Bücherei



Alles zum Schlagwort "Bücherei"


  • Die Büchereien haben auch in der Corona-Zeit geöffnet

    So., 22.11.2020

    Quarantänewagen gehört dazu

    Birgit Wermelt leitet die Katholische öffentliche Bücherei (KÖB) in Nordwalde.

    „Die Leser sind dankbar, dass wir überhaupt da sind“, sagt Doris Kintrup vom Leitungsteam der KÖB Altenberge. Auch ihre Kollegin aus Nordwalde, Birgit Wermelt, hat festgestellt, dass viele Leser in der Coronazeit froh sind, überhaupt Medien ausleihen zu können.

  • Jugendbüro, Bücherei und Jugendtreffs starten Neuauflage

    Fr., 20.11.2020

    Familientaschen zum Advent

    Für die Adventszeit werden vier verschiedene „familybags“ für Kinder ge

    Jugendbüro, Bücherei und Jugendtreffs starten Neuauflage der Familientaschen, die schon im Frühjahr gut angekommen sind.

  • KÖB St. Pantaleon

    Mi., 04.11.2020

    Neue Leseausweise für die Bücherei

    Neue Leseausweise: Ulla Ludewig (r.) vom KÖB-Team St. Pantaleon mit Anitas Schuler, die die Ausweise für die Bücherei gestaltet hat.

    Die Bücherei St. Pantaleon hat neue Leseausweise bekommen. Er hat nun die Form einer Visitenkarte.

  • „Ratzenclub“ der Teamschule

    Di., 03.11.2020

    Beim Lesen zur Ruhe kommen

    Durch einen Schülerwettbewerb kam der „Ratzenclub“ zu seinem Namen.

    In der Teamschule gibt es eine Bücherei. Romane und Krimis, Lexika und Bildbände, Zeitungen und Zeitschriften, Filme und Fachliteratur liegen in den Regalen. „Chefin“ im „Ratzenclub“ ist Bettina Bruhn. Die Lehrerin erzählt, wie die Schulbücherei zu diesem ungewöhnlichen Namen gekommen ist.

  • Gesundheit

    Mo., 26.10.2020

    Etliche geschlossene Büchereien wegen Corona in Düsseldorf

    Eine Mitarbeiterin sortiert in einer Bücherei ein Regal mit Reiseführern.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Wegen der steigenden Corona-Zahlen bleiben ab Montag viele städtische Bibliotheken in Düsseldorf geschlossen. Das Gesundheitsamt brauche mehr Personal, erklärte die Stadt. 20 Mitarbeiter der Düsseldorfer Stadtbüchereien sollen daher etwa bei der Kontaktnachverfolgung von Corona-Fällen mithelfen. Insgesamt haben die Stadtbüchereien etwa 150 Mitarbeiter.

  • Bücherei Hohenholte

    So., 25.10.2020

    „Der verrückte Herbststurm“

    Noch ist die Pinnwand in der Bücherei Hohenholte leer. Ab sofort aber können dort die Bilder für den Malwettbewerb aufgehängt werden.

    Die Hohenholter Bücherei St. Georg ruft Kinder aus Hohenholte und Umgebung zu einem Malwettbewerb auf. Das Thema lautet: „Der verrückte Herbststurm“.

  • Bücherei-Rallye für künftige Grundschüler

    Fr., 23.10.2020

    „Kinder geben ganz viel zurück“

    Elke Meiring

    Die künftigen Schüler des St.-Josef-Kindergartens tauchten am Mittwoch auf besondere Weise in die Welt des Lesens ein: Bei einer Rallye in der örtlichen Bücherei lernen sie nicht nur die Aufteilung der Bibliothek kennen, sondern lauschen Geschichten.

  • Bücherei in Westbevern

    Mo., 19.10.2020

    Herbstzeit ist Schmökerzeit

    Reichlich bestückt ist das Buch - und Medienangebot sowohl für Kinder als auch Erwachsene der Katholischen Öffentlichen Bücherei (KÖB) Westbevern, die sich im Pfarrheim im Dorf befindet.

    Eine Vielzahl von neuen Medien wartet auf die Besucher in der Katholischen Öffentlichen Bücherei in Westbevern.

  • „Toni-Box“ und jede Menge neuer Sachliteratur

    Di., 06.10.2020

    Bücherei rüstet für Kinder auf

    Die knallrote „Toni-Box“ kann ab sofort in der Bücherei ausgeliehen werden. Alle Tonis aus der Bücherei kennen die Box, sodass sie keinen WLAN-Anschluss braucht. Büchereileiterin Hiltraut Bergmann hat sich den Tabaluga zum Probehören gewünscht.

    Die Bücherei St. Johannes Evangelist hat in ihren Bestand investiert. Davon profitieren nicht nur Freunde der klassischen Medien – auch im digitalen Bereich hat sich einiges getan.

  • Ortstermin in der KöB St. Martin

    Do., 27.08.2020

    Hygiene und sehr viel Platz

    Im „Glaskasten“ kümmern sich Veronika Lettmann (re.) und

    Die Angst vor einer Corona-Infektion hat offenbar dazu geführt, dass die Bücherei St. Martin weniger Besucher hat. Viele Stammkunden hätten schon länger nicht mehr vorbeigeschaut. Dabei gibt es ein Hygienekonzept und Vorkehrungen, die zur Sicherheit der Leser beitragen.