Ecstasy



Alles zum Produkt "Ecstasy"


  • Kriminalität

    Di., 24.09.2019

    Weitere Festnahmen nach Drogenfund in Hamm

    Ein Polizeifahrzeug steht während einer Verkehrskontrolle mit Blaulicht auf der Straße.

    Hamm (dpa/lnw) - Nach dem Fund von 56 Kilogramm Drogen bei einem Mann aus Hamm Anfang Juli haben Fahnder weitere Verdächtige festgenommen. Der 46-jährige erste Verdächtige sitzt in Untersuchungshaft, nachdem die Polizei bei ihm 33 Kilogramm Amphetamine und 23 Kilogramm Ecstasy sichergestellt hatte, wie die Polizei Hamm aus ermittlungstaktischen Gründen erst am Dienstag mitteilte. Ende Juli seien weitere vier Männer im Alter zwischen 28 und 56 Jahren festgenommen worden. Einer dieser Männer sitze seitdem ebenfalls in Untersuchungshaft.

  • Überraschung

    Mo., 23.09.2019

    Ehepaar in Österreich bestellt Kleider und bekommt Drogen-Lieferung

    Überraschung: Ehepaar in Österreich bestellt Kleider und bekommt Drogen-Lieferung

    Ein Ehepaar aus Linz in Österreich hat zusammen mit einer erwarteten Kleiderbestellung Ecstasy-Pillen im Wert von 500.000 Euro geliefert bekommen.

  • Kriminalität

    Mo., 23.09.2019

    Ehepaar in Österreich bestellt Kleider und bekommt Drogen

    Linz (dpa) - Ein Ehepaar aus Linz in Österreich hat zusammen mit einer erwarteten Kleiderbestellung Ecstasy-Pillen im Wert von 500 000 Euro geliefert bekommen. Laut Polizei sollte das Paket eigentlich nach Schottland verschickt werden. Das Ehepaar hatte lediglich zwei Kleider in den Niederlanden bestellt. Die überraschten Empfänger brachten das Paket zurück zur Post, wo das Erstaunen ebenfalls groß war. Die hinzugerufenen Ermittler konnte den eigentlichen Empfänger in Schottland ausfindig machen und festnehmen.

  • US-Band

    Sa., 24.08.2019

    Metallica heizt Münchner Publikum ein

    James Hetfield (l), Frontsänger der US-Metal-Band Metallica, und Kirk Hammett, Gitarrist, spielen im Olympiastadion Seite an Seite.

    Die US-Band Metallica brannte auf dem Konzert in München ein Feuerwerk ab. Neben Klassikern und neuen Songs spielte die Gruppe auch einen Hit der Spider Murphy Gang.

  • Kriminalität

    Fr., 23.08.2019

    17-Jähriger tot: Warnung vor gefährlichen Ecstasy-Pillen

    Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach.

    Köln (dpa/lnw) - Nach dem Tod eines 17-Jährigen warnt die Kölner Polizei vor gefährlichen Ecstasy-Pillen mit extrem hoher Wirkstoffkonzentration. Bereits die Einnahme von anderthalb Tabletten könne tödlich sein, berichtete die Polizei am Freitag. Der Jugendliche war den Angaben zufolge am Mittwoch in einem Leverkusener Krankenhaus gestorben. Ermittler fanden bei ihm eine der grün-roten Pillen. Experten des Landeskriminalamts (LKA) stellten bei der Untersuchung fest, dass die Tablette eine so große Menge des Wirkstoffs MDMA enthielt, dass sie doppelt so stark wirkt wie bekanntes Ecstasy. Wo die Pillen herkommen, wird zurzeit ermittelt.

  • Ecstasy-Tabletten und Amphetamin

    Do., 22.08.2019

    Drogen im Wert von 100 000 Euro entdeckt

    Die Drogen waren in zusätzlich geschaffenen Hohlräumen in dem Auto versteckt.

    4140 Gramm Ecstasy-Tabletten und 9970 Gramm flüssiges Amphetamin im Wert von rund 100 000 Euro haben Osnabrücker Zöllner am Mittwochmorgen bei einer Fahrzeugkontrolle auf der Autobahn 30 an der Abfahrt Gildehaus in einem aus den Niederlanden eingereisten Auto sichergestellt.

  • Urteil am Amtsgericht

    Do., 15.08.2019

    Per WhatsApp Drogen bestellt

    Ein 20-Jähriger aus Heek hat über WhatsApp Drogen bestellt. Jetzt wurde er zu einer Geldstrafe verurteilt.

    Drogen per Whatsapp bestellen? Klingt ungewöhnlich, hat ein 20-jähriger Heeker jedoch genau so gemacht – und landete deshalb vor dem Amtsgericht.

  • Ermittlungserfolg

    Do., 15.08.2019

    Rauschgiftversteck in Nottuln: Polizei nimmt Drogenbande fest

    Ermittlungserfolg: Rauschgiftversteck in Nottuln: Polizei nimmt Drogenbande fest

    Ermittlungserfolg: Polizei und Zoll haben eine dreiköpfige Bande festgenommen, die im Kreis Coesfeld, Kreis Warendorf und in Münster über mehrere Monate Drogen im großen Stil verkauft haben soll. Die Beamten fanden allerdings nicht nur Kokain, Marihuana und Ecstasy.

  • Prozesse

    Fr., 02.08.2019

    Drogenhandel im Darknet: Zwölf Bandenmitglieder angeklagt

    Eine modellhafte Nachbildung der Justitia.

    Bonn (dpa/lnw) - Wegen millionenschweren Rauschgifthandels im Darknet müssen sich demnächst zwölf Mitglieder einer Drogenbande vor dem Bonner Landgericht verantworten. Das kündigte ein Gerichtssprecher am Freitag an. Laut Staatsanwaltschaft sollen die Angeklagten innerhalb von sieben Monaten über das anonyme, oft für illegale Geschäfte genutzte Darknet Marihuana, Cannabis oder auch Ecstasy im Gesamtwert von 1,3 Millionen Euro verkauft zu haben.

  • Kriminalität

    Fr., 12.07.2019

    Pillen, Tabletten-Pressen und Geld: Dealer verhaftet

    Ein Zollmitarbeiter zeigt eine Ecstasy-Pille.

    Köln (dpa/lnw) - Jede Menge bunter Pillen und Tabletten-Pressmaschinen: Bei einer Razzia im Drogen-Milieu hat die Kölner Polizei zwei Verdächtige festgenommen und Zubehör im Wert von einer Viertel Million Euro beschlagnahmt. «Wenn die Partydrogen-Szene in nächster Zeit einen Mangel feststellt, könnte das daran liegen, dass einiges davon hier liegt», sagte Kriminaldirektor Andreas Koch am Freitag in Köln zu Ermittlungen, die seit Mitte des vergangenen Jahres liefen. Nach der Festnahme eines Hauptverdächtigen der Dealer-Gruppe im Februar nahmen die Beamten nun einen 27-Jährigen und einen 29-Jährigen fest - beide sitzen mittlerweile in Untersuchungshaft.