Skype



Alles zum Produkt "Skype"


  • Ökologische Digitalisierung

    Mi., 11.12.2019

    Stromfresser Streaming: Nun redet man über die Umweltkosten

    Durch Streaming-Plattformen wie Netflix und Youtube wird weltweit viel Strom verbraucht.

    In der Klimadebatte stehen derzeit vor allem Verkehrsthemen wie spritfressende SUVs oder umweltschädliche Flüge im Vordergrund. Die Umweltkosten der Digitalisierung werden dabei kaum angesprochen. Das soll sich nach dem Willen der Grünen nun ändern.

  • Zu Elektroschocks überredet

    Mi., 13.11.2019

    «'Ne doofe Idee» - Opfer sagt im Stromschlag-Prozess aus

    Das Foto zeigt eine Apparatur, mit der sich Frauen Stromstöße verabreicht haben.

    Sie setzte einen Löffel unter Strom, steckte einen Nagel in die Steckdose, versetzte sich so einen heftigen Elektroschock - und das alles im Auftrag eines Fremden aus dem Internet. Vor Gericht in München hat eine Berliner Studentin nun versucht, das zu erklären.

  • Prozesse

    Mi., 13.11.2019

    Stromschlag-Prozess: Angeklagter entschuldigt sich

    München (dpa) - Der Angeklagte im Münchner Prozess um lebensgefährliche Stromstöße hat sich bei einem seiner zahlreichen Opfer entschuldigt. «Ich wollte nur mal sagen, dass das ein moralischer Fehler war und schlecht war», sagte er zu einer Studentin aus Berlin, die er per Skype dazu gebracht haben soll, sich selbst heftige Stromschläge zuzufügen. Er möchte sich wirklich bei ihr entschuldigen. Die Frau tritt als Nebenklägerin in dem Aufsehen erregenden Verfahren um 88-fachen Mordversuch auf und wurde als Zeugin gehört.

  • Falscher Arzt vor Gericht

    Di., 12.11.2019

    Frauen zu lebensgefährlichen Stromschlägen überredet

    Ein Justizbeamter zu Beginn des Prozesses im Sitzungssaal vom Landgericht München II.

    Nägel in Steckdosen, Elektroden an den Schläfen: Wozu ein falscher Mediziner junge Mädchen gebracht haben soll, ist kaum zu glauben. Wegen 88-fachen versuchten Mordes steht er nun in München vor Gericht. Auch sein mutmaßliches Motiv ist verstörend.

  • Nachrichten-Apps

    Fr., 25.10.2019

    Wenn der Messenger auf dem PC einzieht

    Viele Messenger-Dienste lassen sich nicht nur auf dem Smartphone nutzen. Per Web-App können Nachrichten oft auch am PC getippt und verschickt werden.

    Mit Messengern verbindet fast jeder sofort Smartphone-Apps. Aber wäre es nicht praktisch, wenn man seine Nachrichten auch mal schnell auf dem Notebook tippen könnte?

  • Staffelübergabe im SI-Club

    Sa., 05.10.2019

    „Passt perfekt in unsere Zeit“

    Erika Leuteritz (links) übergab den Staffel – und damit das Amt der SI-Präsidentin - an Barbara Haverkamp

    Anfang Oktober übergab die bis dato amtierende Präsidentin Erika Leuteritz den Staffel – und damit die Position der Präsidentin – an Barbara Haverkamp. Zwei Jahre stand Leuteritz dem Serviceclub SI vor.

  • Kirche

    So., 01.09.2019

    80. Jahrestag Kriegsbeginn: Deutsch-polnischer Gottesdienst

    Mönchengladbach (dpa/lnw) - Zum 80. Jahrestag des deutschen Überfalls auf Polen haben Protestanten aus Mönchengladbach und dem polnischen Pasym am Sonntag über Skype einen gemeinsamen Gottesdienst gefeiert. Die Musik wurde per die Liveübertragung im Internet aus Pasym eingespielt, die Predigt von Präses Manfred Rekowski wiederum auch in Polen gezeigt. Dort wurde zu den Bildern eine Übersetzung verlesen, wie der Sprecher der Evangelischen Kirche im Rheinland, Jens Peter Iven erläuterte. Rekowski wurde selbst in Polen geboren und verbrachte seine ersten fünf Lebensjahre auf einem Bauernhof in Masuren. Dann wanderte die Familie ins Ruhrgebiet aus.

  • Start-up erfindet sich neu

    Mi., 12.06.2019

    Dropbox probt mit Teamlösung den Neuanfang

    Die Dropbox-Gründer Arash Ferdowsi (l) und Drew Houston in New York.

    Die Cloud frisst ihre Kinder, und Dropbox erfindet sich neu. Aus dem simplen Speicherdienst soll ein komplexer Digitalschreibtisch für effizientes Arbeiten im Web werden.

  • Europäisches Jugendparlament tagt in Tecklenburg

    Do., 25.04.2019

    Es kommt auf die Argumente an

    Projektleiterin Laura Löb hat den regionalen Wettbewerb der Europäischen Jugendparlaments mit ihrem Team organisiert. Gestern empfing sie im Graf-Adolf-Gymnasium rund 150 junge Delegierte aus zehn europäischen Ländern.

    Im Graf-Adolf-Gymnasium tagt seit gestern das Europäische Jugendparlament. Bei dem viertägigen Treffen simulieren die jungen Delegierten nach dem Vorbild des Europäischen Parlaments demokratische Entscheidungsfindungsprozesse. Projektleiterin Laura Löb erläutert im Gespräch mit Katja Niemeyer, Redakteurin unserer Zeitung, worauf es bei dem regionalen Wettbewerb ankommt und warum dabei nur Teamplayer weiterkommen.

  • Gespräche im großen Kreis

    Mo., 08.04.2019

    Skype-Gruppenchats nun mit bis zu 50 Teilnehmern

    Mit Skype lassen sich jetzt große Gruppenchats mit 50 Teilnehmern abhalten.

    Viele Nutzer schätzen Skypes Gruppenchat als nützliches Tool für Video-Konferenzen. Doch die Teilnehmerzahl war bisher auf 25 begrenzt. Nun wurde die Anzahl deutlich erhöht.