Wolfgang Huth



Alles zur Person "Wolfgang Huth"


  • Katrin Reuscher tritt am Montag ihr Amt als Bürgermeisterin an

    So., 01.11.2020

    Erstes Hallo mit Maske und Abstand

    Die neue Bürgermeisterin Katrin Reuscher hat vor ihrem ersten Arbeitstag im Rathaus im ausreichenden Abstand mit WN-Redakteur Josef Thesing über das gesprochen, was für sie als erstes ansteht.

    Am Montag tritt Katrin Reuscher ihren Job als Bürgermeisterin im Sendenhorster Rathaus an. Und sie wird sich gleich gemeinsam mit anderen intensiv mit der Bekämpfung der Corona-Pandemie beschäftigen müssen. Zudem stehen das Kennenlernen der Mitarbeiter und die Erarbeitung des städtischen Etats auf dem Programm.

  • Bezirksdienst ist an die Oststraße umgezogen

    Mi., 02.09.2020

    Neues Zuhause für die Polizei

    Freuen sich über die neuen Räume an der Oststraße: Landrat Dr. Olaf Gericke, Robert Kempe, Ralf Dahlmann,

    Die Suche nach einer neuen Bleibe und deren Einrichtung hat etwas länger gedauert. Der Bezirksdienst der Polizei ist an die Oststraße umgezogen und arbeitet jetzt quasi im Schatten des Rathauses. Landrat Dr. Olaf Gericke und Bürgermeister Berthold Streffing statteten den beiden Beamten einen Antrittsbesuch ab.

  • Eichenprozessionsspinner ist wieder aktiv

    Mo., 01.06.2020

    Zur Bekämpfung wird genebelt, abgekocht und verklebt

    Der Eichenprozessionsspinner ist wieder aktiv. Bernhard Griesbach aus Münster hat diese Aufnahme eines EPS-Zuges an einem Torpfosten am Hof Watermann in Sendenhorst gemacht. Gut zu erkennen sind die Haare, die für so viel Probleme sorgen

    Es ist warm, und der Eichenprozessionsspinner ist wieder aktiv. Die Stadt versucht mit verschiedenen Methoden, dem Plagegeist zu begegnen. Dazu gehören einnebeln, abkochen und verkleben.

  • Ordnungsamt kontrolliert Kontaktverbot

    Di., 24.03.2020

    „Wir werden Präsenz zeigen“

    Seit Montag gibt es ein so genanntes „Kontaktverbot“ – mehr als zwei Personen dürfen sich nicht mehr in unmittelbarer Nähe zueinander in Öffentlichkeit aufhalten. Die Umsetzung wurde den Ordnungsbehörden vor Ort übertragen. Das heißt auch, dass die Mitarbeiter der Sendenhorster Verwaltung darauf zu achten haben, dass dieses Verbot eingehalten wird. „Wir werden Präsenz zeigen“, erklärt Ordnungsamtsleiter Wolfgang Huth.

  • Stadt und St.-Josef-Stift haben „Corona“ im Blick

    Sa., 07.03.2020

    Vorsorgliche Maßnahmen getroffen

    Auch das St.-Josef-Stift setzt bei den Vorsichtsmaßnahmen gegen das Virus vor allem auf Händedesinfektion, kein Händeschütteln und Händewaschen.

    Am Thema „Corona“ kam auch der Sendenhorst Rat am Donnerstagabend nicht vorbei. Bürgermeister Berthold Streffing und Ordnungsamtsleiter Wolfgang Huth informierten über Gespräche und Abstimmungstreffen, die mit dem Kreis Warendorf sowie mit Ärzten aus dem Kreis Warendorf stattgefunden haben.

  • Kommunalwahl 2020: Vorbereitungen laufen

    Fr., 06.03.2020

    44 Briten müssen zuschauen

    Am 13. September sind die Bürger aufgerufen, einen neuen Stadtrat und einen Bürgermeister zu wählen. Mit Wolfgang Huth, Leiter des Amtes für Sicherheit und Ordnung, Feuerschutz, Wahlen, Umweltschutz, ist diese Zeitung einmal einen Fragenkatalog rund um die Kommunalwahl 2020 durchgegangen.

  • Kitas überzeugen Jury mit Projekten

    Do., 05.12.2019

    Umweltschutz von klein auf

    Die Kindertagesstätten St. Johannes, St. Marien und Kohkamp freuten sich über ihre Auszeichnung im Rahmen des Innogy-Klimaschutzpreises.

    Der Energieversorger Innogy und die Stadt Sendenhorst haben erneut den Klimaschutzpreis vergeben. Drei Kitas haben mit besonderen Projekten zum Klimaschutz überzeugt.Die Kinder hatten sich mit dem Leben von Singvögeln, mit Bienen und mit Müllvermeidung beim Einkaufen auseinandergesetzt.

  • Dorfkern von Albersloh wird für alle Lkw gesperrt

    Mi., 27.11.2019

    Weihnachten am Nikolaustag

    Das wird es nicht mehr geben. Der Dorfkern wird für Lkw gesperrt.

    Viele Albersloher werden am Nikolaustag ein bisschen Weihnachten feiern. Dann wird der Ortskern wieder für den Verkehr freigegeben. Nicht aber für Lkw, und zwar für alle – auch für die aus den Gewerbegebieten am Dorfrand. Sie dürfen dann nicht mehr durch den Dorfkern fahren.

  • Klima-Debatte im Ausschuss

    Do., 31.10.2019

    In Not – aber kein Notstand

    Die beiden vergangenen extrem trockenen und heißen Sommer mit Folgen auch für die Landwirtschaft haben die Klima-Debatte beschleunigt.

    Das Klima ist in Not, aber einen „Klimanotstand“ muss die Stadt nicht ausrufen. Das zumindest hat der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt bei Stimmengleichheit knapp entschieden.

  • Haushaltsmittel verdoppelt

    Mi., 16.10.2019

    Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners geht weiter

    Auch die verlassenen Nester der EPS-Raupen können gesundheitliche Probleme hervorrufen. Ein Kontakt mit den Härchen sollte daher vermieden werden.

    Auch wenn der Herbst nicht die aktive Zeit der Raupe ist, bereitet der Eichenprozessionsspinner auch derzeit Kopfzerbrechen. Für das kommende Jahr wurde der Betrag, der zur Bekämpfung im städtischen Haushalt bereitsteht, schon verdoppelt. Die Nester sollen nicht nur entfernt werden. Die Raupe soll auch prophylaktisch bekämpft werden.