Betrug



Alles zum Schlagwort "Betrug"


  • Trickanruf bei 62-jährigem Vorhelmer

    Mi., 20.01.2021

    Bankmitarbeiter verhindert Betrug

    Eine Aktualisierung beim Online-Banking schob ein Trickbetrüger vor, um einen Vorhelmer um Ersparnisse zu bringen.

    Fast wäre ein 62-jähriger Vorhelmer um seine Ersparnisse gebracht worden. Doch ein echter Bankmitarbeiter passte auf.

  • «Noch viel Arbeit»

    Di., 19.01.2021

    Corona-Aufbauhilfen: EU fordert Maßnahmen gegen Betrug

    EU-Handelskommissar Valdis Dombrovskis.

    Wie gibt man 750 Milliarden Euro aus? Vor der Aufgabe stehen die EU-Staaten im Moment. Das Geld soll gegen die Corona-Krise helfen, aber gleichzeitig die Wirtschaft digitaler und grüner machen.

  • Kriminalität

    Do., 14.01.2021

    Nach AvP-Insolvenz Ermittlungen wegen Betrugs und Untreue

    Düsseldorf (dpa) - Der Skandal beim insolventen Rezeptabrechner AvP weitet sich aus. Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf ermittelt jetzt gegen fünf Mitarbeiter der Unternehmensgruppe wegen des Verdachts der Bilanzfälschung, des Betrugs und der Untreue sowie weiterer Vorwürfe. Am Donnerstag seien 15 private und firmeneigene Objekte durchsucht worden, teilten die Ermittler mit.

  • Kriminalität

    Mo., 11.01.2021

    Prozess um millionenschweren Betrug bei Corona-Soforthilfen

    Eine Figur der Justitia.

    München (dpa) - Einer der ersten großen Prozesse um Betrug bei Corona-Soforthilfen hat am Montag in München begonnen. Ein gebürtiger Gelsenkirchener, der zuletzt in London lebte, soll laut Staatsanwaltschaft unberechtigte Anträge über gut 2,5 Millionen Euro gestellt haben. Für drei der insgesamt 91 Anträge in sechs Bundesländern erhielt er demnach Geld aus Berlin, Hessen und Baden-Württemberg - insgesamt 67 776 Euro. Bei den restlichen Anträgen wurde die Auszahlung verhindert.

  • Prozesse

    Mo., 04.01.2021

    Duo wegen Betrugs mit Mund-Nasen-Bedeckungen vor Gericht

    Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand.

    Aachen (dpa/lnw) - Sie sollen für Masken und Desinfektionsmittel Geld kassiert, die Ware aber nie geliefert haben: Vor dem Aachener Landgericht hat am Montag ein Prozess gegen zwei Männer begonnen. Den 61 und 58 Jahre alten Männern aus der Region Aachen wird gemeinschaftlicher Betrug in 83 Fällen zur Last gelegt. Das Duo soll über Onlineplattformen Masken, Desinfektionsmittel und Fotobearbeitungssoftware angeboten haben. Der Schaden beträgt laut Anklage über 80 000 Euro. Die angeklagten Taten sollen zwischen Anfang Februar und Mitte März 2020 geschehen sein.

  • Zweijahressperre

    Do., 17.12.2020

    Betrug mit Folgen: Russland bei Olympia vorerst ausgesperrt

    Russlands Olympia-Sperre wegen Doping-Betrugs ist im Berufungsverfahren halbiert worden.

    Die Sportrichter haben gesprochen. Russlands Olympia-Sperre wegen Doping-Betrugs ist im Berufungsverfahren halbiert worden. Doch das Urteil dürfte die Sportnation trotzdem schmerzen.

  • Amtsgericht: Urkundenfälschung und Betrug

    Di., 08.12.2020

    Verfahren trotz einer „Gerichtsphobie“

    Das Amtsgericht Ibbenbüren.

    Am Ende stand eine Vertagung des Verfahrens auf unbestimmte Zeit. Bis dahin gab es im Amtsgericht Ibbenbüren in der Verhandlung gegen eine 43-Jährigen ehemaligen Lengerich einige Besonderheiten.

  • Kriminalität

    Do., 03.12.2020

    Betrug mit Wohnmobilen: Angeklagte schweigen bislang

    Eine Figur der blinden Justitia.

    Paderborn (dpa/lnw) - Mit der Verlesung der Anklage hat am Donnerstag vor dem Landgericht Paderborn ein Prozess um mutmaßlich betrügerischen Handel mit Wohnmobilen begonnen. Die Angeklagten aus Essen und Gelsenkirchen sollen wiederholt unter falschem Namen über Online-Plattformen Wohnmobile von Privatleuten angemietet und mit gefälschten Papieren an gutgläubige Dritte verkauft haben. Dazu sollen sie bei Zulassungsbehörden verschwundene Blanko-Fahrzeugpapiere eingesetzt haben. Ein vierter Mann ist wegen Beihilfe angeklagt. Bis Februar sind noch sechs Verhandlungstage angesetzt.

  • Kriminalität

    Mi., 02.12.2020

    Razzia nach Betrug mit Corona-Soforthilfe in großem Stil

    Ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht fährt über eine Straße.

    Die Corona-Hilfsgelder sollen in der Krise schnell und unbürokratisch ausgezahlt werden. Das machen sich auch immer wieder Betrüger zunutze: Gegen eine Bande haben Ermittler aus NRW nun zugeschlagen. Es geht um Subventionsbetrug in Millionenhöhe.

  • Dämpfer für Trump

    Mi., 02.12.2020

    US-Justizminister: Keine Beweise für verbreiteten Wahlbetrug

    Das US-Justizministerium hat nach Angaben von Ressortchef William Barr bislang keine Beweise für den von Präsident Donald Trump behaupteten Wahlbetrug im großen Stil gefunden.

    US-Präsident Trump hält auch Wochen nach der Wahl an seiner Darstellung fest, ihm sei der Sieg durch Betrug «gestohlen» worden. Nun widerspricht ihm sein sonst hochgradig loyaler Justizminister - und aus Georgia erreicht ihn ein eindringlicher Appell.