Eurofighter



Alles zum Produkt "Eurofighter"


  • Was geschah am ...

    Di., 23.06.2020

    Kalenderblatt 2020: 24. Juni

    Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 24. Juni 2020:

  • «Nicht zufriedenstellend»

    Di., 09.06.2020

    Bundeswehr hadert mit Einsatzbereitschaft

    Mechaniker arbeiten auf dem Fliegerhorst in Kiel-Holtenau an defekten Marine-Hubschraubern vom Typ Sea King.

    Die «materielle Einsatzbereitschaft» der Bundeswehr kommt nur im Kriechgang voran, obwohl zuletzt sogar Ausbildungspausen in der Corona-Krise geholfen haben. Es gibt einige Baustellen. Was fliegt, fährt und schwimmt?

  • Verteidigungsministerium

    Di., 21.04.2020

    Eurofighter und F-18 sollen Tornado-Flotte ersetzen

    Annegret Kramp-Karrenbauer sitzt im Cockpit eines Eurofighters (Archiv).

    Split-Lösung für die Tornado-Nachfolge geplant: Das Verteidigungsministerium will den Eurofighter und das US-Modell F-18 beschaffen, wie dem Parlament mitgeteilt wurde. Bei dem Vorhaben geht es um Milliardenausgaben.

  • Verteidigung

    Di., 21.04.2020

    Verteidigungsministerium will Eurofighter und F-18 beschaffen

    Berlin (dpa) - Die Tornado-Flotte der Luftwaffe soll nach einem Vorschlag des Verteidigungsministeriums mit dem Eurofighter sowie F-18-Kampflugzeugen des US-Herstellers Boeing ersetzt werden. Das Ministerium von Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) informierte nach dpa-Informationen am Dienstag die zuständigen Obleute im Bundestag über das milliardenschwere Vorhaben.

  • Veraltete Flugzege ersetzen

    Mo., 20.04.2020

    Kampfjet-Deal: Keine Zusage an USA für Kauf von F-18

    Zwei Demonstranten stehen bei einer Protestaktion gegen die Anschaffung neuer Kampfflugzeuge durch die Bundesregierung vor dem Kanzleramt.

    Das Verteidigungsministerium treibt die Entscheidung über den Ersatz für veraltete Tornado-Jets voran. Die SPD hat es nicht so eilig. Will Deutschland Milliarden in ein neues Flugzeug stecken oder in den Erhalt eines alten Flugzeugs?

  • Ehemalige «Eurofighter»

    So., 19.04.2020

    Lehmann und Thon: Schalke wird die Corona-Krise meistern

    Holte 1997 mit Schalke den UEFA-Pokal: Olaf Thon.

    München (dpa) - Die ehemaligen Schalker «Eurofighter» Jens Lehmann und Olaf Thon befürchten keine Insolvenz des FC Schalke 04 in der Corona-Krise.

  • Bundeswehr

    Do., 26.03.2020

    Split-Lösung für die Tornado-Nachfolge: Eurofighter und F-18

    Ein Eurofighter des Taktischen Luftwaffengeschwarder 31 fliegt eine Übung.

    Militärplaner wollen das Kampfflugzeug Tornado mit dem Eurofighter ablösen, aber einen Flugzeugtyp aus den USA kaufen. Für das Vorhaben gibt es Zustimmung und Kritik. Wer sich vor der Entscheidung drückt, muss allerdings absehbar Milliarden in die Oldtimer-Wartung stecken.

  • Widerstand vom Betriebsrat

    Do., 20.02.2020

    Streit um Stellenstreichung bei Airbus-Rüstungssparte

    Dirk Hoke, Vorstandsvorsitzender von Airbus Defence and Space. Der europäische Flugzeugbauer will in seiner Rüstungs- und Raumfahrtsparte 2362 Stellen streichen.

    Die Rüstungs- und Raumfahrtsparte von Airbus steht mangels neuer Aufträge unter Druck. Der Konzern will jetzt mehr als 2300 Jobs abbauen. Aus dem Betriebsrat kommt Widerstand. Zudem schwebt noch ein weiteres Damoklesschwert über der Sparte.

  • Jahrestour der „Eurofighter`97“

    Mi., 19.02.2020

    Nur das Ergebnis passte nicht...

    Auf dem Gutenbergplatz in Mainz stellten sich die Altenberger Schalke-Fans zum Gruppenfoto auf. Die dreitägige Jahresfahrt kam bei den 57 Fußballfans gut an.

    Drei spannende Tage verbrachten 57 Altenberger Schalke-Fans in Mainz. Dorthin führte die Jahresfahrt der „Eurofighters“. Nur der Abschluss passte nicht so ganz: Die Bundesliga-Partie gegen Mainz endete bekanntlich 0:0.

  • Bangen um technische Kompetenz

    Do., 13.02.2020

    Eurofighter oder F-18 - Airbus-Betriebsrat bangt

    Thomas Pretzl, Gesamtbetriebsratsvorsitzender bei Airbus Defence and Space, steht vor einem Tornado-Kampfflugzeug auf dem Firmengelände in München.

    Kommt der Tornado-Nachfolger für die deutsche Luftwaffe aus Bayern oder aus den USA? Die Arbeitnehmer schlagen Alarm: Wenn Boeing den Auftrag bekommt, «dann war's das».