Yannick Westhoff



Alles zur Person "Yannick Westhoff"


  • Fußball: Kreisliga A 2 Münster

    So., 06.10.2019

    Konsequente Chancenverwertung – TuS Ascheberg siegt deutlich

    Traf doppelt: Yannick Westhoff (r.).

    Der TuS Ascheberg hat das vorgezogene Meisterschaftsspiel beim VfL Wolbeck 2 mit 5:0 (0:0) gewonnen. Ein Gästespieler war besonders treffsicher.

  • Fußball: Kreisliga A 2 Münster

    Mo., 16.09.2019

    TuS Ascheberg von Wacker Mecklenbeck eiskalt erwischt

    TuS-Spieler Henrik Wiggermann (r.) im Duell mit Mecklenbecks Sven Berhaus

    Viel Kampf, fünf gelbe Karten, viele grenzwertige Fouls – und am Ende musste der TuS Ascheberg eine Heimniederlage gegen Wacker Mecklenbeck einstecken. Dabei hatte der TuS mit 2:0 geführt. Das bittere Ende kam dann in der Nachspielzeit.

  • Fußball: Kreisliga A 2 Münster

    Mi., 17.07.2019

    TuS Ascheberg: Konkurrenzkampf unausweichlich

    Rappelvoll ist der Kader des TuS Ascheberg für die kommende Saison.

    Mit einem Kader in doppelter Mannschaftsstärke geht der TuS Ascheberg in die neue Saison. Trainer Martin Ritz freut sich auf den unausweichlichen Konkurrenzkampf. Ein konkretes Saisonziel ist aber – vorerst zumindest – tabu.

  • Fußball: Spielerwechsel im Kreisgebiet

    Mi., 03.07.2019

    Wow! 19 Neue beim TuS Freckenhorst

    Patrick Rockoff (r.) wechselt vom Landesligisten TuS Altenberge zum A-Kreisligisten VfL Sassenberg. Vorher hat der Stürmer beim BSV Ostbevern gespielt.

    Wer haut ab? Wer kommt? Wann starten die Vereine in die Saisonvorbereitung? Mit welchen Ambitionen gehen sie in die Spielzeit 2019/20? Die WN haben sich im Kreisgebiet umgehört. Besonders viel Arbeit zur Integration der Neuzugänge wartet beim TuS Freckenhorst.

  • Fußball: Ende der Wechselfrist

    Mo., 01.07.2019

    Aderlass beim SV Rinkerode

    Der Wechsel von Maximilian Groß (l.) zum SV Drensteinfurt dürfte dem SV Rinkerode wehtun. Im Breul war er über Jahre ein absoluter Leistungsträger.

    In Drensteinfurt sind sie sich sicher, dass die Mannschaft der Saison 2019/20 die beste ist, die man dort je hatte. In Sendenhorst möchte der Trainer solange weiter spielen, wie die Knochen mitmachen. Die Wechselfrist endete am 30. Juni. Welcher Verein die größten personellen Aderlässe zu verkraften hat und wer bereits frühgestartet ist, hat unsere Zeitung zusammengetragen.

  • Fußball: Bezirksliga 7

    Fr., 05.04.2019

    Popil schießt SV Drensteinfurt zum 1:0-Sieg gegen Mastholte

    Dennis Popil (rotes Trikot) erzielte in Mastholte das entscheidende Tor.

    Vier Tage nach dem vermutlichen Aus im Titelrennen hatten die Fußballer des SV Drensteinfurt wieder Grund zum Jubeln. Sie gewannen ihr Nachholspiel bei Rot-Weiß Mastholte durch einen Treffer von Dennis Popil mit 1:0 und festigten Platz zwei in der Tabelle der Bezirksliga 7.

  • Fußball: Bezirksliga

    So., 24.02.2019

    Freiwillige vor: Selbst Trainer Logermann muss beim SV Drensteinfurt in die Startelf

    Falk Bußmann traf auch im dritten Spiel nach der Winterpause für den SVD und kommt auf fünf Saisontore.

    Oliver Logermann war fix und fertig. Wegen der personellen Situation hatte sich der Trainer der SVD-Bezirksliga-Fußballer selbst aufgestellt – und spielte bis zum Ende durch. Das schlauchte. Anstrengend war die Begegnung mit dem Tabellenvorletzten SuS Ennigerloh aber auch für die etwa 130 Zuschauer im Erlfeld. Die sahen eine niveauarme, teils einschläfernde Vorstellung beider Teams. Immerhin stimmte aus Sicht der Gastgeber das Ergebnis.

  • Fußball: Bezirksliga 7

    So., 02.12.2018

    Drensteinfurt kassiert beim 0:3 gegen Westönnen erste Heimniederlage

    Die Offensivbemühungen (hier Jens-Uwe Niemeyer) des SV Drensteinfurt blieben allesamt glücklos.

    Es war ein gebrauchter Tag für die Bezirksliga-Fußballer des SV Drensteinfurt. Zum ersten Mal blieben sie in den 90 Minuten plus Nachspielzeit ohne Tor. Und dass sie gegen Rot-Weiß Westönnen (0:3) mehr als zwei Treffer kassierten, war ebenfalls ein Novum in dieser Saison. Und so musste der Bezirksligist die erste Liga-Heimniederlage seit Mai hinnehmen.

  • Fußball: Bezirksliga

    So., 07.10.2018

    Ohne Glanz und Gloria: Drensteinfurt schlägt Sönnern mit 4:1

    In dieser Szene scheitert Drensteinfurts Jens-Uwe Niemeyer (rot) noch – später erzielt er den Treffer zum 2:1

    Am Ende dieses mühevollen 4:1 (1:0)-Sieges verschwendete niemand einen Gedanken daran, dass dieses Duell mit dem SC Sönnern vor traumhafter Herbstkulisse Werbung für den Fußballsport hätte werden können. Für allgemeine Verkaufsförderung fühlte sich Drensteinfurts Trainer Oliver Logermann an diesem Sonntag allerdings auch nicht zuständig.

  • Fußball: Bezirksliga 7

    So., 19.08.2018

    Treffer, versenkt: Brüggemann schießt Drensteinfurt zum zweiten Saisonsieg

    Zweites Spiel, zweites Tor: Neuzugang Marvin Brüggemann erzielte den Siegtreffer.

    Erstmals seit vier Jahren sind die Bezirksliga-Fußballer des SV Drensteinfurt mit zwei Siegen in die Meisterschaft gestartet. Sechs Tage nach dem souveränen 4:0 gegen Mastholte reichte ihnen auf dem Rasenplatz des Sportzentrums Burg beim SC Wiedenbrück II ein Elfmetertreffer von Marvin Brüggemann, um die volle Punktzahl einzufahren.