Kokain



Alles zum Produkt "Kokain"


  • Kriminalität

    Mi., 03.03.2021

    Drogen und Waffen gefunden: 27-Jähriger festgenommen

    Handschellen hängen am Gürtel eines Justizbeamten.

    Marl (dpa/lnw) - Spezialkräfte des Zolls haben einen mutmaßlichen Drogenhändler in Marl festgenommen. Bei der Durchsuchung zweier Objekte wurden 500 Gramm Marihuana sowie sechs Schusswaffen und Munition gefunden, wie der Zoll am Mittwoch mitteilte. Zuvor hatten die Beamten bereits 1,8 Kilogramm reines Kokain sichergestellt.

  • Razzia

    Di., 02.03.2021

    Kokain-Verkäufe per Lieferservice - Dealer-Bande gefasst

    Ein Suchhund der Polizei steht in einer Wohnung auf einem Bett. Sechs mutmaßliche Drogenhändler sind bei einer Razzia in Berlin verhaftet worden.

    Viele Berliner Drogenkonsumenten bestellen ihren Stoff seit längerem über Chatprogramme. Diese Form der Lieferdienste beschäftigt Kripo und Justiz schon eine Weile.

  • Prozesse

    Di., 02.03.2021

    Neun Kilo Kokain unter dem Fahrersitz: Fünf Jahre Haft

    Paragrafen-Symbole sind an Türgriffen am Eingang zum Landgericht Bonn angebracht.

    Bonn (dpa/lnw) - Zu fünf Jahren Haft hat das Bonner Landgericht am Dienstag einen Kurierfahrer verurteilt, der mit neun Kilo Kokain unter dem Fahrersitz auf der Autobahn A61 gestoppt worden war. Dem Urteil zufolge hätten von dem beschlagnahmten Drogenfund insgesamt 30 000 Konsumeinheiten mit einem Verkaufswert von 425 000 Euro in den Handel gebracht werden können.

  • «Kokain-Hippos»

    Mo., 01.03.2021

    Erbe eines Drogenbarons: Kolumbiens Problem mit Flusspferden

    Nilpferde schwimmen in einem der Seen des Parks «Hacienda Napoles». Die Nilpferde, die der Drogenbaron Pablo Escobar nach Kolumbien brachte, breiten sich immer weiter aus.

    Die Nilpferde, die der Drogenbaron Pablo Escobar einst nach Kolumbien brachte, haben sich so prächtig vermehrt, dass das Land nach einer Lösung für die «Kokain-Hippos» sucht. Doch Mensch und Tier haben sich auch längst aneinander gewöhnt.

  • Bewährungsstrafe für 41-Jährigen

    So., 28.02.2021

    Spritztour im Drogenrausch endet auf dem Feld

    Nach einem Unfall musste sich ein Lengericher nun vor Gericht verantworten.

    Einen Cocktail aus Kokain, Morphium und Kodein hatte ein 41-Jähriger im Blut, als er während einer Spritztour einen Unfall baute. Er musste sich nun vor Gericht verantworten.

  • Organisierte Kriminalität

    Mi., 24.02.2021

    Zoll stellt 23 Tonnen Kokain in Hamburg und Belgien sicher

    Mehr als 16 Tonnen Kokain hat der Zoll am 12. Februar unter Blechdosen mit Spachtelmasse gefunden.

    Von wegen Spachtelmasse: Bei Kontrollen in Hamburg und Antwerpen haben Zollfahnder ein ganz anderes weißes Pulver in Rekordmenge entdeckt.

  • Viel Bargeld bei einem Münsteraner eingezogen

    Mi., 24.02.2021

    Drei Jahre Haft für Handel mit Drogen

    Viel Bargeld bei einem Münsteraner eingezogen: Drei Jahre Haft für Handel mit Drogen

    Handel mit Marihuana und Kokain, dazu 27.000 Euro, deren Ursprung unklar ist: Einem Münsteraner ist sein Geschäft mit Betäubungsmitteln nun vor Gericht teuer zu stehen gekommen.

  • TV-Tipp

    So., 21.02.2021

    Dortmunder «Tatort» über Hetze und Fake News

    Die Schauspielerin Stefanie Reinsperger als Hauptkommissarin Rosa Herzog ermittelt in Dortmund.

    Ein Mord in einem Dortmunder Hochhauskomplex setzt nicht nur Ermittlungen, sondern auch eine Woge von gefährlichen Lügen in Gang. Erstmals ist Stefanie Reinsperger als neue Kollegin Herzog mit dabei.

  • Prozesse

    Fr., 12.02.2021

    21 Kilo harte Drogen geschmuggelt: Siebeneinhalb Jahre Haft

    Ein Richterhammer aus Holz auf der Richterbank.

    Mönchengladbach (dpa/lnw) - Ein Lastwagenfahrer ist in Mönchengladbach wegen des Schmuggels von 21 Kilogramm Kokain und Heroin zu siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt worden. «Ich habe das Geld für die künstliche Befruchtung meiner Frau gebraucht», hatte der 40-Jährige am Freitag am Landgericht ausgesagt. 10 000 Euro habe er für den Transport bekommen sollen.

  • Internationale Polizei-Zusammenarbeit

    Do., 11.02.2021

    Weitere Festnahmen nach Ermittlungen gegen mutmaßliche Drogenschmuggler

    Internationale Polizei-Zusammenarbeit: Weitere Festnahmen nach Ermittlungen gegen mutmaßliche Drogenschmuggler

    Die Polizei im Kreis Steinfurt hat in den vergangenen drei Wochen zwei weitere Tatverdächtige festgenommen, die im Zusammenhang mit internationalen Drogengeschäften und -transporten stehen sollen. Ein weiterer Verdächtiger wurde durch Beamte des Polizeipräsidiums Duisburg verhaftet.