Wolfgang Groos



Alles zur Person "Wolfgang Groos"


  • „Enkel für Anfänger“

    Do., 06.02.2020

    Sinnsuche mit geliehenem Nachwuchs

    Karin (Maren Kroymann, l.), Gerhard (Heiner Lauterbach) und Philippa (Barbara Sukowa) möchten sich um Enkel kümmern, die sie selbst nicht haben.

    Was noch Sinnvolles tun, wenn das Leben in die Zielgerade einbiegt? Heiner Lauterbach, Maren Kroymann und Barbara Sukowa versuchen’s in dieser Komödie als Leih-Großeltern – und lassen keine Zweifel am versöhnlichen Ende.

  • Multigenerationen-Komödie

    Sa., 01.02.2020

    «Enkel für Anfänger»: Mit Sukowa und Lauterbach

    Karin (Maren Kroymann) (l-r), Gerhard (Heiner Lauterbach) und Philippa (Barbara Sukowa) geraten ins Enkel-Großeltern-Chaos.

    Was haben Barbara Sukowa, Heiner Lauterbach und Maren Kroymann gemein? Sie alle müssen sich mit Leihenkeln herumschlagen in dieser neuen Komödie von Wolfgang Groos.

  • Vom Kriminellen zum Pfleger

    Mo., 07.01.2019

    «Kalte Füße»: Komödie mit Heiner Lauterbach

    Der Kleinkriminelle Denis (Emilio Sakraya, r) wird plötzlich zum Krankenpfleger. Kümmern muss er sich um Raimund (Heiner Lauterbach, l).

    Ein Kleinkrimineller wittert die große Chance auf Beute, doch anstatt jeder Menge Kohle findet er wider Willen einen Job als Krankenpfleger für einen Schlaganfallpatienten. Kann Wolfgang Groos' Komödie überzeugen?

  • Teilanimiertes Abenteuer

    Sa., 04.11.2017

    Liberales zum Fest: «Hexe Lilli rettet Weihnachten»

    Die Hexe Lilli (Hedda Erlebach) ist ein warmherziges Mädchen und versteckt seine übernatürlichen Kräfte vor seiner alleinerziehenden Mutter.

    Millionenfach verkaufen sich weltweit die Kinderbücher um die «Hexe Lilli». Nach «Der Drache und das magische Buch» sowie «Die Reise nach Mandolan» kommt nun das dritte teilanimierte Abenteuer auf die Kinoleinwand.

  • Robbi Tobbi und das Fliewatüüt

    Do., 01.12.2016

    Ein Herz für Smartphones

    Tobbi (Arsseni Bultmann, r.) und sein Fliewatüüt treffen auf ihrer Reise das nette Inuit-Mädchen Nunu (Melina Mardini). Aber wo ist Roboter Robbi?

    Das Buch von Boy Lornsen hat fast fünfzig Jahre auf dem Buckel, der Vierteiler, den „Sendung mit der Maus“-Macher Achim Maiwald 1972 für das Fernsehen fertigte, ist ein Klassiker. 

  • Fortsetzung

    Do., 01.12.2016

    Fantasy-Familienspaß: «Die Vampirschwestern 3»

    Regisseur Tim Trachte (l) und Schauspieler Alexander Schubert bei den Dreharbeiten.

    Knapp ein Jahr erst ist der Halbvampir-Junge Franz alt, da ist das Leben des Kleinen schon in Gefahr. Für die sympathische Vampir-Familie Tepes beginnt ein neues Abenteuer.

  • Bunte Komödie

    So., 27.11.2016

    Kinderbuchverfilmung: «Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt»

    Wolfgang Groos hat den Kinderbuch-Klassiker «Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt» verfilmt.

    Verfilmung des gleichnamigen Kinderbuch-Klassikers, der sich um die Abenteuer des begnadeten Erfinders Tobias Findteisen dreht. Mit Sam Riley und Alexandra Maria Lara.

  • Film

    Do., 26.05.2016

    Nominierungen für den 66. Deutschen Filmpreis

    Lars Kraumes Politthriller «Der Staat gegen Fritz Bauer» ist mit neun Nominierungen der große Lola-Favorit.

    Berlin (dpa) - Bei einer Gala in Berlin wird am Freitag (27.5.) der 66. Deutsche Filmpreis vergeben. Nachfolgend die Nominierten in den wichtigsten Kategorien. 

  • Fernsehen

    Mo., 02.12.2013

    Vorstadtkrokodile 3

    Peter (Robin Walter), Hannes (Nick Romeo Reimann), Olli (Manuel Steitz), Frank (David Hürten), Maria (Leonie Tepe) und Jorgo (Javidan Imani) (v.l.n.r.). Foto: Constantin Film

    Berlin (dpa) ­ Wolfgang Groos («Hangtime ­ Kein leichtes Spiel») inszenierte den letzten Teil der Trilogie nach Kinderbüchern von Max von der Grün. Jetzt läuft «Vorstadtkrokodile 3» zum ersten Mal im frei empfangbaren Fernsehen am Dienstag um 20.15 Uhr bei SAT.1.

  • Film

    Sa., 06.07.2013

    «Systemfehler»: Teenager-Rockmusical mit Peter Kraus

    Bis Inge und Max sich finden vergehen viele Filmminuten. Foto: Splendid Film

    Berlin (dpa) - Punkrocker Max und Öko-Aktivistin Inge können einander nicht ausstehen, seit Max sie mit dem beleidigenden Song «Wenn Inge tanzt» vor der ganzen Schule bloß gestellt hat. Dabei hat sich gerade dieses Musikstück seiner Band «Systemfehler» in der regionalen Szene zu einem Hit entwickelt.