Präsidentenwahl



Alles zum Ereignis "Präsidentenwahl"


  • Weg für Biden frei

    Di., 24.11.2020

    Trump weicht Blockadehaltung auf

    Donald Trump hat die Behöden angewiesen, die Übergabe der Amtsgeschäfte an Joe Biden zu ermöglichen. Er behauptet aber weiter, der Sieg sei ihm gestohlen worden.

    Zum Kern von Donald Trumps wochenlangem Kampf um den Machterhalt gehörte, die geordnete Übergabe der Amtsgeschäfte an Wahlsieger Joe Biden zu blockieren. Nun lenkt er widerwillig ein. Von einer Niederlage bei der Wahl will er aber weiter nichts wissen.

  • Open-Skies-Vertrag

    So., 22.11.2020

    USA verlassen Abkommen über militärische Beobachtungsflüge

    Das Abzeichen für die Mission «Offener Himmel» prangt am Arm eines Crew-Mitglieds des neuen A319-Missionsflugzeugs der Bundeswehr.

    Militärische Beobachtungsflüge zwischen Nato-Staaten und Russland gelten seit Ende des Kalten Krieges als wichtige vertrauensbildende Praxis. Die USA machen aber nicht mehr mit. Und jetzt hängt alles an Russland - ohne die Atommacht wäre das Abkommen hinfällig.

  • Verlorene Präsidentenwahl

    Fr., 20.11.2020

    Trumps Anwälte verstricken sich in Verschwörungstheorien

    Rudy Giuliani, der ehemalige Bürgermeister von New York und ein Anwalt von US-Präsident Trump.

    Kommunisten, der 2013 verstorbene Präsident von Venezuela, böswillige Software: Die Anwälte von Präsident Trump werfen mit abenteuerlichen Gründen für seine Wahlniederlage um sich. Ihnen läuft die Zeit davon - und Niederlagen vor Gericht häufen sich.

  • Und plötzlich tropfte es

    Fr., 20.11.2020

    Debatte um Rudy Giulianis Haarfärbemittel

    Schweißgebadet: Rudy Giuliani.

    Trump-Anwalt Rudy Giuliani hat schon so manch skurrilen Auftritt hingelegt. Jetzt kommt ein weiterer hinzu, der für reichlich Gelächter und Spott sorgte.

  • Klage in Pennsylvania

    Do., 19.11.2020

    Trump-Anwälte wollen Wahlergebnis kippen

    US-Präsident Donald Trump spricht im Rosengarten des Weißen Hauses.

    Donald Trump gibt seinen Widerstand gegen die Niederlage bei der Präsidentenwahl nicht auf. Seine Anwälte sind nun darauf aus, Ergebnisse in ganzen Bundesstaaten zu kippen. Die Wahlbetrugsbehauptungen sind nicht belegt, zeigen aber Wirkung.

  • Chris Krebs

    Mi., 18.11.2020

    Widerspruch beim Thema Wahlbetrug: Trump feuert Behördenchef

    Der Chef der Agentur für Cyber- und Infrastruktursicherheit, Chris Krebs, sei «mit sofortiger Wirkung» entlassen worden, schreibt Trump auf Twitter.

    Der Leiter einer wichtigen US-Sicherheitsbehörde hat gesagt, was Trump nicht hören will: Die Präsidentenwahl ist nicht manipuliert worden. Nun schlägt der Amtsinhaber im Weißen Haus zurück.

  • Proeuropäische Kandidatin

    Mo., 16.11.2020

    Erste Präsidentin in Moldau: Sandu bekämpft Korruption

    Maia Sandu gibt ihre Stimme ab.

    Die völlig verarmte und krisengeschüttelte Ex-Sowjetrepublik hat den prorussischen Präsidenten Dodon abgewählt. Erstmals übernimmt nun eine Frau die Macht. Aber einfach wird es für die prowestliche Ökonomin in dem korrupten Land nicht.

  • «Akt der Gnade»

    Mo., 16.11.2020

    Obama: Michelle war gegen Präsidentschaftskandidatur

    Der ehemalige US-amerikanische Präsident Barack Obama 2017 in Berlin.

    An diesem Dienstag erscheint der erste Teil seiner Memoiren: Ex-Präsident Barack Obama plauderte schon vorweg ein wenig über Privates.

  • Präsident winkt aus Auto

    Sa., 14.11.2020

    Trump-Anhänger demonstrieren in Washington

    Der US-Präsident Trump fährt in einer Autokolonne an einer Gruppe von Anhängern vorbei, die zu dessen Unterstützung und gegen angeblich gefälschte Wahlergebnisse in der Nähe des Weißen Hauses demonstrieren.

    Fans von Donald Trump versammeln sich in Washington - und der Präsident stellt eine Begrüßung in Aussicht. Am Ende wird daraus ein kurzer Umweg - auf dem Weg zum Golf-Club.

  • Beobachter skeptisch

    Sa., 14.11.2020

    Einigung bei Libyen-Gesprächen auf Wahlen im Dezember 2021

    Libysche Teilnehmer tragen Mund-Nasen-Bedeckungen und nehmen am von der UNO vermittelten Libyschen Forum für politischen Dialog teil.

    Seit Anfang der Woche verhandeln 75 Vertreter aus Libyen über die Zukunft des Krisenlandes. Davon wird abhängen, ob der langjährige Bürgerkrieg beendet werden kann. Es gibt erste Fortschritte.