Karneval



Alles zum Ereignis "Karneval"


  • Beliebte Warendorfer Blogs

    Mi., 01.07.2020

    Lustig, informativ oder spannend

    Dass Warendorf nicht nur zur Fettmarktkirmes lohnende Fotomotive bietet (hier eins aus dem WN-Archiv), dafür liefert der „Warendorfblog“ viele Beispiele.

    hh

  • Regierung

    Di., 30.06.2020

    Laschet: Besser kein Straßenkarneval am 11.11.

    Karnevalisten feiern in der Düsseldorfer Altstadt.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat sich gegen Straßenveranstaltungen zur traditionellen Sessionseröffnung am 11.11. ausgesprochen: «Draußen, Straßenkarneval, Infektionsübertragungszeit, Alkohol, Enge - das passt nicht in diese Zeit», sagte Laschet am Dienstag in Düsseldorf. Was dann im Frühjahr mit dem eigentlichen Karneval sei, könne man jetzt noch nicht sagen. Dafür sei es zu früh. Man müsse das Infektionsgeschehen im Herbst noch abwarten. Das sei für die Aktiven, die langfristig planen wollen, «nicht schön», so Laschet: «Aber es müssen sich zurzeit Andere mit größeren Problemen umstellen in ihren Lebensplanungen.»

  • Vadruper Fanfarenzug probt wieder

    Mo., 22.06.2020

    Erste Töne erklingen

    Die Aktiven des Vadruper Fanfarenzuges sind froh, wieder proben zu dürfen. Das geht natürlich nur unter Einhaltung der Abstandsregeln.

    Nach einigen Monaten der Abstinenz erklingen wieder Töne von Posaune, Trompete, Schlagzeug und weiteren Instrumenten. Das macht die Aktiven des Vadruper Fanfarenzuges natürlich glücklich. „Man merkt allen Aktiven an, dass sie alles daran setzen wollen, um schnell wieder in den gewohnten Rhythmus zu kommen“, sagt der Vorsitzende Markus Rott­howe.

  • Sommersonnenwende

    Do., 18.06.2020

    Corona und Mittsommer: Wenn ein Virus das große Fest stoppt

    Die Mittsommer-Feierlichkeiten sehen in diesem Jahr ganz anders aus.

    Die Feiern zur Sommersonnenwende sind für viele Skandinavier der Höhepunkt des Jahres. Wegen der Pandemie werden die Feste in diesem Jahr anders sein und vielerorts coronabedingt ausfallen - auch im vermeintlich so freizügigen Schweden.

  • Keine Proklamation, keine Prunksitzung

    Mi., 17.06.2020

    Komitee sagt den Karneval ab

    Die Narren werden in der kommenden Session wohl wenig zu jubeln haben. Die Veranstaltungen wurden jetzt abgesagt.

    Der Super-Gau für die Steinfurter Narren ist eingetreten. Die Session 2020/21 fällt aus. Musste das amtierende städtische Dreigestirn Frank, Anja und Andre wetterbedingt schon auf den Rosensonntagsumzug 2020 verzichten, hat das Karnevalskomitee der Vereinigten Schützen nach einer Sitzung mit den Vorsitzenden der Borghorster Schützenvereine am Montag alle karnevalistischen Großveranstaltungen für die kommende Session abgesagt.

  • Jugendkarneval Epe wählt neuen Vorstand

    Di., 16.06.2020

    Jecke Veranstaltung für Jung und Alt wird vorbereitet

    Vorstandsfoto mit ausreichend Abstand: Der Jugendkarneval Epe hofft mit seinen Kuratoren darauf, dass im kommenden Jahr wieder gefeiert werden kann.

    Ob im kommenden Jahr Karneval gefeiert werden darf, das kann heute noch keiner sagen. Und über das Wie herrscht deshalb noch mehr Unklarheit. Der Eper Jugendkarneval bereitet sich allerdings bereits auf die neue Session vor und hat jetzt einen neuen Vorstand gewählt.

  • WaKaGe sagt Session noch nicht ab

    Mo., 15.06.2020

    „Wollen nicht zweites Heinsberg werden“

    Im Rahmen einer erweiterten Senatssitzung in der Kreienbaumhalle – dort ließen sich problemlos die Abstandsregeln einhalten – demonstrierten WaKaGe-Vorstand, der Bürgerausschuss und Formationsvertreter Geschlossenheit.

    Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie schon jetzt die fünfte Jahreszeit abzuhaken, ist für das WaKaGe-Präsidium keine Option. So wird erst einmal weiter geplant. Allerdings unter erschwerten Bedingungen.

  • Rosenmontagsumzug 2021 nicht bestätigt, aber denkbar

    Di., 09.06.2020

    Narren planen „kreativen Sessionsauftakt“

    Bürgerausschuss-Klausur am Wochenende. Von v.l. Vize Robert Erpen-stein, Präsident Helge Nieswand und Vize Heinz Mecklenborg.

    Trotz aller Ungewissheiten ob Corona laufen die Planungen für die kommende Karnevals-Session. Ob ein Rosenmontags-Umzug stattfinden kann, soll frühestens im Herbst entschieden werden.

  • Gesundheit

    Mo., 01.06.2020

    Hartmann äußert Bedenken gegen Rosenmontagszug 2021

    Nordrhein-Westfalens SPD-Chef Sebastian Hartmann nimmt an einer Pressekonferenz teil.

    Köln (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalens SPD-Chef Sebastian Hartmann hält nichts von einem Rosenmontagszug 2021. «Es ist absehbar, dass auch im Karneval die Mindestabstände eingehalten werden müssen», sagte Hartmann dem «Kölner Stadt-Anzeiger» (Dienstag). Er könne sich nicht vorstellen, wie das bei den Zuschauermassen funktionieren solle. «Es sei denn, man begnügt sich damit, dass die Jecken den Zugteilnehmern vom Fenster aus zujubeln», so Hartmann. Das Festkomitee Kölner Karneval hatte verkündet, man wolle trotz Corona auch im kommenden Jahr an Traditionen wie dem Umzug und einem Dreigestirn festhalten.

  • Telefonkonferenz der Verantwortlichen

    Di., 19.05.2020

    Der Straßenkarneval hängt in der Schwebe

    Ein buntes Getümmel wie Rosenmontag 2020 soll es in der kommenden Karnevalssession nicht geben.

    Es sieht nicht gut aus für den Ahlener Straßenkarneval. Abgesagt ist er zwar noch nicht, aber die Verantwortlichen haben sich in einer Telefonkonferenz auf absolute Vorsicht verständigt.