Bitcoin



Alles zum Produkt "Bitcoin"


  • Kriminalität

    So., 13.10.2019

    NRW stellt fast 600 000 Euro in Bitcoin sicher

    «Bitcoin-Münzen».

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Ermittler haben in Nordrhein-Westfalen in den vergangenen beiden Jahren Bitcoin im Wert von fast 600 000 Euro sichergestellt. Das hat das Landeskriminalamt NRW auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitgeteilt. 2017 wurde von der virtuellen Währung ein Wert von 126 000 Euro beschlagnahmt. 2018 verdreifachte sich der Wert der sicher gestellten Summe auf 459 000 Euro. Die Bitcoin werden dabei blockiert und dem Zugriff des Betroffenen entzogen.

  • Digitale Währung

    Mi., 25.09.2019

    Bitcoin-Kurs bricht um etwa 1000 Dollar ein

    Der Bitcoin-Kurs rutschte auf der Handelsplattform Bitstamp nun unter 8440 US-Dollar. Noch im Juni lag er bei knapp 14.000 Dollar.

    Der Bitcoin zeigt sich wieder einmal schwankungsanfällig. Nachdem die Digitalwährung im Juni noch ein Kurshoch verbuchte, verliert sie nun rasant an Wert. Hier die genauen Zahlen:

  • Volatile Kryptowährung

    Mi., 25.09.2019

    Bitcoin-Kurs bricht um etwa 1000 Dollar ein

    Der Bitcoin ist die älteste und bekannteste Digitalwährung.

    Finanzexperten warnen immer wieder vor hohen Risiken, die mit einem Kauf von Bitcoins verbunden sind. Nun geht der Kurs der digitalen Währung stark nach unten.

  • Finanzen

    Mi., 25.09.2019

    Bitcoin-Kurs bricht um etwa 1000 Dollar ein

    Frankfurt/Main (dpa) - Der Kurs der Digitalwährung Bitcoin ist stark eingebrochen. Am Morgen wurde der Bitcoin auf der Luxemburger Handelsplattform Bitstamp bei 8440 US-Dollar gehandelt. Zeitweise ging es bis an die Marke von 8000 Dollar nach unten und damit auf den tiefsten Stand seit Juni. Am Vorabend hatte der Kurs noch bei 9500 Dollar gelegen und zu Beginn der Woche knapp unter 10 000 Dollar. Marktbeobachter konnten keinen eindeutigen Grund für den Kursrutsch ausmachen. Die Digitalwährung unterliegt generell starken Kursschwankungen.

  • Urkunden bald auch digital

    Mi., 18.09.2019

    Kabinett beschließt Blockchain-Strategie

    Bei der Blockchain-Technologie muss sich der Standort Deutschland nicht verstecken.

    Bei der Digitalisierung gilt Deutschland nicht gerade als ein Vorreiter. Bei der Blockchain-Technologie muss sich der Standort Deutschland dagegen nicht verstecken. Nun legt das Bundeskabinett ambitionierte Ziele vor, um die Spitzenposition zu verteidigen,

  • Digitalisierung

    Mi., 18.09.2019

    Blockchain-Technologie soll in Deutschland gefördert werden

    Die Bundesregierung hat ein Blockchain-Strategiepapier entworfen, in dem die Digitalisierung des Wertpapiers eine zentrale Rolle spielt.

    Die sogenannte Blockchain-Technologie vereinfacht unter anderem den Handel auf Kapitalmärkten. In Deutschland soll deren Nutzung nun gefördert werden. Davon profitieren Verbraucher, die an Wertpapieren interessiert sind.

  • Internet

    Mi., 18.09.2019

    Kabinett beschließt Blockchain-Strategie

    Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will mit 44 Maßnahmen die Nutzung der sogenannten Blockchain-Technologie in Deutschland fördern, die auch hinter Kryptowährungen wie dem Bitcoin steckt. Ein zentraler Punkt des Strategiepapiers, das im Bundeskabinett verabschiedet wurde, ist die geplante Digitalisierung des Wertpapiers. «Die Bundesregierung will das deutsche Recht für elektronische Wertpapiere öffnen», heißt es in dem Papier. Die aktuell zwingende Vorgabe der Papierform solle nicht mehr uneingeschränkt gelten.

  • Auf Talfahrt

    Do., 15.08.2019

    Bitcoin fällt wieder unter 10.000-Dollar-Marke

    Der Bitcoin, die älteste und bekannteste Digitalwährung.

    Weiterhin kein Aufwärtstrend bei der Digitalwährung Bitcoin zu sehen. Am frühen Morgen sackte der Kurs auf der Handelsplattform Bitstamp wieder ab.

  • Währung

    Do., 15.08.2019

    Bitcoin fällt wieder unter 10 000-Dollar-Marke

    Frankfurt/Main (dpa) - Die Digitalwährung Bitcoin hat die Talfahrt der vergangenen Handelstage fortgesetzt. Am frühen Morgen sackte der Kurs auf der Handelsplattform Bitstamp wieder unter die Marke von 10 000 US-Dollar. Am Vormittag wurde der Bitcoin bei 9680 Dollar gehandelt, was einem Wertverlust von knapp fünf Prozent seit dem Vorabend entspricht. Seit Beginn der Woche ist der Bitcoin auf Talfahrt und hat in dieser Zeit etwa 15 Prozent an Wert eingebüßt. Die Digitalwährung unterliegt generell starken Kursschwankungen.

  • Prozesse

    Fr., 02.08.2019

    Drogenhandel im Darknet: Zwölf Bandenmitglieder angeklagt

    Eine modellhafte Nachbildung der Justitia.

    Bonn (dpa/lnw) - Wegen millionenschweren Rauschgifthandels im Darknet müssen sich demnächst zwölf Mitglieder einer Drogenbande vor dem Bonner Landgericht verantworten. Das kündigte ein Gerichtssprecher am Freitag an. Laut Staatsanwaltschaft sollen die Angeklagten innerhalb von sieben Monaten über das anonyme, oft für illegale Geschäfte genutzte Darknet Marihuana, Cannabis oder auch Ecstasy im Gesamtwert von 1,3 Millionen Euro verkauft zu haben.