Wolfgang Kirsch



Alles zur Person "Wolfgang Kirsch"


  • Haus Nottbeck feiert zwei Jubiläen

    Di., 19.01.2021

    Ruine mausert sich zum Kulturgut

    Bei der Eröffnung des Museums für Westfälische Literatur: Links im Bild ist (leicht verdeckt) Susanne Festge, Vorsitzende des Fördervereins. Ferner zeigt das Foto unter anderem den damaligen Oberkreisdirektor Dr. Wolfgang Kirsch (vordere Reihe, weißes Hemd).  Foto: Kulturgut Haus Nottbeck

    Der Förderverein von Haus Nottbeck hat in 25 Jahren viel geleistet – das zu feiern war wegen Corona im vergangenen Jahr nicht möglich. In diesem Jahr kommt ein weiterer Geburtstag hinzu- Das Museum für Westfälische Literatur feiert sein 20-Jähriges.

  • Rückblick auf 23 Walter-Jahre an der Gemeindespitze

    Do., 21.03.2019

    Die wegweisenden Jahre für Everswinkel

    Hermann Walter – hier mit seiner Ehefrau Ingrid in den 90er Jahren – brachte die Gemeinde nach der Kommunalen Neugliederung zunächst als Gemeindedirektor und dann als Bürgermeister maßgeblich voran.

    Er war ein Verwaltungschef mit Geschick und Gespür. 23 Jahre lang stand Hermann Walter an der Spitze der Gemeindeverwaltung. „Ich liebe dieses Everswinkel“, bekannte er bei seiner Verabschiedung im Oktober 1999 im Rahmen eines großen Festaktes mit 200 geladenen Gästen, bei dem ihm auch die Ehrenbürgerwürde verliehen wurde. Am heutigen Donnerstag vollendet er sein 80. Lebensjahr. Ein Rückblick auf die für Everswinkel wegweisende „Walter-Zeit“.

  • Delegierte aus dem Kreis beim CDU-Parteitag in Hamburg

    Fr., 07.12.2018

    Aufbruchstimmung bewahren

    Auf dem Bundesparteitag in Hamburg (v. l.): Daniel Hagemeier MdL, Astrid Birkhahn, Dr. Wolfgang Kirsch, Reinhold Sendker MdB, Martin Arnst (Kreisgeschäftsführer), Elke Duhme, Henning Rehbaum MdL und Landrat Dr. Olaf Gericke.

    Unter den 1001 Delegierten, die die neue CDU-Vorsitzende gewählt haben, sind sieben Delegierte aus dem Kreis Warendorf. Ob diese allerdings auch bei Annegret Kramp-Karrenbauer ihr Kreuz gemacht haben, behielten sie für sich. Mit einer Ausnahme.

  • «Irritierend für Investoren»

    Mo., 22.10.2018

    Bank-Chef warnt: AfD könnte Wirtschaftsstandort belasten

    DZ-Bank-Chef Kirsch: Eine Partei wie die AfD, die bewusst radikale Elemente in ihren Reihen duldet, ist auf Dauer zumindest irritierend für Investoren.

    Berlin (dpa) - Der Chef der DZ-Bank, Wolfgang Kirsch, hat vor Nachteilen für den Wirtschaftsstandort Deutschland durch die AfD gewarnt.

  • «Herausforderndes Jahr»

    Di., 27.02.2018

    DZ Bank erzielt 2017 trotz Belastungen Milliardengewinn

    DZ Bank-Chef Wolfgang Kirsch gibt seinen Posten zum Jahresende 2018 ab - nach gut zwölf Jahren im Amt.

    Fusionskosten, Schiffskrise - auch die DZ-Bank-Gruppe hat ihre Baustellen. Dennoch fährt das genossenschaftliche Spitzeninstitut erneut einen Milliardengewinn ein. Für sein letztes Jahr an der Konzernspitze hat sich DZ-Bank-Chef Kirsch noch einiges vorgenommen.

  • «Hohe Zeit für den Ausstieg»

    Do., 29.06.2017

    Druck auf EZB wird größer: Wann endet der Billiggeldkurs?

    «Hohe Zeit für den Ausstieg» : Druck auf EZB wird größer: Wann endet der Billiggeldkurs?

    Nullzinsen, Strafzinsen, Anleihenkäufe - die EZB hat in der Krise alle Register gezogen. Doch wann kehrt die Notenbank wieder zurück zur Normalität?

  • Kramermahl 2017

    So., 05.02.2017

    Oberbürgermeister Lewe gibt Einblick in die Geschichte Münsters

    Der Schluck aus dem Goldenen Hahn ist weltweit eine Besonderheit. Oberbürgermeister Markus Lewe (l.) reichte dem Ehrengast des Kramermahls, Wolfgang Kirsch, den Trunk.

    Im Friedenssaal sind die Balken noch gerade, denn in Münster wird wenig gelogen. Oberbürgermeister Markus Lewe gab dem Ehrengast des Kramermahls, Wolfgang Kirsch, einen Einblick in die Geschichte der so besonderen Stadt.

  • Kramermahl: Die Rede des Ehrengastes

    Fr., 03.02.2017

    Deutschland, ein Anker der Stabilität

    Wolfgang Kirsch hielt die Festrede.

    Der Ehrengast des Kramermahls, Wolfgang Kirsch, hat bei seiner Festrede appelliert, sich auf gemeinsame Werte zu besinnen. Deutschland bezeichnete der Vorstandsvorsitzende der DZ Bank als „Anker der Stabilität“ in Europa.

  • Kramermahl der Kaufmannschaft

    Fr., 03.02.2017

    Banken stehen vor großen Herausforderungen

    Kramermahl 2017. Foto: Jürgen Peperhowe

    350 Gäste aus Wirtschaft, Handel, Politik, Kirche und Gesellschaft treffen sich zur Stunde zum traditionellen Kramermahl im Rathaus. 

  • Interview mit Kramermahl-Ehrengast

    Mi., 01.02.2017

    DZ-Bank-Chef: „Die Zeit war einfach reif“

    Wolfgang Kirsch, Vorstandsvorsitzender der DZ-Bank 

    Seine Banklehre absolvierte Wolfgang Kirsch bei der Deutschen Bank, arbeitete nach seinem BWL-Studium auch viele Jahre für das Unternehmen. 2002 wechselte er in den Vorstand der DZ Bank, dessen Vorsitzender er seit 2006 ist. Am Freitag ist Kirsch Festredner beim Kramermahl. Unser Redaktionsmitglied Wolfgang Kleideiter sprach mit ihm über die Traditionsveranstaltung und die DZ Bank.