Länderspiel



Alles zum Ereignis "Länderspiel"


  • Knapper Sieg über Curaçao

    Mo., 01.07.2019

    Kapitän Pulisic führt US-Team ins Gold-Cup-Halbfinale

    Knapper Sieg über Curaçao: Kapitän Pulisic führt US-Team ins Gold-Cup-Halbfinale

    Die Kapitänsbinde in der Auswahl ist eine besondere Ehre. Der EX-BVB-Spieler Pulisic durfte sie nun für die USA tragen. Und führte sein Team ins Halbfinale des Gold Cups.

  • Ein Jahr nach WM-Debakel

    Mi., 26.06.2019

    Löw doch Reformer - Neuer mit Titelhunger

    Fassungslos: Bundestrainer Joachim Löw nach dem WM-Aus in Russland.

    Vor einem Jahr lag Fußball-Deutschland am Boden. Der WM-K.o. in Russland traf den vierfachen Champion ins Mark. Der Neuanfang lief erstmal zäh, nun gibt es sogar schon wieder Titelhoffnungen.

  • WM in Frankreich

    Sa., 22.06.2019

    DFB-Frauen besiegen Nigeria im Viertelfinale

    Giulia Gwinn (l-r), Klara Bühl, Linda Dallmann und Sara Daebritz jubeln nach dem Tor zum 3:0-Endstand.

    Die deutschen Fußball-Frauen stehen im WM-Viertelfinale. Gegen Nigeria bleibt das Team zum vierten Mal ohne Gegentor. Den ersten von drei Treffern erzielt Spielführerin Alexandra Popp, die somit ihr persönliches Jubiläum in Grenoble krönte.

  • Frauenfußball-WM

    Sa., 22.06.2019

    Alexandra Popp vor 100. Länderspiel

    Wird zum 100. Mal das DFB-Trikot tragen: Alexandra Popp.

    Grenoble (dpa) - Für Spielführerin Alexandra Popp wird das WM-Achtelfinale der deutschen Frauen-Nationalmannschaft gegen Nigeria ein ganz besonderes Spiel: Zum 100. Mal läuft sie bei der Partie in Grenoble (17.30 Uhr/ZDF und DAZN) für die DFB-Elf auf.

  • Vor WM-Achtelfinale

    Fr., 21.06.2019

    Déjà-vu für DFB-Team: Nigeria weckt positive Erinnerungen

    Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg bei einer Tour durch Grenoble.

    Nigeria ist ein starker Gegner im WM-Achtelfinale. Bei Spielführerin Alexandra Popp und sechs weiteren deutschen U20-Weltmeisterinnen ruft der Afrikameister aber positive Erinnerungen hervor.

  • Ein kleines Wunder

    Mi., 19.06.2019

    Spätberufene «Maschina» Marina Hegering genießt die WM

    Ein kleines Wunder: Spätberufene «Maschina» Marina Hegering genießt die WM

    Dass sie in Frankreich dabei ist, ist für Marina Hegering selbst ein kleines Wunder. Nach einer unglaublichen Verletzungsgeschichte sprang die Essenerin als eine der Letzten auf den WM-Zug. Nach fast sechs Jahren ohne Fußball genießt die 29-Jährige jede Minute.

  • Ausblick

    Mi., 19.06.2019

    Das bringt der Mittwoch bei der Frauenfußball-WM

    Auf nach Grenoble: Deutschlands Fußball-Frauen reisen ins nächste WM-Quartier.

    Die deutschen Fußballerinnen bereiten sich auf ihr Achtelfinalspiel in Grenoble vor - am Vormittag mit einer Indoor-Krafteinheit und am Nachmittag auf dem Trainingsplatz. In der Gruppe D hoffen Argentinien und Schottland noch auf den Einzug in die Runde der letzten 16.

  • Fußball: Länderspiel der Regionen

    Di., 18.06.2019

    Bernd Düker folgt auf Uwe Seeler

    Einen noch größeren Pokal konnten die Veranstalter nicht finden: Der Ochtruper Bernd Düker muss ihn mit seinen beiden Torwartpranken tragen.

    Bernd Düker hat einen ganz besonderen Einsatz hinter sich. Der Ochtruper wurde zu einem „Länderspiel der Regionen“ eingeladen. Das fand in großem Rahmen im Stadion eines niederländischen Erstligisten statt.

  • Fußball: Ein Ligaspiel bei der ungarischen Minderheit in der Slowakei

    So., 16.06.2019

    Der 12. Mann macht Politik

    Gelb und Blausind die dominierenden Farben bei den Heimspielen von Dunajská Streda. Trainer Peter Hyballa aus dem Münsterland trainiert die Mannschaft seit einem knappen Jahr. privat

    Wenn David gegen Goliath im Fußball antritt, ist das immer eine besondere Partie. In der slowakischen Liga kommt aber noch eine besondere Komponente hinzu. Denn dort spielt mit Dunajská Streda auch ein Klub, dessen Wurzeln tief ungarisch sind. Trainiert wird dieser vom Bocholter Peter Hyballa.

  • EM-Qualifikation

    So., 16.06.2019

    DHB-Team ohne Semper gegen das Kosovo

    Fehlt dem DHB-Team gegen das Kosovo: Franz Semper.

    Nürnberg (dpa) - Handball-Bundestrainer Christian Prokop muss im letzten Länderspiel vor der Sommerpause auf Rückraumspieler Franz Semper verzichten.