Ökostrom



Alles zum Produkt "Ökostrom"


  • Mehr als 20 weitere Ladesäulen für 2021 geplant

    Mo., 01.03.2021

    Neue Ladesäule am Hiltruper Bahnhof

    Ein Kleinbus von „Loop“ lädt seine Batterien mit Ökostrom. Daneben ist ein freier Stellplatz für private Elektroautos.

    Auf einer Seite lädt ein „Loop“-Kleinbus seine Batterien voll, um kurze Zeit später die nächsten Fahrgäste nach Amelsbüren, Berg Fidel und Mecklenbeck zu bringen. Direkt daneben tankt ein privates Elektroauto den Stadtwerke-Ökostrom: Dieses Bild wird es von nun an häufiger geben am Bahnhof Hiltrup.

  • Energie

    Do., 25.02.2021

    Shell übernimmt Kölner Ökostrom-Vermarkter Next Kraftwerke

    Das Logo der Shell Oil Company an einer Tankstelle.

    Köln/Hamburg (dpa) - Der Energiekonzern Shell baut seine Position auf dem Strommarkt aus und will das Kölner Unternehmen Next Kraftwerke übernehmen. Das Start-up ist einer der größten Betreiber sogenannter virtueller Kraftwerke, wobei Wind-, Solar- und Biogasanlagen vernetzt sind. Next Kraftwerke steuert europaweit mehr als 10 000 Anlagen und setzt den erzeugten Strom im Auftrag der Kunden auf den Großhandelsmärkten ab. Der Kauf des Unternehmens passe zur Strategie von Shell, zu einem der führenden Anbieter von grünem Strom und damit verbundenen Dienstleistungen zu werden, teilte der Mineralölkonzern und Tankstellenbetreiber am Donnerstag mit.

  • Verwaltung will Vorreiterrolle im Kreis ausbauen und nimmt an „Städte-Challenge“ teil

    So., 21.02.2021

    Mehr Öko-Strom aus Sonnenlicht

    Um den Ausbau der Photovoltaik zu beschleunigen, will die Stadt nun an einer „Städte-Challenge“ teilnehmen.

    In Drensteinfurt gibt es bereits eine ganze Reihe von Solaranlagen. Aber es sollen noch mehr werden. Die „Städte-Challenge“ soll dazu beitragen.

  • Stadt und SWL unterzeichnen Rahmenvertrag

    Di., 16.02.2021

    Grüner Strom kommt vom Dach

    Laura Backhaus, Stefan Streit

    Grüner Strom direkt vom kommunalen Dach – Tecklenburg und die Stadtwerke Lengerich (SWL) haben einen entsprechenden Rahmenvertrag Solarstrom unterzeichnet. Mehrere kommunale Dächer werden mit Photovoltaik-Anlagen ausgestattet. Dabei plant, baut und finanziert die SWL die Anlagen. Die Stadt Tecklenburg wird diese betreiben und den erzeugten Strom nutzen.

  • Stadt animiert die Münsteraner

    Mi., 10.02.2021

    Sanfter Stupser für mehr Klimaschutz

    2017 haben die Stadtwerke die Standard-Voreinstellung für Neukunden auf „Ökostrom“ gestellt. Das Ziel: Mehr Ökostrom-Kunden gewinnen.

    CO2-Steuer, autofreie Zonen – die Debatte um klimafreundliches Verhalten ist geprägt von finanziellen Anreizen und Verboten. Doch klimafreundliches Verhalten kann auch auf anderen Wegen erreicht werden – einige davon will die Stadt nun beschreiten.

  • Bei EEG-Umlage

    Di., 09.02.2021

    Altmaier will mit Systemwechsel Stromkunden entlasten

    Peter Altmaier (CDU), Bundesminister für Wirtschaft und Energie, will Wirtschaft und Verbraucher bei den Strompreisen entlasten.

    Die Koalition verhandelt über höhere Ausbauziele beim Ökostrom. Die Förderung kostet viel Geld. Vom Wirtschaftsminister kommt nun ein Vorstoß.

  • Cuxin DCM ausgezeichnet

    Do., 28.01.2021

    Unternehmen ist CO2-neutral

    Auch im Bereich der CO2-Emissionen hat sich Cuxin DC der Anforderung gestellt, noch grüner zu werden.

    Nachhaltigkeit und ein respektvoller Umgang mit der Umwelt sind bei der Telgter Firma Cuxin DCM zentraler Bestandteil der Geschäftsphilosophie.

  • Beim Shoppen oder zu Hause

    Mi., 27.01.2021

    E-Ladenetz soll kundenfreundlich werden

    In einem Schnellladepark für E-Autos des Energiekonzerns EnBW am Durlach Center, einem Einkaufszentrum, wird ein Auto aufgeladen.

    Wer über den Kauf eines Elektroautos nachdenkt, wird unweigerlich eine Frage haben: Wo kann ich das Fahrzeug laden? Das Ladenetz wächst. Doch im Detail ist entscheidend, wo genau eine Ladesäule steht - und wie schnell das E-Auto geladen wird.

  • Koalitionsvertrag

    Mo., 25.01.2021

    Das könnte sich bis 2025 in Münster tun

    Grüne, SPD und Volt verhandeln über eine Koalition im Rat der Stadt Münster. Aber die SPD hat Bedenken angemeldet.

    62 Seiten ist der Entwurf zum Koalitionsvertrag zwischen Grünen, SPD und Volt lang. Eine Schlussabstimmung darüber steht in den Parteien noch aus. Was bislang drin steht? Hier eine Auswahl:

  • Stadtwerke bieten regionales Produkt an

    Fr., 22.01.2021

    Strom aus der Nachbarschaft

    Die Photovoltaikanlage auf dem Hof

    Was das Label „Regional“ tragen darf, das ist derzeit voll angesagt. Das gilt nicht nur für Nahrungsmittel. In Gronau kann jetzt auch Strom bezogen werden, der garantiert aus regionaler Herstellung stammt.