Olaf Wienhaus, Helmut Börst, Rainer Lammers (Bürgermeister von Lote) und Udo Stremmel.

    Seit 13 Jahren eröffnet der Bürgerverein Wersen sein Jahr Anfang Februar am eigenen Tisch bei der Osnabrücker Mahlzeit des befreundeten Verkehrsverein Stadt und Land Osnabrück (VVO). Beim Grünkohl wird dann die Vorfreude auf die eigene Krautkönigskür fünf Wochen später in den Ratsstuben Wersen geschürt.

  • Flughafen Münster/Osnabrück

    Mi., 12.12.2018

    FMO begrüßt millionsten Fluggast in diesem Jahr

    Flughafen Münster/Osnabrück: FMO begrüßt millionsten Fluggast in diesem Jahr

    Nach fünf Jahren hat der Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) 2018 erstmals wieder eine nicht nur psychologisch wichtige Zielmarke erreicht: Den millionsten Fluggast begrüßten am Mittwoch FMO-Chef Prof. Rainer Schwarz und für den Aufsichtsrat der Osnabrücker Oberbürgermeister Wolfgang Griesert und Münsters Stadtdirektor Thomas Paal.

  • Landrat will Linie X 150 in Betrieb halten

    Mi., 22.08.2018

    Kreis beantragt neue Konzession

    Der Countdown zur Einstellung der Buslinie X 150 läuft. Die Konzession zum Betrieb der Linie, ausgestellt von der Nahverkehrsgesellschaft des Landes Niedersachsen für die Stadtwerke Osnabrück, läuft am Donnerstag, 30. August, aus. Kurz vor Schluss gibt es jetzt einen Hoffnungsschimmer.

  • Landrat will Linie X 150 in Betrieb halten

    Di., 21.08.2018

    Kreis beantragt neue Konzession

    Bleibt die Verbindung von Osnabrück zum FMO mit der Linie X 150 doch bestehen? Landrat Dr. Klaus Effing bemüht sich um den Erhalt.

    Der Countdown zur Einstellung der Buslinie X 150 läuft. Die Konzession zum Betrieb der Linie, ausgestellt von der Nahverkehrsgesellschaft des Landes Niedersachsen für die Stadtwerke Osnabrück, läuft am Donnerstag, 30. August, aus. Kurz vor Schluss gibt es jetzt einen Hoffnungsschimmer.