Aktenzeichen XY



Alles zum Produkt "Aktenzeichen XY"


  • Einschaltquoten

    Do., 11.07.2019

    Mehr als fünf Millionen Zuschauer für «Aktenzeichen XY»

    Einschaltquoten: Mehr als fünf Millionen Zuschauer für «Aktenzeichen XY»

    Die ungelösten Kriminalfälle im ZDF interssieren mit Abstand die meisten Fernsehzuschauer. Die Wiederholung einer Politsatire im Ersten bleibt bei den Quoten weit dahinter.

  • Kriminalität

    Do., 11.07.2019

    Mord an Engländerin in Solingen: 20 Hinweise nach TV-Sendung

    Solingen (dpa/lnw) - Neun Jahre nach dem ungeklärten Mord an einer 63-jährigen Engländerin in Solingen sind bei der Polizei 20 Hinweise zu dem Fall eingegangen. Das sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag auf Anfrage. In der ZDF-Sendung «Aktenzeichen XY...ungelöst» war das Verbrechen am Mittwochabend aufgerollt worden. Das Opfer war im März 2010 in seiner Wohnung umgebracht worden. Die Hinweise der Zuschauer würden nun ausgewertet. Ein heißer Tipp, der die sofortige Festnahme eines Verdächtigen ausgelöst hätte, sei nicht dabei gewesen.

  • Kriminalität

    Di., 09.07.2019

    Mord an Engländerin in Solingen bei «XY...ungelöst»

    ZDF-Moderator Rudi Cerne im Studio der Sendung «Aktenzeichen XY ... ungelöst».

    Solingen (dpa/lnw) - Die Polizei versucht, den seit neun Jahren ungeklärten Mord an einer 63-jährigen Engländerin in Solingen doch noch aufzuklären. In der ZDF-Sendung «Aktenzeichen XY...ungelöst» wird der Fall an diesem Mittwoch aufgerollt, wie die Polizei in Wuppertal am Dienstag berichtete. Das Opfer war im März 2010 in seiner Wohnung umgebracht worden. Die Ermittler hoffen nun auf Hinweise der Zuschauer.

  • Raubserie auf Discounter

    Di., 02.07.2019

    Eine Episode mit Ausnahme-Charakter

    Am Überfall auf den Aldi in Herbern war der 23-Jährige beteiligt.

    Die Raubserie auf Discounter in Ascheberg, Drensteinfurt und Hamm war sogar in Aktenzeichen XY zu sehen. Dort gab es die entscheidenden Hinweise auf die Täter. Jetzt liegt ein erstes Urteil vor.

  • Kriminalität

    Fr., 07.06.2019

    Ermittler werten weiter Videos und Fotos im Fall Lübcke aus

    Kassel (dpa) - Die Ermittler im Fall des getöteten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke werten weiterhin Bilder und Videos der Tatnacht aus. Die Sichtung des Materials sei zeitaufwendig, weil Videos minuziös begutachtet werden müssten, sagte am Freitag Torsten Werner, Sprecher der Sonderkommission in Kassel. Wonach die Ermittler suchen, könne man nicht bekanntgeben. Nach einem Zeugenaufruf in der ZDF-Sendung «Aktenzeichen XY... ungelöst» waren 80 Hinweise eingegangen.

  • Kriminalität

    Fr., 07.06.2019

    Ermittler werten weiter Videos und Fotos im Fall Lübcke aus

    Walter Lübcke (CDU), Regierungspräsident von Kassel, während einer Veranstaltung.

    Kassel (dpa) - Die Ermittler im Fall des getöteten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU) werten weiterhin Bilder und Videos der Tatnacht aus. Die Sichtung des Materials sei zeitaufwendig, weil Videos minuziös begutachtet werden müssten, sagte am Freitag Torsten Werner, Sprecher der Sonderkommission (Soko) in Kassel. Wonach die Ermittler suchen, könne man nicht bekanntgeben.

  • Einschaltquoten

    Do., 06.06.2019

    «Aktenzeichen XY» macht das Rennen

    Einschaltquoten: «Aktenzeichen XY» macht das Rennen

    Mit Rudi Cerne auf der Jagd nach Verbrechern: Der Klassiker im Zweiten hatte in Fernseh-Deutschland mal wieder die Nase vorn.

  • Kriminalität

    Do., 06.06.2019

    Frau in Höxter getötet: Neue Hinweise nach «Aktenzeichen XY»

    Eine Projektion des Logos der Sendung «Aktenzeichen XY ... ungelöst» ist in einem Studio zu sehen.

    Höxter/Bielefeld (dpa/lnw) - Sechs Jahre nach dem gewaltsamen Tod einer jungen Frau in Höxter geht die Polizei neuen Hinweisen nach. Nachdem der Fall am Mittwochabend in der ZDF-Sendung «Aktenzeichen XY... ungelöst» vorgestellt worden war, hätten sich 17 Zuschauer gemeldet, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag. «Zwei der Hinweise stufen wir als sehr vielversprechend ein.»

  • »Aktenzeichen XY... ungelöst«

    Do., 06.06.2019

    Neue Hinweise nach TV-Fahndung zum Fall Lübcke eingegangen

    Kerzen und eine Nachricht an den verstorbenen Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke am Haupteingang des Regierungspräsidiums in Kassel.

    Kassel (dpa) - Nach dem tödlichen Schuss auf den Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU) und der Fernsehfahndung in der ZDF-Sendung »Aktenzeichen XY... ungelöst« sind neue Hinweise bei den Ermittlern eingegangen.

  • Kriminalität

    Mi., 05.06.2019

    «Aktenzeichen XY» zu Fall Lübcke: Polizei sucht nach Zeugen

    Kassel (dpa) - Nach dem tödlichen Schuss auf den Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke haben die Ermittler per Fernsehfahndung einen neuerlichen Zeugenaufruf gestartet. Sie baten in der ZDF-Sendung «Aktenzeichen XY... ungelöst» Besucher einer Kirmes, die nicht weit entfernt vom Tatort stattfand, am Abend entstandene Fotos und Videos der Polizei zur Verfügung zu stellen. Außerdem suchen die Ermittler Zeugen, die im Ort Verdächtiges gesehen oder Knallgeräusche wie Schüsse gehört haben. Lübcke war in der Nacht zum Sonntag auf der Terrasse seines Wohnhauses mit einer Schussverletzung am Kopf entdeckt worden.